WakeOnLan Tool 2


The Wake On Lan Tool 2 is the successor of the Wake On Lan Tool Classic. The Wake On Lan Tool 2 is a complete rewrite of the successful classic version with over 100,000 downloads so far.

WOL2 is now open source. If you would like to contribute / gain access to the source code please email me and I’ll give you SVN access.

Where to download?
Current Version 2.0.2.5 / 27.02.2013:

What is WOL2?
WOL2 is a program that allows you to remotely switch on every Wake On Lan capable computer / device in a network you are connected to. WOL2 lets you wake a single host or a group of hosts at once. Additionally WOL2 allows you to reboot and power off these machines if they are running Microsoft Windows. You can set up timers to wake computers or reboot / shut them down.

You may also set up the tool to control other utilities like VNC, MSTSC/RDP, PuTTY, etc. so that you can use them directly from within WOL2. That makes WOL2 far more than just a plain wake on lan tool. It allows you to manage your network. The WOL2 user base is steady growing. Many small, medium and even large size companies and organizations as well as many private house holds use WOL2 today.

WOL2 is one of the first tools to support TCP v 6. You can also use WOL2 to wake machines over the internet, without VPN if you configure your router hardware accordingly.

Who is WOL2 made for?
The Wake On Lan Tool is made for everyone. Beginners, advanced users and professionals. The design goals were simplicity, stability, portability and functionality. To whatever user group you belong to, the tool is designed to enable you to do what you want.

Why WOL2?
The development environment used to develop WOL Classic has been discontinued. WOL Classic only runs on Windows 2000-2003. Vista and newer is not supported. Therefore I had to rewrite it from scratch.

WOL 2 is written in C# a modern and powerful programming language. It requires the .NET Runtime Framework (see below for exact required version) for Windows or the MONO Runtime Framework for GNU/Linux and MacOS X. WOL2 is compatible to WOL Classic. You can run both tools in parallel.

How to get started?
WOL2 is delivered as a 7-Zip archive. To get things started you at first may want to extract this archive using the free 7-Zip archiver that is available for many platforms.

After extracting the archive start WOL2 by double clicking on the WOL2.exe. If you’re using Mac OS or GNU/Linux you will have to use WOL2.sh. If the tool does not start, please ensure that your system meets the System Requirements.

Contrary to WOL Classic WOL2 does not need to be installed (by popular request ;-)) and does not need administrative privilidges to run.


Tipps:
- Shutdown and reboot uses Port 139.
- When having problems when shutting down / restarting a Vista/Windows 7 box, you may need to enable the following tweak:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System\LocalAccountTokenFilterPolicy=1 (DWORD)
- Additionally this will be required for Windows 7 / 2008: German or English (with Screenshots)
- For WOL over internet see this article.

System Requirements

  • Windows XP, 2003, Vista, 7, 8, 2008 Server, Mac OS X, GNU/Linux, BSD
  • .NET Framework 4.0 and higher or MONO Framework 2.0 and higher

WOL2 Awards
PC Freunde.de Editors Choice  http://cdn.production.fwstatic.de/assets/15/images/27/46/47/122.gif

WOL2 Screenshots

510 Antworten

4 06 2009
Michael Fritzsch

Hallo,

wir verwenden dein Tool in der Stadtverwaltung Plauen. Es funktioniert sehr gut. Jedoch haben wir eine Frage. Und zwar steht in der ReadMe, dass man mit dem Timer einstellen kann, wann ein Rechner geweckt oder heruntergefahren wird. Öffnet man aber das Timer-Fenster kann man lediglich einstellen wann er etwas macht, aber nicht was. Die Rechner werden zum eingestellt Termin aufgeweckt, wir würden die Rechner aber auch gerne zu einem Termin herunterfahren. Kann man das, und wenn ja, wo einstellen? Gibt es dazu eventuell eine Dokumentation?

Mit freundlichen Grüßen
Michael Fritzsch

5 06 2009
Dieter Rembisch

Hallo,
wir verwenden das Tool derzeit in Probe auf Windows 2003. Dort hatten wir zeitweilig Probleme mit der Classic-version.
Die shutdowns machen wir nach wie vor mit geplanten Tasks von der steuernden Maschine (auf der WOL2 läuft).
Freundliche Grüße
Dieter Rembisch

29 07 2009
Marko Oette

Herunterfahren per Timer ist im Moment noch nicht möglich. Sie können dafür aber einen Geplanten Task nutzen.

20 09 2009
Marko Oette

Diese Funktion steht ab der aktuellen WOL2 Version zur Verfügung.
Es gibt nun Timer für Wecken, Neustarten und Herunterfahren bei Hosts und Gruppen.

Über Erfahrungsberichte freue ich mich.

27 05 2010
Sandro Pauka

Hallo,

wie bekomme ich das auch so hin wie im Screenshoot.

WOL2 in German with colorized columns

Das sich sehr gut aus, ich habe das aber noch nicht gefunden wo ich das einstellen kann.

Mfg

Sandro Pauka

27 05 2010
Sandro Pauka

Hallo,

ich habe es gefunden …. :)

Mfg

Sandro Pauka

12 08 2010
Tom

Echt ein SUPER TOOL !!!

allerdings habe ich mir wohl jetzt die letzten Stunden wohl echt einen Wolf gesucht, aber ich kann im WOL2 die German with colorized columns einfach nicht finden.

Ich nutze das Tool unter Windows 7 Professional

12 08 2010
Marko Oette

Das Tool nutzt die Deutsche Oberfläche nur dann, wenn auch ein deutschsprachiges Betriebssystem installiert ist.

Die Option zum einfärben der Statusspalte finden Sie im Einstellungsdialog auf der 1. Registerkarte. Dort heist sie “Statusspalte abhängig vom Status des Hosts einfärben”.

24 02 2013
Sebastian

Hallo, ich habe auch noch ein wenig Schwierigkeiten mit dem Shutdown:

ein manueller Aufruf via CMD (shutdown -s -t 00 -m \\[hostname]) gelingt reibungslos.

WOL2 schafft es aber nicht. Der Nutzer, in dessen Kontext, WOL2 läuft, ist berechtigt, den Shutdown durchzuführen (sonst würde es in der CMD ja auch nicht klapptn ;-) ).

Welches Kommando schickt denn WOL2 genau ab?

Quell-Host: W7 x64
Ziel-Hist: WHS2011

Grüße

25 02 2013
Marko Oette

WOL2 führt die shutdown.exe aus. Als Parameter -m wird der Ziel-Hostname verwendet. Als Option geht -r (restart) oder -s (shutdown) ein.
Mehr nicht.

Ich gehe davon aus, dass Sie den shutdown Befehl auf der Win7 Maschine ausführen, und den WHS2011 herunter fahren wollen.

9 11 2013
Ika

Hi,
habe leider das gleiche problem hast du es gelöst bekommen Sebastian?
Grüße ika

29 07 2009
blue0711

Hallo,
ich habe WOL2 auf mehreren Servern (W2K3) im Einsatz und bin sehr zufrieden mit dem Programm.

Ein Server macht mir aber Schwierigkeiten:
Nach dem Network-Scan steht WOL2 still und beendet nach einigen Sekunden.
Im Ereignisprotokoll erscheint:
Event ID: 5000 Quelle: .NET Runtime 2.0 Error Reporting
“EventType clr20r3, P1 wol2.exe, P2 2.0.0.23969, P3 4a548eb2, P4 system.windows.forms, P5 2.0.0.0, P6 4889dee7, P7 1521, P8 12f, P9 system.nullreferenceexception, P10 NIL.”

Jemand ne Idee, was da falsch läuft.

MS KB911816 hab ich schon gelesen und probiert – kein Erfolg
Gruß
kai

29 07 2009
Marko Oette

Erscheint noch eine Fehlermeldung?

Wenn nicht, bitte mal im Programm die Protokollierung aktivieren (Options Dialog) und die WOL2.log Datei an mich senden.

MfG

30 07 2009
blue0711

Sobald der Log aktiviert ist, stürzt das Programm nicht mehr ab.

2 08 2009
ChillerKiller

Erstmal ein großes Lob an das klasse Programm!

Für mich ist immer noch nicht verständlich wie ich den entfernten Pc zum herunterfahren bekomme? Wäre hierfür vielleicht eine ausführliche Anleitung möglich?

Ansonsten weiter so!

2 08 2009
Marko Oette

Wo steht der “entfernte Rechner” denn? Im gleichen Netzwerk oder hinter einer VPN?

2 08 2009
ChillerKiller

Der Rechner steht im selben Netzwerk.

6 08 2009
Marko Oette

Folgen Sie doch bitte den Tipps in den unteren Kommentaren zu “Frogger”.

6 08 2009
Frogger

hallo,
ich hab das wol2 tool seit ein paar tagen.
ich habe aber das problem, dass mein 2.rechner aufwacht aber ich ihn nicht rebooten oder schlafen legen kann.

es sieht zwar aus als passiert irgendetwas (es öffnet sich ein befehlsfenster ca. für 1 sec) aber der andere rechner rührt sich nicht.

meine systeme: win xp pro sp3 (soll heruntergefahren werden) keine firewall
win vista ultimate 64bit sp1 (von diesem rechner will ich alles steuern) keine firewall

kann mir jemand einen tipp geben woran das liegen könnte

mfg Frogger

6 08 2009
Marko Oette

Es kann daran liegen, dass Sie den falschen Benutzer verwenden. Sie müssen im WOL Tool 2 einen Benutzer vom Entfernten Rechner in der Anmeldemaske eingeben.

6 08 2009
Frogger

ich hab jetzt den benutzernamen, netzwerknamen und sonstiges getestet…
es geht leider nicht
der vista rechner kann sich selbst herunterfahren – nichtmal das geht bei dem xp-rechner

noch irgend ein tipp`?

6 08 2009
Marko Oette

Probieren Sie mal den Shutdown Befehl in der Kommandozeile des Windows XP Rechners.

4 07 2011
Marcus

Dazu hätte ich ne Frage:
Wie wird dieser Benuzter denn angegeben? Ich stelle mir da vor, dass ich für jeden entfernten Host einen Benutzer (mit Passwort) angeben kann, über den der Remoute-PC heruntergefahren werden soll. Dabei handelt es sich dann um einen User, den es auf dem Remoute-PC auch gibt. In WOL2 habe ich aber nur in den generellen Tooleinstellungen eine Möglichkeit gefunden (Reiter Herunterfahren/Neustarten) einen User und Passwort – jeweils für Herunterfahren/Neustarten – anzugeben. Dort habe ich dann auch einen User des entfernten PC angegeben, das hat aber nicht dazu geführt dass der Remoute-PC herunter fährt. Momentan kann ich den entfernten Rechner nur herunter fahren, wenn ich mich in irgendeiner Form auf dem Remoute-PC authentifiziert habe (etwa über den Zugriff auf einen darauf freigegebenen Ordner).

