USV Preiswert und Zuverlässig: PowerMust von Mustek

Vor einigen Jahren (Anno 2004) stand ich aufgrund mehrerer Stromausfälle und Blitzeinschläge vor der Aufgabe mir eine USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) für meine Rechner (damals 2 Workstations, eine im Dauerbetrieb als Fileserver) anzuschaffen.

Die Firma APC als Marktführer auf diesem Bereich war mir wohl bekannt und demnach auch die Preise der APC USVs. Aus Kostengründen entschied ich mich damals, eine Alternative zu suchen. Als Student ohne Goldesel hat man nun mal nicht die finanziellen Mittel für ein APC Gerät. Meine Wahl fiel auf eine Mustek „Power Must 800“.

Eine Line-Interactive USV für damals 70 Euro. (Line Interactive: Die Zuschaltung des Akkus erfolgt erst bei Stromausfall, sodass es zu einer minimalen Unterbrechung kommen kann. Diese wird als Verkaufsargument für die teureren „Online USVs“ gern als für High-End Equipment als „zu lang“ definiert wird. Ein modernes Schaltnetzteil kann diese Verzögerung aber problemlos puffern.)

Als Software kommt eine etwas gewöhnungsbedürftige JAVA Software zum Einsatz, die dafür aber unter allen Systemen (Windows, Linux, Mac OS) und auch Netzwerkübergreifend funktioniert. Die USV wird per USB oper RS232 mit dem Rechner verbunden.

Die PowerMust 800 hat 3 Ausgänge sowie einen Spannungsfilter für Modem / ISDN Kabel.

Seit Juni 2009 meldet die PowerMust 800 den Ausfall des Akku. Sie stützt die Mittlerweile etwas modifizierte Hardware (1x Home-Server: 4 Festplatten; 500W Netzteil; sowie 1xWorkstation: 2 Festplatten; 600W Netzteil und 2 TFT Bildschirme sowie Netzwerk- und Internethardware nur noch für ca. 1 Minute.) – Es musste also etwas neues her.

Das Flagschiff der PowerMust Serie: Die PowerMust 2000
Das Flagschiff der PowerMust Serie: Die PowerMust 2000
APC ist dank verbesserten Verdienstverhältnissen nun zwar erschwinglich, aber wieso wechseln, wenn mit der alten Marke eigentlich alles bestens ist? Ich habe mich stattdessen für das Flagschiff der PowerMust Serie entschieden. Die PowerMust 2000 (siehe Bild) für nun gerade mal 100 Euro bei eBay (Neuware).

Die neue USV verspricht mit ihren brutalen 2000VA einen PC inkl. Monitor für 45 Minuten am leben zu erhalten. Meine 2 Rechner inkl. 2x TFT und Netzhardware erhält sie für gut 25 Minuten am Laufen. Also ein gutes Ergebnis. Neu in der PowerMust 2000 ist ein Lüfer, der glücklicherweise so leise ist, das ich ihn nicht aus dem Lüfter- und Festplattensurren des Homeservers heraus hören kann. Er läuft aber permanent, sodass ich damit rechne, in der USV am Ende doch etwas mehr Staub zu finden als im Vorgänger.

Fazit: In 5 Jahren Betriebzeit hat die PowerMust 800 meine Rechner vor mehreren Stromausfällen und Gewittern erfolgreich bewahrt. Die neuen Geräte der PowerMust Serie sind nun für wenige Euro mehr zu haben.

Wer also mit einer Line Interactive USV leben kann (ich kann das schon seit 5 Jahren ;-)) ist mit einer Power Must USV gut beraten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s