LINUX: Hostname anhand der IPv4 Adresse setzen

Für ein Cluster-Projekt wollte ich eine Linux VM so einrichten, dass Sie ihren Hostnamen beim Hochfahren automatisch anhand der IPv4 Netzwerkadresse einstellt.
Auf diese Weise kann das Image später einfach kopiert und mehrfach gestartet werden, der Zugriff auf die VMs ist weiterhin über den aus der IP-Ableitbaren Hostnamen möglich. (Die MAC Adresse der VM sollte natürlich angepasst werden.)

Unter Ubuntu werden dafür folgende Zeilen in die Datei „/etc/rc.local“ vor dem „exit 0“ eingefügt:
IPADDR=`hostname -I|tr -d -c 0-9`
IPADDR="CN$IPADDR"
echo "Setting hostname to:" $IPADDR
hostname "$IPADDR"

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s