Grüße
Marcus

8 07 2011
Marko Oette

Prinzipiell ist es in einer Windows-Domäne etwas einfacher.
Um in WOL2 diese Einstellung nutzen zu können, muss es auf jedem Rechner einen Account mit dem gleichen Namen und dem gleichen Passwort geben. (zB. Administrator)
Dann sollte es gehen.

10 07 2011
Marcus

Hallo Herr Oette,
diese Voraussetzungen sind in meinem Netzwerk leider nicht erfüllt: Unterschiedliche User mit unterschiedlichen Passwörtern auf jedem Rechner. Zudem sind die Rechner nur in einer Arbeitsgruppe organisiert. Wie gesagt, funktionieren tut’s ja, wäre halt “schick”, wenn WOL2 auch diesen Usecase komfortabel behandeln könnte. *** Auch wenn das hier schon zu genüge getan wurde, möchte ich doch auch noch sagen dass WOL2 – und auch WOL classic – echt coole und nützliche Tools sind. In WOL2 gefällt mir zudem noch sehr gut, dass die Buttons zum Herunterfahren und Neustarten auch mit in der Symbolleiste vorhanden, und so schnell erreichbar sind. Super Tools.
Gruß
Marcus

6 08 2009
Frogger

also mit dem befehl: shutdown -s -t 01 fährt er runter…

6 08 2009
Marko Oette

und was passiert bei shutdown -s -t 01 -m [COMPUTERNAME]

6 08 2009
Frogger

japp da fährt er auch runter

6 08 2009
Marko Oette

Dann führen Sie diese Kommandozeile mal von Ihrem Vista Rechner aus.

6 08 2009
Frogger

hab ich grade getestet… da passiert nix
ich werd mich noch mal durch die firewall ausnahmen kämpfen

6 08 2009
Marko Oette

Es sollte eine Fehlermeldung zu sehen sein, wenn Sie den Befehl auf der Kommandozeile ausführen.

6 08 2009
Frogger

nein es kommt keine fehlermeldung… es offnet sich kurz ein cmd fenster und verschwindet sofort wieder (befehl: shutdown -s -t 10 -m server-frogger)

6 08 2009
Marko Oette

Ich wette, in diesem Fenster steht die Fehlermeldung…
Unter XP wird der Fehler in die Kommandozeile geschrieben:

Ausführen: cmd.exe
C:\>shutdown -m testxyz -t 100 -r
Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden.
C:\>

6 08 2009
intoxi

Hallo,

ich hätte das Tool gerne genutz weil es vielversprechend wirkt. Leider funktioniert nichts. Ich möchte von 2 Vista PCs einen WinXpSp2 fernsteuern woran kann es denn liegen kann es wirklich sein das es nicht funktioniert wegen des fehlenden SP3 auf dem XP PC? Und wieso funktioniert der Netzwerkscanner nich, also warum wird kein PC obwohl sich 4 im Netzwerk befinden angezeigt?
Vielen Dank für die Hilfe!

6 08 2009
Marko Oette

Hallo,

prinzipiell sollte es kein Problem mit dem Tool sein. Bei vielen Anwendern, überwiegend im Privatbereich, klappt es mit der Konfiguration nicht immer auf Anhieb. ;-) Wake On Lan ist kein Hexenwerk, aber etwas technisches Know How und eine gewisse Grundfunktionalität setzt das Tool voraus.

Ich tippe darauf, dass Ihr Netzwerk nicht alle Voraussetzungen (DNS, ARP, keine Firewalls auf den Client PCs, etc.) erfüllt, um automatisch “gescannt” zu werden.

Aber mal Schritt für Schritt: Ich gehe zunächst davon aus, wir reden vom WOL Tool 2 und nicht “Classic”? Damit alles funktioniert muss .NET 3.0 (oder 3.5) installiert sein. (Scheinbar ist es das, Sie bekommen ja sicher keine Fehlermeldung?)

Wenn der Scanner nicht läuft kann das mehrere Gründe haben. Zunächst aktivieren Sie bitte unter Optionen das Protokoll. Führen den Scanner erneut aus. Schicken Sie mir das Protokoll bitter per Mail (siehe “Über…”). Dann sehen wir weiter.

6 08 2009
intoxi

Vielen, vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich habe ihnen die Logsatei gesendet.
Und ja ich nutze das WOL 2 Tool, denn das Classic läuft ja nicht unter Vista.

6 08 2009
Frogger

ok ich hatte ein leerzeichen vergessen jetz kommt auch die meldung…

auf dem xp rechner : der netzwerkpfad wurde nicht gefunden
auf dem vista rechner: server-frogger: zugriff verweigert (5)

6 08 2009
Marko Oette

Habe ich schon fast vermutet. Zwischen beiden Rechner besteht keine Vertrauensstellung (Domäne oä.) – Daher können Sie den Rechner nicht herunter fahren. Es gibt die Möglichkeit dies in den Gruppenrichtlinien zu aktivieren (XP Pro?)

9 08 2009
ChillerKiller

Und wie funktioniert diese Aktivierung?

12 08 2009
Attack44

Ich probiere bei mir gerade das neu WOL2 aus und habe dabei ein Problem, wenn ich das Programm auf meinem Laptop ausführe und Networkscan starte, passiert nichts, es erscheint nur die Meldung im unteren Bereich “Networkscan gestartet. Bitte warten…”.
Auf einen anderen PC von mir habe ich damit keine Probleme, dort kommt diese Meldung auch, aber danach wird gleich der prozentuale Status mit angezeigt und wird auch erfolgreich beendet.

Der Laptop wo ich dieses Problem habe, läuft mit “Windows Vista Home Premium” x86

12 08 2009
Marko Oette

Hallo, haben Sie mal die Protokollierung aktiviert?

13 08 2009
Attack44

Ja, die Protokollierung habe ich aktiviert.
Hier ein Auszug der log Datei:
http://downloads.bluesplash.de/webseiten/wol2.log

13 08 2009
Marko Oette

Sie haben IPv6 an. Laden Sie entweder eine aktuelle Version oder deaktivieren Sie IPv6 wenn möglich.

13 08 2009
Attack44

Super, jetzt geht es, ich danke ihnen, eigentlich klappt jetzt auch alles bei mir, nur das runterfahren des entsprechenden Rechners macht mir Probleme, Sie haben ja einen Lösungsvorschlag etwas weiter oben dazu geschrieben.
Nur verstehe ich leider nicht ganz den Inhalt/Sachverhalt des Textes:

“Es kann daran liegen, dass Sie den falschen Benutzer verwenden. Sie müssen im WOL Tool 2 einen Benutzer vom Entfernten Rechner in der Anmeldemaske eingeben.”

Soll mannun einen neuen User im WOL2 Tool anlegen, wenn ja wo, oder soll man in Windows direkt einen entsprechenden User dafür anlegen?

14 08 2009
Marko Oette

Lesen Sie doch mal in der aktuellen Version die ReadMe.

25 08 2009
Thomas

Hi Marko,

ich seit eben auch verwende WOL2 – klasse Programm, ich hatte zwar ein paar Abstürze, kann diese aber nicht reproduzieren :-(

Die Funktion “Save File” sollte eigentlich “Save as…” heißen, denn so verhält sie sich, denn in anderen Programmen erscheint bei “Save” kein Dateiauswahlfenster.

Eine Option zur Änderung der Reihenfolge der Gruppen-Register wäre auch sinnvoll (bzw. optimalerweise eine Baumstruktur anstelle der Register)

Grüße
thomas

20 09 2009
Joe

ein super Tool, herzlichen Dank.
Was hat es denn mit der Option “bei Statusänderungen benachrichtigen” auf sich.
Ich hatte gehofft bei minimierten WOL2 eine Info zu bekommen, wann mein Server verfügbar ist. Das wäre super.

Viele Grüße

20 09 2009
Marko Oette

Hallo, diese Option ist momentan nur von WOL Classic migriert aber noch nicht in WOL2 implementiert. (Zu gut Deutsch: Die Eigenschaften wurde aus WOL Classic übernommen, werden aber noch nicht unterstützt.)

In WOL Classic erhalten Sie über einen Tooltip aus dem Systembereich eine Nachricht, wenn sich am Status eines Servers etwas geändert hat. Diese Funktion werde ich demnächst auch wieder in WOL2 integrieren.

Außerdem soll es möglich sein, ein externes Tool zu starten, wenn sich etwas am Status eines Rechners ändert.

20 09 2009
Joe

Danke für die schnelle Antwort.

Gibt es schon einen Plan, wann es soweit sein wird?

Vielen Dank im Voraus!

20 09 2009
Marko Oette

Das lässt sich leider nicht so genau abschätzen, wie zB. bei einem kommerziellen Projekt.
Da WOL2 ein Freizeitprojekt ist, sind Weiterentwicklungen stark davon abhängig, wie viel Freizeit ich habe. ;-)

Die Releasezyklen liegen meist bei 1-2 Monaten.

28 09 2009
Daniel

Hallo!
Habe WOL2 hier auf unserem XP-PC installiert und das aufwecken von anderen PC`s in unserem Netzwerk funktioniert einwandfrei.
Nur wenn ich WOL2 auf einem Visa-PC installiere, kann ich damit keinen anderen PC aufwecken.
Firewall hate ich mal testweise ausgeschaltet, aber auch das brachte kein Lösung.
Wobei die WOL2-Software den NIC-Hersteller des Zielsystems korrekt auslesen konnte (DELL).
Evtl. jemand eine Idee warum es bei mir unter Vista nicht funktioniert?

28 09 2009
Marko Oette

Steht im Protokoll, wenn Sie dieses aktivieren, eine Fehlermeldung?

28 09 2009
Daniel

Hab den Fehler entdeckt.
Auf dem Vista PC ist noch eine zweite LAN-Verbindung für ein Voicemail-System eingerichtet. Wenn die deaktiviert ist, funktioniert alles einwandfrei.
In den Einstellungen zu WOL2 hab ich entdeckt das die Option vorbereitet ist für das auswählen der LAN-Verbindung. Ist also angedacht das einzubauen?

Noch eine letzte Frage, für die Timer-Funktion muß die Software gestartet sein, oder? Das funktioniert nicht als Dienst bzw. über den Taskplaner?

Ansonsten wirklich eine tolle Software, klasse Arbeit!

30 09 2009
Marko Oette

Ja, das Programm muss gestartet sein, damit der Timer funktioniert.
Man kann auch einen geplanten Task einrichten. Die Kommandozeilenparameter stehen in der ReadMe. – Dafür braucht man aber nicht die Timer in WOL2.

