Monat: August 2016

LINUX: Hostname anhand der IPv4 Adresse setzen

Für ein Cluster-Projekt wollte ich eine Linux VM so einrichten, dass Sie ihren Hostnamen beim Hochfahren automatisch anhand der IPv4 Netzwerkadresse einstellt.
Auf diese Weise kann das Image später einfach kopiert und mehrfach gestartet werden, der Zugriff auf die VMs ist weiterhin über den aus der IP-Ableitbaren Hostnamen möglich. (Die MAC Adresse der VM sollte natürlich angepasst werden.)

Unter Ubuntu werden dafür folgende Zeilen in die Datei „/etc/rc.local“ vor dem „exit 0“ eingefügt:
IPADDR=`hostname -I|tr -d -c 0-9`
IPADDR="CN$IPADDR"
echo "Setting hostname to:" $IPADDR
hostname "$IPADDR"

 

Advertisements

Was steckt hinter dem „Superbook“?

Das Superbook an einem Android Handy
Das Superbook an einem Android Handy

Auf Kickstarter macht gerade eine neue Crowd-Funding Kampagne die Runde. Es geht um das Superbook, eine Ergänzung für Smartphones und Tablets, die aus dem mobilen Gerät einen vollwertigen „Laptop“ schnitzen soll. Das ganze zum unschlagbaren Preis von 99$. (Deutsche Unterstützer müssen noch ca. 30$ für den Versand dazu legen.)

Doch was steckt im Superbook und wie funktioniert es? Welche Alternativen gibt es?

Weiterlesen „Was steckt hinter dem „Superbook“?“