9 10 2009
eberts

Hallo,
bei uns funktioniert das Programm (WOL2) sehr gut (Win2003 Domäne+ XP Clients).
Allerdings hätte ich einen, meines Erachtens, wichtigen Verbesserungsvorschlag:
Der Befehl zum Herunterfahren (bzw. Neustarten) sollte vom User bestätigt werden. Ich hatte vor kurzer Zeit den Fall, daß ich im Kontextmenü einen Host “Bearbeiten” wollte und bin dabei versehentlich auf “Herunterfahren” gekommen (nur ein Menüpunkt versetzt). Wie zu erwarten war, fuhr der Client unmittelbar herunter. Ich sehe ein, daß es eindeutig mein Fehler war, aber ich mußte sehr viele Hosts bearbeiten und bei allen den Eintrag “Nutzt DHCP” setzen (Evtl. ein weiterer Verbesserungsvorschlag: DHCP global setzen?).
Danke für das Programme – es ist unheimlich nützlich :)
Viele Grüße

9 10 2009
Marko Oette

Hallo, die Bestätigungspflicht kann ich (optional) gern einbauen. Mit Ihrer Geschichte im Hinterkopf ist das sicher eine vielleicht lebensrettende Funktion ;-)

Für umfassende Arbeiten an den Hostlisten kann man diese auch in einem Texteditor öffnen und dort mit Suchen und Ersetzten die entsprechenden Einträge bearbeiten.

Viele Grüße

19 10 2009
Werner Peter

Hallo ,habe auch WOL2 installiert.
Habe eine Heimnetzwerk aus 2 Rechnern mit Windows Vista Ultimate und einem mit XP Prof..
Ich habe ausschließlich Probleme zwischen den beiden Vista Rechnern.
Das Aufwecken klappt solide.
Nur das Schlafen legen macht Probleme.
Habe den Befehl shutdown /s /t 10 /m \\client vom Host aus probiert. Aber ich bekomme trotz ausschalten der Windows Firewall (eine andere habe ich nicht) auf beiden Rechnern und trotz erlauben des Neustarten und Runterfahrens für Jeden Nutzer (“Jeder“) in den Gruppenrichtlinien (siehe Readme) immernoch die Fehlermeldung „Zugriff verweigert (5)“.
Mein Windows XP Rechner macht dagegen keine Probleme , weder beim starten noch beim herrunterfahren .

Was kann ich denn noch versuchen?

19 10 2009
Marko Oette

Probieren Sie mal in WOL2 in den Optionen für das Herunterfahren einen Benutzer der Administratorrechte auf dem Entfernten System hat einzugeben. Das ganze muss wie folgt aussehen:

RECHNERNAME\BENUTZERNAME

Das Passwort ganz normal eingeben. RECHNERNAME ist im Zweifel der Name des herunter zu fahrenden Systems.

21 10 2009
Werner

Habe die alle möglichen Kombinationen ausprobiert obwohl ich auf allen Rechnern identische Benutzer und Passwörter habe . Dabei habe ich dann festgestellt , das ich dann, wenn ich Einträge in den Optionen für Herrunterfahren/Neustarten gemacht habe, nicht mehr die Möglichkeit habe das eigene System (Host) über Wol2 zu beeinflussen (herrunterfahren oder neuastarten) .
PS. Habe meine Rechner alle auf automatische Windows Updates eingestellt .

29 10 2009
Shorty

Also irgendwie komme ich nicht weiter. Das eigene System kann ich hoch und runterfahren.
fremde Rechner kann ich nur aufwecken. Nichtmal über die Kommandozeile bekomme ich sie runtergefahren. Es erscheint immer zugriff verweigert (5)
Bei WOL2 geht ein Kommandofesnter auf, schließt sich aber sofort wieder ohne erfolgreiche Aktion. Hab nun schon die Gruppenrichtlinien am Zielrechner bearbeitet, Dort auch die Windowsfirewall ausgeschaltet und habe einen Benutzer Zielrechner/Benutzer samt Passwart am “Server” bei Herunterfahren/Neustarten im WOL2 eingestellt obwohl es der selbe Benutzer wie auf dem Host ist.
Bin mit meinem Latein nun echt am Ende!
Kann doch eigentlich nicht am Router liegen oder? Der hat zwar auch ne Firewall aber ja nur für “angriffe von aussen”.
auf dem server ist die WindowsFirewall auch schon zusätzlich aus gewesen. hat aber auch nichts gebracht udn sollte ja auch keine rolle spielen?!
Es müsste ja wenigstens über die Kommandozeile funktionieren :(

29 10 2009
Shorty

Kann es sein, dass es daran liegt, dass der Benutzer welcher auf allen systemen existiert und von dem ich versuche runter zu fahren, dass der selber eingeloggt ist auf dem host (und server)?

29 10 2009
Marko Oette

Nein, es liegt daran, dass der Benutzer auf dem System offensichtlich keine Administratorrechte hat. Der Benutzername und das Passwort des zum Herunterfahren genutzten Benutzers müssen auf allen Systemen gleich sein. Außerdem sollten die Rechner alle in der gleichen Arbeitsgruppe sein.

29 10 2009
Shorty

Alle diese Fakten sind gegeben.
Auf allen Rechnern die selben Benutzernamen mit den selben Passwörtern udn alles sind Benutzer mit Administratorrechten.
Auch sind alle in der selben Arbeitsgruppe und können Problemlos (Dank Datei und Druckerfreigabe) im Explorer aufeinander zugreifen.
Bin mit meinem Latein am Ende :(

30 10 2009
Marko Oette

Mein Latein ist damit leider auch am Ende. Die zum Herunterfahren genutzte Funktionalität stammt von Microsoft sodass ich dafür keinen weiteren Support übernehmen kann. Ich kann Ihnen nur empfehlen, im Internet nach Ihrem Problem zu recherchieren. Evtl. antwortet auch jemand aus dem Benutzerkreis auf Ihren Kommentar.

Sie könne auch ein alternatives Tool zum Herunterfahren von Windowsrechnern suchen und dies in WOL2 einbinden.

4 11 2009
NibelJunge

Hallo,
danke fuer das nette Programm, ich betreibe ein Internet Cafe in Uruguay (alle PCs WinXP SP3) und erspare mir das Aufstehen, wenn ich mal zu wenige PCs eingeschaltet habe! Hier ein Feedback

1. Die gespeicherte Liste der Hosts in WOL2 zeigt lediglich meinen Router, einen PC der ueber Nacht eingeschaltet blieb und den PC, auf dem WOL2 laeuft und der als einziger eine feste IP hat als Online an. 3 weitere PCs die eingeschlatet sind werden als Offline angezeigt. Dabei spielt es keine Rolle ob ein PC uses DHCP angeklickt hat oder nicht. Das Einschalten funktioniert trotzdem.
2. EDIT – SCAN FOR NEW HOSTS fuehrt immer zu einem Absturz von WOL2
3. Mit OPEN NETWORK SCANNER wird nur bei dem PC mit der festen IP der Name angezeigt, die anderen erkannten PCs werden lediglich mit ihrer IP angezeigt.
Saludos

4 11 2009
Marko Oette

Können Sie mir evtl. das Logfile von WOL2 zusenden? Dieses müssen Sie unter Optionen aktivieren.

Viele Grüße

4 11 2009
Manuel

Hallo,
ich hatte/habe das Problem das ich nicht alle PC`s im Netzwerk mit dem “Shutdown” befehl Herunterfahren kann.
Eines vorweg: Ich hab das WOL2 auf meinem Laptop mit Vista 64 Bit. Von hier aus möchte ich meinen PC (XP-PRO) und mein anderes laptop (XP-Home) an/ausschalten.
Beide konnt ich nicht Ausschalten. Für XP-Pro hab ich folgende Lösung gefunden:
Ausführen -> gpedit.msc … dann:
Computerkonfiguration -> Windows-Einstellungen -> Lokale Richtlinien -> Sicherheitsoptionen … dort ist ein Eintrag:
Netzwerkzugriff: Modell für gemeinsame Nutzung blabla… -> da kann man die einstellung auf Klassisch umstellen. Dann gehts.

Leider find ich nix für Home… Ansonsten super tool =)
MFG Manuel

4 11 2009
Marko Oette

Vielen Dank für den Hinweis, das hilft sicher vielen Privatanwendern weiter. :)

4 11 2009
Manuel

So, mal noch nen weiteren schritt:
Ich habe ne Möglichkeit gefunden unter XP-Home die gpedit.msc console zu aktivieren/installieren und die einstellung vorzunehmen.
Leider bringt diese auch keinen erfolg.

5 11 2009
Dieti Mettler

Ein userfreundliches und effizientes Tool – gratuliere!

Dass der Shutdown noch nicht funktioniert, ist wohl auf meine mangelnden Kenntnisse zurückzuführen; ich erhalte im Log die folgende Meldung:

System.ComponentModel.Win32Exception: Anmeldung fehlgeschlagen: unbekannter Benutzername oder falsches Kennwort

Frage 1: Kann der Shutdown überhaupt klappen ohne Domain, nur in einer Arbeitsgruppe?

Frage 2: Wenn ich im Intranet IN von PC1 aus mit Name N1 und Passwort P1 den PC 2 herunterfahren möchte, muss ich dann dessen Name N2 & Passwort P2 benutzen?

Frage 3: Wo muss ich dies eingeben und wie lautet die Syntax?

Frage 4: Ich komme nicht auf die Online Help – wie geht das?

Besten Dank zum voraus !!!

Und en Gruess vom Zürisee, Dieti

5 11 2009
Marko Oette

1. Ja, aber nur wenn Win2000 oder eine Professional Version von XP, Vista und Win7 genutzt wird. In anderen Fällen empfehle ich immer ein anderes Kommandozeilentool zu suchen (Google) und dieses als externes Tool in WOL2 einzurichten.

2. Ja, die Fehlermeldung besagt jedoch dass die Anmeldung im Moment fehlschlägt.

3. Im optionsdialog und dort ganz normal.

4. Die Onlinehilfe ist die Readme datei im 7Z Archiv.

20 11 2009
Sunnydustdevil

Ist wirklich ein klasse Tool. Ich benutze WoL2 in einem kleinen Firmennetzwerk um zu sehen welcher Rechner im Moment Offline ist (um Wartungsarbeiten durch zuführen). Das Tool ist auch dafür prädestiniert festzuhalten, welcher Rechner mit welchem User läuft, über die Kommentarfunktion. Schade ist nur, dass nach einem neuen Scan die Kommentare gelöscht werden. Gibt es da irgendeine Abhilfe?

20 11 2009
Marko Oette

Noch gibt es keine Hilfe, aber ich werde das Problem in der nächsten Version beheben.

26 11 2009
Frank

Hallo Marko,
cooles Tool.
Kann ich das ganze auch als Dienst laufen lassen.
Hintergrund ist, ich will jeden Donnerstag alle PCs um 20 Uhr aufwecken, Updates, Virencheck usw. machen und sie dann wieder runterfahren.

Geht das??

26 11 2009
Marko Oette

Als Dienst nein, aber als geplanten Task. Die Kommandozeilenparameter stehen in der ReadMe.
Will man die Timer im Tool nutzen, dann muss das Tool offen bleiben.

Das zu einem Dienst zu machen wäre ein recht hoher Aufwand.

30 11 2009
Tranquility

Hallo, super Tool! Danke.

Eine Frage – wir haben bei uns diverse Quellen um die MAC Adressen auch zu bekommen, wenn die Rechner nicht angeschaltet sind. (DHCP, Asset Mgmt, …) Bei unserer Masse an Clients bringt ein Scan auch nichts, da garantiert immer irgendein Rechner gerade nicht am Netz ist. Gibt es eine Möglichkeit die Liste der MAC Adressen aus einer CSV Datei zu importiern?

30 11 2009
Marko Oette

Nein, einen derartigen CSV Import gibt es im Moment noch nicht. Es ist jedoch denkbar so etwas zu implementieren. Sie können mir diesbezügl. gern eine Email schreiben. (Siehe Impressum)

11 12 2009
Tom

Moin,

erstmal danke für das nette Tool. Ich würde es auch gerne zum Herunterfahren unserer WS in der Domäne nutzen was soweit auch prima funktioniert. Allerdings scheint der Timer nicht die Wochentage zu kennen da er NUR Donnerstags morgens um 02:00 herunterfahren soll, dies aber nun täglich erledigt :-/.

Eine Idee woran das liegen könnte?

MfG Tom

11 12 2009
Marko Oette

Schicken Sie mir bitte mal die entspr. Datei per Mail.

16 12 2009
Hubert

Das Scannen eines vlans scheint ein Problem bei wol2 zu sein wenn es sich nicht im zu scannenden vlan befindet:
Man muß die arp Auflösung abschalten, damit in Logfile wenigstens ‘adding it’ steht, aber dennoch wird dann in eine neu erzeugte leere Liste kein Host hinzugefügt.

Kann mir jemand sagen, was schief läuft? Das Tool ist ja sonst genial!

Danke

16 12 2009
Marko Oette

Dass Sie ein externes Subnetz nicht via ARP scannen können, liegt an der IPv4 Technologie. ARP funktioniert nur im lokalen Subnetz, da nur dort auf MAC ebene Kommuniziert wird.
Schalten Sie die Option aus, müssten die Hosts eigentlich eingefügt werden. Wie exakt lauten denn die Protokolleinträge?

16 12 2009
Hubert

hier ein Auszug aus den Log:

16.12.2009 14:21:54: Wake On Lan Tool 2 version 2.0.0.27412 starting…
Opened host file C:\AdminTools\WOL2\Munich-10.102.21.0.xml with 17 hosts.
ScanIPv4Range: Scanning range from 10.102.18.0 to 10.102.18.255
NormalizeMacAddress(): System.NullReferenceException: Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt.
bei WOL2.WOL2Host.NormalizeMacAddress(String sMac)
NormalizeMacAddress(): System.NullReferenceException: Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt.
bei WOL2.WOL2Host.NormalizeMacAddress(String sMac)
bei WOL2.WOL2Host.NormalizeMacAddress(String sMac)
bei WOL2.WOL2Host.NormalizeMacAddress(String sMac)
NormalizeMacAddress(): System.NullReferenceException: Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt.
bei WOL2.WOL2Host.NormalizeMacAddress(String sMac)
NormalizeMacAddress(): System.NullReferenceException: Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt.
bei WOL2.WOL2Host.NormalizeMacAddress(String sMac)
Found Host: MAC=; IP=10.102.18.129; Name=gmbh080923ak.tmw.de. Adding it.

Die ARP Auflösung ist ausgeschaltet, DNS eingeschaltet. Dennoch wird nichts in die Liste übernommen.

26 12 2009
Rüdiger Hassauer

Hallo nochmals aus Uruguay!
Seit ich meine PCs alle mit fester IP versehen und die Änderung im GP Editor gemacht habe klappt alles hervorragend.
Jetzt würde ich gerne versuchen, ob ich WOL auch per Internet nutzen kann, sprich einen Rechner von zu Hause aus zu starten, komme aber mit den hier verfügbaren Infos nicht weiter. Wo finde ich weitergehende Infos hierzu? Danke

ADSL Leitung mit dynamischer IP, älterer Encore Router

27 12 2009
Marko Oette

Es gibt keine FAQ zu diesem Thema. Eigentlich liegt es auch nicht am WOL Tool, ob das Aufwecken per Internet geht oder nicht. Die genutzte VPN Software muss letztlich das WOL Paket routen. Wenn Sie kein VPN nutzen, können Sie nur versuchen, das WOL Paket an eine Portfreigabe zu senden. Das ist aber in der ReadMe beschrieben, wenn ich mich recht entsinne ;)

29 12 2009
Danke

Hi,

wollte mich lediglich für das klasse Tool bedanken.
1000 Dank :)

11 01 2010
chris busch

Hi,

wäre es möglich die Mac addresse automatisch zu füllen und bei doppelclick auf das icon ein wakeup an den entsprehcendend rechenr zu senden ?
auf minimize bei click auf x wäre besser als beenden.
auch wäre praktisch, wenn wol2 die rechner.ini gleich im wol2 ordner speichert.

viele grüße
Chris

11 01 2010
Marko Oette

Hallo,

die MAC Adresse wird automatisch ermittelt. Dafür gibt es gleich 2 Netzwerkscanner.
Das Doppelklick, Schließen und Speichernverhalten war in WOL Classic so wie Sie es nachfragen.

Für WOL Classic prasselten Nachfragen auf mich ein, diese so zu ändern, wie es nun in WOL2 ist. Ich denke darüber nach dies konfigurabel zu machen.

11 01 2010
Never

Hallo,
ich habe mit WoL Classic schon gute Erfahrungen gemacht und würde nun gerne WoL 2 nutzen. Da ich eine Firewall an jedem Rechner habe, müsste ich die entsprechenden Ports freischalten um das Netzwerk zu scannen.
Bei WoL Classic war dies noch der UDP Port 7, allerdings scheint sich dieser bei WoL 2 geändert zu haben, da ich plötzlich keinen PC mehr finde?

Gruß, Never

11 01 2010
Marko Oette

Hallo.

In WOL2 ist der Ping über Icmp gelöst.

Damit es Klappt, muss dies in den Firewalls freigeschaltet werden.

11 01 2010
WakeOnLAN via Windows Konsole « dark-fellow.info

[...] wir holen uns das grafische WOL2 von Marko Oette: Tags: howto, netzwerk, Windows Diesen Beitrag [...]

17 01 2010
Matze

Hallo … erstmal danke für dieses Toole Programm … nur hab ich ein kleines Problem mit dem Herunterfahren / Neustarten von einem PC in meinem Netzwerk.

auf meinem PC (Windows 7) läuft WOL2 und auf dem anderen PC der Ferngesteuert hoch und runterfahren soll läuft XP Prof.

Wenn ich auf den Button Herunterfahren drücke erscheint ein Kommandozeilenfenster welches sich aber sofort wieder schließt .. darin steht aber eine Fehlermeldung … und zwar folgende :

192.168.16.33 Zugriff verweigert(5)

ich habe schon auf dem XP Sys. die Firewall deaktiviert/ und die Sicherheitsrichtlinien wie MANUEL weiter oben geschrieben hat überprüft und den Netzwerkzugriff auf klassisch gestellt …
geht auch nich :(

mit dem Befehl

shutdown -s -t 01 -m [COMPUTERNAME]

in der Kommandozeile … fährt der PC reibungslos runter … aufwecken kann ich den XP PC dann wieder mit WOL2 ohne Probleme …

bestimmt nur eine kleinigkeit … danke für deine Hilfe
Matze

17 01 2010
Marko Oette

Ich kann mir nur vorstellen, dass unter Win7 der Shutdown befehl Adminrechte benötgt.
Sie rufen den Befehl doch sicher von der Konsole aus auf?
Läuft diese im Adminmodus?

Tragen Sie doch im WOL2 Tool unter Optionen nochmals Ihre Benutzerkennung ein.

22 01 2010
Bitjam

Erstmal vielen Dank für dieses super Tool !!!

Kurze Frage : Ist es möglich, wenn in den Optionen unter dem Punkt “Wake on Lan” die Option “an das Zielnetzwerk senden” aktiviert ist, die Auflösung des DNS-Namens zu verwenden ? Dann müsste man bei dem Hosteigenschaften nicht explizit eine IP-Adresse eintragen. Das ist bei der Nutzung von DHCP vorteilhaft.
Im Broadcastmodus hab ich da keine Probleme, dann komme ich aber nicht über den Router hinweg, wenn ich ein anderes Zielnetzwerk verwende :-(

23 01 2010
Marko Oette

Wenn Sie am Host DHCP einschalten, wird das schon so gemacht.

25 01 2010
Bitjam

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Damit wir nicht aneinander vorbeireden. Ich habe unter der IP-Adresse im Host einen Rechnernamen stehen und keine IP-Adresse ! “Nutzt DHCP” ist schon angehakt. Wenn ich auf die Option “an das Zeilnetzwerk senden” umstelle bekomme ich folgenden Fehler :

Unbehandelte Ausnahme in der Anwendung…..

Es wurde eine ungültige IP-Adresse angegeben.

25 01 2010
Marko Oette

“Es wurde eine ungültige IP-Adresse angegeben” – Die Fehlermeldung ist doch recht sprechend.
In das Feld IP Adresse gehört eine IP Adresse, im Ernstfall eine ungültige wie 1.2.3.4.
Im Feld Name wird der DNS Hostname des Rechners angegeben. Der DHCP Haken bewirkt, dass dann das Paket an den Hostnamen und nicht an die IP gesendet wird. – Ich kann aber nicht ausschließen, dass für WOL dies noch nicht umgesetzt wurde. Das muss ich demnächst noch einmal prüfen.

10 03 2010
Dennis

Hallo, ist es möglich das WOL2 Toll als Dienst laufen zu lassen ? Wollte es auf einem Windows 2003 Server laufen lassen, der das Programm ohne Angemeldet zu sein ausführt, um die Clients übers Wochende zu starten.

Gruss
Dennis

29 01 2010
Paul Kunz

Nett wäre die genaue Versionsnummer bei “Where to download?”

30 01 2010
Marko Oette

Die Versionsnummer steht schon auf der Downloadseite.
Wenn Sie also rechts unter Downloads auf “WOL2 (.NET)” klicken, gelangen Sie zu einer Seite, wo die Versionsnummer steht. (Wenn ich nicht mal vergessen habe, diese zu aktualisieren :-))

3 02 2010
Oswald

Guten Tag

kann es sein, dass WOL2 unter VMWare (virtuelle XP Maschine) nicht läuft?

Danke und Gruss
Oswald

3 02 2010
Marko Oette

“nicht läuft” ist für eine Zustandsbeschreibung etwas ungenau. Was genau läuft denn nicht?

24 02 2010
Michael

Hallo Marko,

ich habe folgedes Problem, er findet meinen Rechner nicht.
Auf dem einen ist XP Home und auf dem anderen XP Prof.
Der Home findet den Prof nicht, anders rum schon…

Haste ne idee?
Grüße

24 02 2010
Marko Oette

Es könnte sein, dass die Windows Firewall an ist.

28 02 2010
Achim

Hallo!
Auch von mir als erstes großen Dank an den Programierer von WOL2 !!
Tolles Programm ! Für reines WOL gibt es ja einige, aber die Anzeige des
On- / Off-Line-Status im Netzwerk ist genial.
Und das ohne Installation!
Herunterfahren und Neustarten bringen auch meisten nicht.
Nun hatte ich aber auch das Problem, dass mit WOL2 das Aufwecken funktioniert,
aber Neustarten und Herunterfahren nicht.
Alle Hinweise hier haben nichts gebracht, auch der von Manuel (4.11.09) leider
nicht. Bin dann in einem anderen Forum fündig geworden unter
Remote shutdown unter Vista / XP Zugriff verweigert:
1-Vista) deaktivieren des “User Access Control”
2-XP-Prof) Ausführen: gpedit.msc gehe zu–>
- Richtlinien für Lokale Computer
- Computerkonifiguration
- Windowseinstellungen
- Sicherheitseinstellungen
- Lokale Richtlinien
- Zuweisen von Benutzerrechten
-> “Erwingen des Herrunterfahrens von einem Remotesystem aus”
und dort “NETZWERK” hinzufügen danach das System neu starten
jetzt das System zB. mit “shutdown -r -m \\rechnername”
neustarten
Bei mir hat unter XP Prof die Variante 2 auf Anhieb funktioniert.
Mit seperater Batch und auch mit WOL2 funzt das Neustarten und
Herunterfahren ohne Probleme.
Vielleicht hilft das bei anderen auch!

7 03 2010
Gorki

Hallo

Danke für das tolle Tool.
Für WOL über Internet würde ich gerne einen anderen Port als den üblichen Port UDP 7 nutzen, um die Sicherheit zu erhöhen. Bei anderen Tools ist es möglich einen speziellen Port anzusprechen. Könnte man diese Funktion ebenfalls integrieren? Ansonsten ist dieses Tool nämlich super.

10 03 2010
Dennis

Hallo Erstmal. Das Tool funktioniert ohne Probleme. Allerdings möchte ich es auf einem Win3K Server als Dienst installieren, damit es auch ohne Anmeldung an diesem im Hintergrund ausgeführt wird. Gibt es da eine Möglichkeit ?

10 03 2010
Marko Oette

Hallo,

leider kann das Tool nicht als Dienst betrieben werden.
Dazu wäre eine zusätzliche Erweiterung nötig.

Viele Grüße

10 03 2010
Gorki

Hallo

Ich habe leider bei meiner ersten Anfrage noch keine Antwort bekommen, deshalb versuche ich es einfach noch mal.
Für WOL über Internet würde ich gerne einen anderen Port als den üblichen Port UDP 7 nutzen, um die Sicherheit zu erhöhen. Bei anderen Tools ist es möglich einen speziellen Port anzusprechen. Könnte man diese Funktion ebenfalls integrieren? Ansonsten ist dieses Tool nämlich super.
Ausserdem werden bei mir die Hosts gelöscht, wenn ich WOL2 auf einem anderen PC ausführe, obwohl ich die richtige Hosts-Datei öffne. Was mache ich falsch?

16 03 2010
AndreasB

Hallo, ich habe ein Problem mit der Sortierung nach Name. Wenn ich nach Name sortieren möchte, wird gleichzeitig der Status mit sortiert. Es entstehen dann zwei Sortierbereiche “online und offline”. Ist das so gewollt oder übersehe ich etwas. Alle anderen Sortierungen funktionieren.

16 03 2010
Marko Oette

Das ist im Moment so Standard.

24 03 2010
Palotze

Hallo Herr Oette,
erstmal vielen Dank für dieses tolle Programm! Chapeau, ich habe bisher nichts besseres gesehen!
ich benutze das Programm um im EDV Labor unserer Bildungseinrichtung zum Zwecke der Wartung die Rechner ein und auszuschalten.
ein Problem: ich bekomme die Rechner (Win XP Clone) nicht wach… schlimmer noch, es hat bei einem der Rechner einmal geklappt… Bios WOL ist aktiviert… ich weiß mir leider nicht zu helfen… Wissen Sie rat ?! Vielen Dank für dir Hilfe!
H. Palotze

24 03 2010
Marko Oette

Hallo,

in solchen Fällen sollte man folgendes Prüfen:
- Sind die ggf. vom Scanner ermittelten MAC Adressen korrekt?
- Ist das von WOL2 genutzte Netz korrekt?
- Sind Firewalls und Paketfilter inaktiv bzw. entsprechend angepasst?
- Ist das Routing entsprechend eingerichtet?

19 04 2010
tom

Hallo, ich bin erst vor kurzem über dieses geniale Tool gestolpert. Nun meine Frage: ist es möglich selbst erstellt Tools auch als Icon Anzuzeige ?
Und wenn ich noch eine kleine Verbessurung mitteilen darf:: Die Integration von der MSTSC Remotkonsole wäre echt super

Dnake nochmal für die Programmierung dieses Genialen Tools

MfG Tom

19 04 2010
Marko Oette

Sie meinen als Button in der Toolbar?

19 04 2010
tom

Ja genau als Button, oder das man allgemein selbstgebastellte Tools als Button setzen kann … z.B. MSTSC oder Ping etc.

MfG Tom

20 04 2010
Carsten Elsner

Hi,

tolles Tool – habe allerdings mit (m)einem Rechner ein Problem. Vielleicht hat jemand eine Lösung:
Mein Notebook sendet über WLAN entweder kein Package (sagt zumindest WireShark) oder an die falsche IP. (192.168.0.255 statt 192.168.0.6). Kann ich WOL2 mitteilen, welche der Netzwerkverbindungen genutzt werden soll?
Das Ganze unter Win7 64Bit.
Auf weiteren Rechnern im Netzwerk Win7-64 (LAN) bzw. Win7-32 (WLAN) klappt’s problemlos…

20 04 2010
Marko Oette

Die IP 192.168.0.255 ist richtig. Dies ist bei einem Class C Netzwerk die Broadcast Adresse.

Ein Paket über IP an einen Abgeschalteten Rechner zu senden macht keinen Sinn. Daher wird die Broadcastadresse genutzt.

Einstellen, wo hin das Paket geschickt wird, können Sie im Optionen Fenster.

20 04 2010
Carsten Elsner

Ich habe fuer den Host sowohl eine IP als auch die MAC eingetragen. Wie gesagt, bei 2 anderen Rechner klappt das ganz prima, nur bei diesem einen nicht.

20 04 2010
Marko Oette

Der Rechner ist über ein Kabel mit dem Netzwerk verbunden? Leuchten die LEDs des Rechners, wenn dieser aus geschaltet ist?

20 04 2010
Carsten Elsner

Fuehle mich mal angesprochen, habe mich wohl missverstaendlich ausgedrueckt:
Nochmal zur Gesamtkonfiguration. Der Rechner, der aufgeweckt werden soll ist per LAN angeschlossen. Ein weiterer auch per LAN und zwei Notebooks per WLAN. Per (LAN Win7-64) geht’s. Von Notebook1 (WLAN:Win7-32) geht es auch. Von Notebook2 (WLAN: Win7-64) geht es eben nicht. Konfig File ist uebertragen vom funktionierenden Rechner.

26 04 2010
DataKill

Hallo,
ein wirklich brauchbares und tolles Tool.

Übrigens das Downloadarchiv funktioniert anscheinend nicht mehr.
Seite kann nicht gefunden werden – habs mehrmals heute probiert.

Mit Gruß
DK

27 04 2010
Marko Oette

Vielen Dank für die Info, ich kümmere mich so schnell es geht darum.

Die normalen Downloads funktionieren aber…

27 04 2010
Thomas

Hallo,

auf meinem Windows 7 Rechner läuft WOL2 einwandrei – nur will ich es unter WinXP SP3 mit .net Framework 4 zum Laufen bringen, startet das Programm erst gar nicht. Im Fehlerlog von Windows steht dann:
… system.io.filenotfoundexception, P10 NIL…

Welche Datei wurde denn nicht gefunden?
Grüße
Thomas

28 04 2010
Marko Oette

Das kann ich ihnen so nicht beantworten. Probieren Sie doch bitte mal das .NET Framework 3.5.

25 10 2010
Oliver

Ich habe ein ähnliches Problem. Bei mir läuft das Programm überall, nur nicht auf W2K8R2 (x64). Auf allen PCs ist der .NET Framework 4 installiert, daran kann es nicht liegen..

25 10 2010
Marko Oette

Hallo,

Sie benötigen .NET 3.0 – 4.0 ist scheinbar nicht vollständig abwärtskompatibel.

13 10 2011
Sanktis

Unter W2k8 R2
Server Manager öffnen.
Features
Add Features
.net 3.5.1 Featurs baum öffnen
3.5.1 Features installieren anklicken heiter weiter fertigstellen.
Danach läuft es

17 05 2010
Christian Gfeller

Guten Tag

Wir setzen die neuste Verison des WakeOnLan Tool ein. Der Timer zum Starten für eine Gruppe von Hosts ist von Dienstag – Sonntag gesetzt. Der Montag ist deaktiviert. Trotzdem starten die Clients am Montag.

Haben Sie dafür eine Erlärung?

Freundliche Grüsse
Christian Gfeller

17 05 2010
Marko Oette

Nein, eine Erklärung habe ich noch nicht…

Sie haben doch sicher schon ins Protokoll gesehen. Was steht da zum entspr. Zeitpunkt drin?

Viele Grüße

18 05 2010
Christian Gfeller

Info | Waking host zpkwb001 (0.0.0.0 / 00:11:85:0E:66:9D)
Info | Will send WOL package to 255.255.255.255:7
Info | Local Endpoint used: 0.0.0.0:1146
.
.
Leider sehe ich keine Zeitstempel bei den Einträgen im Logfile.

19 05 2010
Marko Oette

Wenn ich Ihre Antwort richtig interpretiere, ist im Protokoll zu sehen, das die Rechner geweckt werden? Können Sie mir die XML Datei und das Protokoll zusenden?

Viele Grüße

9 06 2010
Dieter Müller

Hallo Marko,
erst mal Danke für Dein Tool, gefällt mir sehr gut. Ich hab aber auch eine Frage. Um meinen XP-Rechner zu starten, muss ich den WOL-Befehl “Aufwecken” immer zwei Mal hintereinander senden. Dann klappt es. Wenn ich den Befehl nur einmal wegschicke, bleibt der Rechner aus.

Mache ich irgendetwas falsch?

Danke schon mal für die Rückantwort.

9 06 2010
Marko Oette

Falsch machen Sie sicher nichts. Ihr Rechner scheint sich erst beim 2. Paket angesprochen zu fühlen. In dem Falle müsste das WOL Tool gleich 2 Pakete schicken. Die Classic version macht dies auch, in der Version 2 ist das noch nicht enthalten. Ich werde es aber mit vorsehen.

Viele Grüße

9 06 2010
Dieter Müller

Vielen Dank, dies hört sich vielversprechend an.

Viele Grüße
Dieter Müller

11 06 2010
Eckhard Zepf

Hallo Marko,
mein Home-PC-Netzwerk befindet sich hinter der Fritz!Box 7270. Ich habe eine Dynamik-DNS-Adresse (name.selfhost.pro), so dass ich trotz täglich wechselnder IP-Adressen Zugriff auf mein System habe. Was muss ich in der Fritz!Box anlegen (Port 7 mit Weiterleitung auf die IP-Adresse des zu weckenden PCs habe ich eingerichtet)? Was muss ich genau in die einzelnen Felder in der Maske “Host bearbeiten” von WakeOnLAN2 eingeben? Bisher klappt die WOL-Funktion nur innerhalb meines eigenen LAN. Wenn ich aus dem Internet zugreifen möchte klappt es nicht. Was ist noch zu tun?

21 06 2010
Marko Oette

Bei Fritz-Boxen gibt es mit dem WOL über das Internet häufig Probleme. Ich habe selber leider noch keine Erfahrungen damit gesammelt. Vielleicht hilft uns ein Aufmerksamer Leser weiter?

16 06 2010
Ted

Nur so zur Info, falls jemand auch so lange Startup-Zeiten von WOL2 hat:

“Check for updates on startup” abschalten, lieber manuell auf Updates prüfen :)

Wäre evtl. ne gute Idee den “Update check” asynchron zu starten (neuer Thread)

Danke für das super Tool, komisch, dass sowas nicht in Windows eingebaut ist.
Ted

18 06 2010
Richard

Hallo Marko!

Vorweg auch von mir ein großes Lob an Dich für Dein Tool.

Zu meinem Problem:
1. Intern funktioniert alles wunderbar (auch Herunterfahren und Neustart).
2. Bei Zugriff über VPN (konkret OpenVPN) klappt es leider nicht.
Auf der Firewall habe ich eine Port-Weiterleitung auf 192.168.110.255:7 installiert, auf dem Host läuft Windows7Pro, auf dem Client WindowsXPPro).
Wenn der Client (192.168.110.114) eingeschalten ist, kann ich ihn pingen und via Remotedesktop darauf zugreifen.
3. Der Netzwerkscan findet alle Clients der Dömane solange ich WOL2 netzwerkintern nutze, über VPN (via mobiles Internet) wird nichts gefunden.

Was soll ich tun?

Gruss,
Richard

19 06 2010
Marko Oette

Hallo,

der Netzwerkscanner kann aus technischen Gründen die MAC Adresse nicht über einen VPN Tunnel ermitteln. Der Scanner funktioniert also nur, wenn man unter Optionen die Option “Wenn MAC Adresse ermittelt werden kann” abstellt.

Weitere Tipps zum Aufwecken über VPN sind schon in anderen Kommentaren enthalten. Meist muss man probieren, da dies von VPN Lösung zu VPN Lösung unterschiedlich ist.

21 06 2010
#shadow#

Hallo,

ich möchte mich an dieser Stelle auch für das sehr gute Programm bedanken. Ich habe es eben unter Mandriva Linux getestet, läuft sehr stabil, nur bei der Updatesuche hatte sich das System aufgehängt.

Meine Frage: Ist es möglich Rechner in/aus unterschiedlichen Netzsegmenten aufwachen zu lassen? Z. B. in einem Raum befinden sich n Rechner, welche über einen Switch von einem anderen Netz abgetrennt sind, könnte man das realisieren? Ich habe es heute mit der Broadcast-Adresse probiert, leider ohne Erfolg. Der Status (online/offline) der Rechner bekomme ich angezeigt…

Gruß

#shadow#

21 06 2010
Marko Oette

Abhängig vom Switch sollte das eigentlich schon funktionieren. Der Broadcast (UDP) muss entsprechend weitergeleitet werden. Für “dumme” Switches ist das eigentlich kein Problem. Einige wenige “intelligente” leiten die UDP Pakete manchmal per Voreinstellung nicht weiter.

23 06 2010
Joe

Hallo Marko,

erstmal Gratulation zu dem super Tool! (haben ja schon viele gesagt, doch ich wollte es auch loswerden ;)) Nun folgende Frage:

Ich kann die Rechner im Netz Remote runterfahren und es kommt dann auch ein Warnhinweis. Nun möchte ich den Rechner wieder “aufwecken” und es passiert nichts. Leider konnte ich auch in dem Log nicht finden, dass der Vorgang zum aufwecken dort auftaucht. Hast Du evtl. eine Idee/einen Tipp?

Besten Gruß
Joe

29 06 2010
Joe

Hallo,

ich habe die Lösung, dank der Mithilfe von Marko finden können! Es musste unter WOL2 -> Bearbeiten -> Einstellungen -> Wake on Lan, der Punkt von “Broadcast” auf “An das Zielnetzwerk senden” gesetzt werden.

Noch eine kleine Anmerkung zu Marko, wie man Sie auf ebay finden könnte: schnelle Antwort, netter Kontakt, gerne wieder!!! ;)

Besten Gruß
Joe

P.S. Noch einmal, es ist ein tolles Tool!!!

29 06 2010
Marko Oette

Danke. ;-)

Bei weiteren Problemen einfach wieder melden…

24 06 2010
tom

Hallo,

vielen Dank für das Tool.
Aber ein Problem habe ich noch damit. Ich starte das Tool aus einem Netzlaufwerk Q:\Wartung\Wol2. Das Aufwecken der Clients funktioniert. Der Shutdown bzw. der Reboot funktioniert nicht.
Log:
Error | System.ComponentModel.Win32Exception: Der Verzeichnisname ist ungültig
bei System.Diagnostics.Process.StartWithCreateProcess(ProcessStartInfo startInfo)
bei System.Diagnostics.Process.Start(ProcessStartInfo startInfo)
bei WOL2.MainForm.ShutdownHost(WOL2Host h, Boolean bNoConfirm)

Nun die Fehlereingrenzung:
Verzeichnis auf die lokale Platte Laufwerk D: verschoben und siehe da, Shutdown bzw. der Reboot funktionieren.
Nun wieder zurück auf das Netzlaufwerk und dort habe ich eine Verknüpfung zur wol2.exe angelegt -> und als „Ausführung in“ -Verzeichnis „c:\“ eingegeben; und über diesen Link von den Netzlaufwerk gestartete wol2.exe funktioniert auch Shutdown bzw. Reboot.
Vielleicht können Sie das Problem nachvollziehen.

Danke tom

27 06 2010
Herby

hallo,
das tool ist wirklich genial… aber ich wiederhole mich… musste aber raus ;)
meine frage:
gibt es eine möglichkeit mit wol2 einen rechner von ausserhalb zuz bedienen?
dass ich wenn ich unterwegs bin, diesen anschalten und ausschalten kann.
wenn es da ne möglichkeit gibt, dann wäre das tool für mich die eierlegende wollmilchsau….

gruß und danke
herby

27 06 2010
Herby

hallo noch einmal….
habe es gelöst… kann nun alles ansteuern, was ich möchte das tool ist der absolute hammer… habe es auf meiner facebook seite verlinkt…
ein problem besteht allerdings weiterhin.. das problem mit dem windows 7 rechner… da bin ich noch am grübeln.. wenn ich das hin bekommen würde.. würde ich das tool einen bekannten für seine praxis empfehlen…

gruß herby

27 06 2010
Marko Oette

Windows 7 Problem?

Da müssen Sie mir mal schnell auf die Sprünge helfen ;-)

27 06 2010
Herby

ich habe hier ien netzwerk mit 5 host´s, 4 davon laufen auf wxp-pro und einer ist mit ner win 7 pro bestückt.
mit dem win 7 system kann ich alle anderen ansprechen und auch sämtliche befehle ausführen… nur kann ich nicht mit einem wxp-pro den win 7 ansteuern weder über die grafische ebene noch auf der komandozeile.
protokoll ist aktiviert…

gruß herby

29 06 2010
Marko Oette

Hallo,
wieso sich der Windows 7 PC nicht aufwecken lässt kann ich leider nicht sagen. Wahrscheinlich ist die WOL Option im BIOS nicht aktiviert oder der Nerzwerkkartentreiber muss noch entsprechend konfiguriert werden. Bei tragbaren PCs ist diese Option meist deaktiviert.

Das der Windows 7 PC sich von einem XP Rechner aus nicht herunter fahren lässt, wird wahrscheinlich an den Änderungen der Sicherheitsrichtlinie liegen. Hier können Sie nur probieren, was das Windows Tool “shutdown” für Fehlermeldungen aus gibt, wenn Sie manuell versuchen, den Rechner herunter zu fahren. Dazu finden Sie hier weitere Diskussionsbeiträge, wo dieses Problem schon breit diskutiert wurde.

Viele Grüße und viel Erfolg!

13 07 2010
BlackSkydevil

Hey,
also ich find das Tool ja echt super, allerdings funktioniert der scanner nicht so richtig (mehr als ca 100 adressen will er nicht scannen) was echt schade in nem Klasse B Netz ist.
auch habe ich noch keine funktion gefunden, bei der ich mehrere hosts gleichzeitig auf dhcp switchen kann (klick by klick ist bei vielen host auch zu müßig).
ob es ne funktion gibt, bei dem der hostname mit der IP verglichen wird, weiß ich leider auch nicht (wär aber auch echt spitze, da kleinere netze bei uns mit dhcp laufen).
mal so nen paar kleine anregungen für version 3 :-P

ansonsten wie gesagt echt super :-)

15 07 2010
Marko Oette

Der Scanner sollte eigentlich auch mit großen Netzen klar kommen. Wie ist das Netz denn aufgebaut? Was passiert beim Scannen? Gibt es ein Protokoll?

Eine Funktion, die die aktuelle IP zu einem DNS Namen auflöst, und prüft, ob dieser dem gespeicherten Entspricht gibt es nicht… Was wäre denn da ein Anwendungsfall?

15 07 2010
BlackSkydevil

hmm protokoll gibt nicht viel her, der scanner hängt sich einfach auf, mag aber auch an der hardware liegen, wie gesagt ich mag das ding…
den kompletten aufbau des netzes kenne ich leider nicht, aber das teilnetz, welches ich haben will kann ich mittlerweile abbilden, wie gesagt 100 adressen am stück scannen klappt problemlos und von daher ist es auch nicht viel arbeit.
der andere punkt war nur so ne idee, die ich selbst mal prüfen müsste, da die lease ja irgendwann abläuft, sich der hostname aber nicht ändert wollt ich einfach mal überprüfen, wenn ein client lange nicht aktiv war, ob sich die ip des systems geändert hat

15 07 2010
BlackSkydevil

[Edit]
ich muss mich korregieren ein protokoll gibt es doch, demnach sieht auch alles gut aus, nur der scanner hängt sich wie gesagt bei 99% auf…
dachte zuerst das liegt an der größe des netzes aber sehr viel mehr als 100 clients lassen sich nicht problemlos scannen…

16 07 2010
ABurkhardt

Hallo,

wäre es möglich den Netzwerkscanner in einer späteren Version Zeitgesteuert ablaufen zu lassen.
Mein Problem ist folgendes:

Wir haben hier 350 WinXp Clients.
Einige Clients sind länger nicht online.
Nach drei Wochen verlieren die Clients ihre Lease.
IP-Adressen werden dann anderen Clients zugewiesen.
Die IP-Adressen im Tool können aber erst aktualisiert werden, wenn der Client wieder online geht.
In der Zwischenzeit stehen aber bei zwei Clients im Tool gleiche IP-Adressen.
Jetzt kann ich nicht mehr erkennen welcher Client nun wiklich online ist.

17 07 2010
Marko Oette

Den Scanner “nachträglich” laufen zu lassen geht. Er fügt dann allerdings Duplikate ein.
Es müsste zusätzlich also noch eine Funktion geben, die beim einfügen neuer Hosts prüft, ob es bereits einen Host mit dieser IP gibt und dann den alten löschen?

Haben Sie die DHCP Option schon einmal ausprobiert?

16 07 2010
Raptorek

Hello.

Thank You – very good application :)

I have v2.0.1.2 and I add new Tool (shutdown /f /s /m \\%name%)
When I try launch this tool I have error:

Szczegółowe informacje na temat wywoływania debugowania w trybie JIT (just in time)
zamiast tego okna dialogowego znajdują się na końcu tego komunikatu.

************** Tekst wyjątku **************
System.ComponentModel.Win32Exception: Nie można odnaleźć określonego pliku

17 07 2010
Marko Oette

Hi,

I guess the tool does not work, as you did not supply the exe as “shutdown.exe” and the parameters themselves. You need to split the call.

By the way, klicking the “shutdown” button in WOL2 will execute this command for you.

6 08 2010
Thomas

Hallo,
ich habe das Tool auch installiert, läuft gut Dankeeeeeee!!!
Wie kann ich es in den Autostart einbinden bzw wie muß der Batcheintrag für das aufwecken und Herunterfahren aussehen?
mfg Thomas St.

11 08 2010
Marko Oette

Hallo,

diese Infos stehen doch alle in der ReadMe Datei :-)

Bei weitergehenden Fragen, können Sie sich gern an mich wenden.

11 08 2010
Herr Biele

Hallo Herr Oette,

setze das Programm hier in unserer Firma ein und es funktioniert Super, Danke für das Produkt.

Leider habe ich aber das Problem, dass ich mit dem Programm alle Rechner herunterr fahren kann und das auch ohne Probleme funktioniert. Nur das Aufwecken funktioniert leider erst nachdem ich die Clienst Stromlos gemacht habe! (heißt, am Abend werden mit ihrem Tool alle Clients herunter gefahren und anschließend per Hauptschalter Stromlos gemacht) Nun haben wir Div. Clienst die an 24 Stundensteckdosen hängen und somit permanent Strom beziehen.
Am morgen, wenn ich den Hauptschalter wieder einschalte und mit Ihren Tool alle Rechner aufwecke, kommt es zu der Situation, dass alle Rechner die Stomlos waren hochfahren und die Rechner die weiterhin Strom hatten nicht reagieren.

Das Programm läuft auf einem Serrver 2003 R2 und die Clients sind alle mit XP Prof. bestückt. Es sind auch alle die “gleichen” Rechner, von Fujitsu.

Eventuell gibt es dafür ja auch einen Tipp!

Vielen Aber schon eimal für das tolle Programm und weiter so!

Mit freundlichem Gruß

S. Biele

11 08 2010
Marko Oette

Überprüfen Sie doch einmal, ob in der Windows Netzwerkkartenkonfiguration eine WOL oder Magic Packet Option vorhanden und ggfs. gesetzt ist. IdR. ist dies die Ursache für das von Ihnen beschriebene Problem.

15 08 2010
Peter Durst

Hallo Hr. Oette,

bis vor einigen Tagen nutzte ich das WOL Classic Tool ohne Probleme. Dabei verwendete ich zwei XP-Rechner. Nun habe ich den Rechner, der das WakeUp-Signal sendet mit Win 7 bestückt, der aufgeweckt wird läuft weiterhin mit XP SP3. Da unter Win 7 die Classic-Variante laut Angaben nicht funktioniert, nutze ich unter Win 7 jetzt WOL 2. Leider habe ich das Problem, dass sich der XP-Rechner nicht mehr aufwecken lässt. Die Einstellungen im Bios wurden nicht verändert, habe sie zusätzlich auch noch einmal kontrolliert. Die Hardwaretreiber der Netzwerkkarte des XP-Rechners habe ich ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht und den Power-Save-Modus abgestellt. Leider alles ohne Erfolg! Die IP-Vergabe in meinem Netz ist fest, die MAC-Adresse stimmt.
Habe noch einmal mit einem XP Rechner und dem Classic Tool getestet den Rechner aufzuwecken: Es funktioniert! Sobald ich jedoch vom Win 7 Rechner aus aufwecken möchte geht nichts.
Können Sie mir einen Tipp geben wie ich dies hinbekommen könnte?

15 08 2010
Marko Oette

Was passiert, wenn Sie WOL2 auf dem XP Rechner testweise installieren? An der Logik zum Aufwecken entfernter Rechner hat sich eigentlich nichts geändert.

15 08 2010
Peter Durst

Mit WOL 2 auf dem XP-Rechner funktioniert es! Also liegt es wohl an Win 7 …
Jetzt stellt sich natürlich die Frage, an welchem Rädchen da in welche Richtung gedreht werden muss :-)
Sie haben nicht zufällig einen Tipp?

15 08 2010
Marko Oette

Wahrscheinlich an der Windows 7 Firewall.

Das Netzwerk müsste als “Arbeitsplatznetwerk” oder “Heimnetzwerk” erkannt worden sein, bzw. können Sie es so einrichten. Dann kann man in der Systemsteuerung unter Windows Firewall diese für das Heim-/Arbeitsplatznetwerk abschalten.

Das macht aber natürlich nur dann Sinn, wenn Sie über einen Router, eine Fritzbox oä. mit dem Internet verbunden sind.

15 08 2010
Peter Durst

Habe die Lösung gefunden!
Im Programm unter “Bearbeiten -> Einstellungen” beim Reiter “Wake on LAN” die Übermittlung des Magic Packets auf “An das Zielnetzwerk senden” setzen.

16 08 2010
RGU

Hallo,
vielen Dank für dieses Tool.
Ich teste WOL2 gerade und habe für mich festgestellt, dass es klasse wäre, wenn man Hosts auch aus einer CSV-Datei importieren könnte.
Ich habe gesehen, dass der User Tranquility im November 2009 schonmal so ein Feature angeregt hatte. Ist das evtl. für zukünftige Releases geplant?

17 08 2010
Marko Oette

Hallo, geplant schon, ich kann aber leider nicht sagen, wann diese verfügbar sein wird.

19 08 2010
Steffen Eppler

Hallo,
erst mal ein Lob für das Tool, nach dem ich mich jetzt ein bisschen mit dem Thema beschäftigt habe find ich ist es die gelungenste Freeware die ich weit und breit finden konnte.

Nun zu meinem Problem, evtl kennt das jetmand oder kann mir jemand ein Tip geben:
Ich hab das Tool konfiguriert und an und für sich funktioniert das auch super, leider hab ich das Problem dass sich die Zielrechner nur bis ca. 10 Minuten nach dem Herunterfahren auch wieder wecken lassen. Jeder versuch danach fürt zu keiner Reaktion. Bis zu diesem Zeitpunkt ist das alles in Ordnung. Ich hab in den WoL Einstellungen versucht eine Änderung durch auswahl der verschiedenen Weckmethoden zu erreichen aber alle angebotenen Auswahlmöglichkeiten führen zum selben Ergebnis.

Die rechner stehen beide im Selben LAN welches aber in verschiedene VLANs aufgeteilt ist aber eigentlich sollte das doch über die Segmente hinweg funktionieren, oder?

Danke schonmal im Voraus und Gruß
Steffen

19 08 2010
Marko Oette

Einerseits kann es sein, dass der PC nach 10 Minuten keine WOL Pakete mehr annimmt. Das halte ich aber weniger für das Problem. Wahrscheinlicher ist, das die Switches, die Ihre VLANs verbinden nach ca. 10 Minuten den Eintrag aus Ihrer IP-Zuordnungstabelle schmeißen, weil sie denken, der Rechner sei nicht mehr an.

Die Option “An das Zielnetzwerk senden” löst einen UDP Broadcast an die Netzwerkbroadcastadresse aus. Dieser sollte eigentlich das gewünschte Ergebnis haben… Wenn nicht wäre zu prüfen, ob im Switch auch dort ein Filter unter gebracht ist.

19 08 2010
Juergen

Hallo, habe das WOL Tool auf meinem XP Laptop installiert und kann meinen PC (Win 7) problemlos über das Tool aufwecken. Nur Herunterfahren bzw. Neustart funktioniert nicht.
Hab es dann hier im Geschäft getestet, und das WOL Tool 2 auf einem WIN 7 PC installiert. Wiederum kann ich nur die PC´s (WIN 7 und XP) Aufwecken aber nicht neu starten bzw Herunterfahren.
Woran kann das liegen???

19 08 2010
Marko Oette

Wahrscheinlich verfügen Sie auf dem entfernten Rechner nicht über das Recht den Zielrechner herunter zu fahren. Dazu gab es hier schon mehrfach Diskussionen. Evtl. finden Sie durch eine kurze Recherche hier bzw. im Internet die Lösung des Problems.

26 08 2010
Oliver

Hallo,
danke für das nützliche tool!
Hier etwas Feedback + Probleme ;-)
Es herschen folgende “Umgebungsbedingungen”: Keine Domäne, WinXP Pro (SP3), .NET Framework 3.5 SP1, WOL2

Hochfahren der Rechner: Funktioniert problemlos.

Netzwerkscan: Funktioniert. Verbesserungsvorschläge: 1. Beim Scan werden bei den Hostnamen nur die IP-Adressen eingetragen. Das auf IP-Scans spezialisierte tool “Angry IP Scanner” arbeitet hier korrekt. 2. “Neue Hosts suchen” überschreibt komplett alle vorhandenen Hostsnamen wieder mit den IP-Adressen (das habe ich gemerkt, nachdem ich kurz zuvor liebevoll 24 Hostnamen eingehämmert hab). Wie ich hier zuvor geleseh nab, sollen auch die die Kommentare überschrieben werden. 3. Es Fehlt ein Häckchen beim Netzwerkscanner, welches alle angeklickten Hosts erstmal abwählt (wenn man über 100 Hosts im Netzwerk hat, davon aber nur eine kleine Anzahl benötigt…).

Herunterfahren: Funktioniert nicht.
Ich habe mich schon mehrere Stunden damit auseinandergesetzt, konnte bis jetzt aber keine Lösung finden.
.NET Framework 3.5 SP1 ist installiert (sowie ein paar ältere Versionen).
Der Benutzer, den ich bei WOL2 unter Einstellungen ->Herunterfahren eingebe ist Administrator.
Wenn ich folgendes Kommando über die CMD eingebe:
shutdown -s -t 0 -m [IP vom PC]
kommt es zu folgender Ausgabe: Zugriff verweigert.
Das ist soweit auch klar, denn es wurde ja bis jetzt nicht nach den Benutzerdaten gefragt…
Wenn ich zuvor per Netzwerk auf den Rechner zugreife und erstmal die Login-Daten eingegeben habe (es geht auch über CMD: net use \\[IP]\c$)
kommt es zu folgender Ausgabe: Der Befehl wurde erfolgreich ausgeführt. Der entfernte Rechner fährt dann runter.
Mit WOL2 klappts aber auch so nicht.

Ich habe die log aktiviert, es kommt hierbei immer zu folgender Fehlermeldung, sobald ich einen PC versuche herunterzufahren:

Error | System.ComponentModel.Win32Exception: Der Verzeichnisname ist ungültig
bei System.Diagnostics.Process.StartWithCreateProcess(ProcessStartInfo startInfo)
bei System.Diagnostics.Process.Start()
bei System.Diagnostics.Process.Start(ProcessStartInfo startInfo)
bei System.Diagnostics.Process.Start(String fileName, String arguments, String userName, SecureString password, String domain)
bei WOL2.MainForm.ShutdownHost(WOL2Host h, Boolean bNoConfirm)

6 09 2010
Alex

Hallo,

benutze das WOL Tool um meinen HTPC aus dem Energie Spar Modus aufzuwecken. Wäre Super wenn man den PC auch wider in den Energie Spar Modus bringen kann.

Alex

12 09 2010
Simon

Hallo allerseits!

Teste das Tool ebenfalls gerade und bin ziemlich begeistert!

Einziger Wunsch: Ich würde gerne den Remote-Rechner in den Suspend-Modus oder Ruhezustand schicken können. Dann ginge das Aufwachen schneller… :-)

Im Augenblick kann man ja nur herunterfahren.

Ansonsten super!

Simon

23 09 2010
Michael Muellergans

Hallo Herr Otte,

ich habe seit ein paar tagen einen neuen PC. Mit der onboard Netztwerkkarte funktioniert WOL2 nicht mehr. Im Bios ist alles richtig eingestellt.
Stecke ich eine ältere 3com Karte in diesen PC dann funktioniert WOL2 auf diesem PC wieder.

Meine Frage: Was ist das Problem und wie kann ich es beheben. Möchte gerne die onboard karte nutzen.

Danke im Voraus

Michael

24 09 2010
Marko Oette

Welches Problem gibt es denn genau?

Fährt der Rechner nicht mehr hoch, nicht mehr runter oder können Sie von Ihm keine anderen mehr aufwecken/herunterfahren?

Welches Betriebssystem nutzt der Rechner?

24 09 2010
David Pachula

Ich würde gern WOL 2 auf meinem WIndows 7 in Englisch nutzen. Leider kann ich auf create new host drücken, es wird jedoch keiner angelegt. Ist das ein Bug? Könnten sie mir vielleicht eine Beispieldatei in xml schicken, dann kann ich den zu weckenden Rechner in der xml eingeben und die Datei laden.

27 09 2010
Marko Oette

Wenn der Dialog nicht auf geht, dann ist das ein Bug. Aber ich kann das bei mir nicht nachvollziehen. Ist Ihr Betriebssystem auf Englisch eingestellt?

27 09 2010
David Pachula

Der Dialog öffnet sich ich kann Daten für den Host eingeben und dann auf OK klicken es erscheint jedoch kein neuer Host. Es scheint wohl so, dass beim Neuanlegen des Hosts ein Fehler auftritt, also nach dem OK klicken, es wird jedoch keine Fehlermeldung ausgegeben und das Dialogfeld schliesst sich einfach.
Die Sprache des Windows 7 ist Englisch, die Location Germany.

28 09 2010
Marko Oette

Sie müssen in die Felder “Hostname”, “IP Adresse”, “Subnetzmaske” und “MAC Adresse” zumindest syntaktisch richtige Informationen eintragen.

Also:

Hostname = Test
IP = 1.2.3.4
SN = 255.255.255.255
MAC = aa:bb:cc:dd:ee:ff

Aktuell wird keine Fehlermeldung ausgegeben, wenn diese Daten nicht stimmen.

26 09 2010
Frank

Zuerst mal vielen Dank für das geile Tool.
Starten funktioniert bei mir ohne Probleme, das Herunterfahren leider nicht. Ich ab versucht, alle Tips zu befolgen. Rechner wo das WOL2 läuft ist Windows 7, der wo runtergefahren werden soll ist XP Home. Kann mein Problem mit dem Herunterfahren an der XP Home Version liegen? Der Befehl gpedit.msc funktioniert ja dort nicht und so kann ich die Einstellungen dazu nicht ändern oder gibt es einen anderen Weg?
Wäre für Hilfe sehr dankbar.

27 09 2010
Marko Oette

Hallo,

zu Win XP Home kann ich leider keine Auskünfte geben, da ich dieses Betriebssystem nicht habe. Vielleicht kann jemand aus dem Nutzerkreis da ein paar Tipps geben…

30 09 2010
Tom

Hallo,

WOL2 (aktuelle Version von heute) klappt prima. Es ist das einzige Tool, daß ich gefunden habe, was im VLAN auch über die “Netzwerkgrenzen” hinweg funktioniert. Vielen Dank für die tolle Arbeit.

Wenn ich einen Host anlege, diesem die letztgültige IP-Adresse mitgebe (ist alles DHCP), dann kann ich diesen auch “aufwecken”. Da die Adressen jedoch über DHCP zugewiesen werden, kann es sein, daß die angelegte IP in einigen Tagen nicht mehr stimmt. Wenn ich nun versuche, den Host zu “wecken”, dann schlägt dies fehl.

Der Haken bei “DHCP” ist gesetzt, auch habe ich in den Einstellungen die letzte Option “an den Zielrechner (Hostname/IP) senden” ausgewählt. Fast scheint es so, daß die aktuelle Version trotz der Option “DHCP” die IP-Adresse verwendet. Ich habe das versucht nachzuvollziehen, indem ich bewußt eine falsche IP beim Host angelegt habe. Auch dann funktioniert das Aufwecken nicht mehr. Trage ich die anschließend wieder korrekte (letztgültige) IP ein, dann klappt alles einwendfrei.

Haben Sie hier evtl. einen Tipp für mich?

Danke vorab,
Grüße

Tom

2 10 2010
Marko Oette

Haben Sie mal in die Protokolldatei geschaut um zu prüfen, wo das Paket hin geschickt wird?

Eigentlich macht es doch keinen Sinn, das Paket an die IP Adresse zu schicken, da der Rechner ja aus ist. Sie müssten das Paket an die Broadcast Adresse des Netzes schicken, in dem der Rechner steckt…

3 10 2010
Frank
3 10 2010
Marko Oette

Vielen Dank! :)

4 10 2010
StripLV

Hallo
ich habe ein paar Fragen bitte:

1. Was bedeutet “aktiv” bei “timer Eigenschaften” – “Zeit” ?
2. Was bedeutet “Timer ist aktiv”?
Muss beides ausgewählt werden damit es funktioniert? Denn wenn man seine Einstellungen macht und klickt dann auf “Anwenden” wird keines der beiden Kästchen ausgewählt.
3. Wie macht man das das Tool bei jedem Windows start auch startet? Eine Funktion habe ich nicht gefunden. Über den “Autostart” Ordner?

Danke

5 10 2010
Marko Oette

Aktiv bei einem Wochentag heißt, dass der Timer an diesem Tag aktiv ist. Aktiv für den Timer heißt, das der Timer im allgemeinen aktiv ist.

5 10 2010
Simon

Hallo,

ich habe eine Frage:
Unter Bearbeiten/Einstellungen heißt die letzte Registerkarte Tools
Zu was ist diese gut und wie funktioniert das Ganze?
Können Sie mir ein Beispiel zeigen?

MfG

Simon

5 10 2010
Marko Oette

Dort können Sie externe Programme (Tools) wie zB. VNC oder MSTSC in WOL2 einbinden.

Ein einfaches Beispiel: “vncviewer.exe %ip%” öffnet den VNC Viewer für den selektierten Host.

12 10 2011
Elmar Buttke

Wie lautet denn der Parameter, wenn ich nicht die IP-Adresse, sondern den Hostnamen übergeben möchte?
Hab grad ein paar Variationen probiert (%HostName% z.B.), hat aber leider keine funktioniert….

13 10 2011
Marko Oette

Hallo Herr Buttke,
ich gehe davon aus, dass die ein neues Tool anlegen wollen.
Dann, wie unter “Einstellungen->Tools->Neues Tool” beschrieben; %name%.

8 10 2010
Alex

Hallo Marko,
gibt es in der nächsten Version eine Funktion um andere PC’s in den Energie-Spar Modus zu versetzten?

MfG Alex

8 10 2010
Marko Oette

Mit PS-Shutdown in den “Externern Tools” geht das in manchen Netzen schon heute. Schauen Sie sich das Tool ruhig einmal an.

9 10 2010
Alex

Hallo,

habe mir mal PSShutdown heruntergeladen. Liegt jetzt auf meinem Desktop PC unter c:\PsTools\**exe Dateien **, Mein Media PC ist im Netz unter HTPC bekannt, was muss ich jetzt bei Kommando und Parameter angeben damit der Media PC in den Energie Sparmodus versetzt wird?

MfG Alex

9 10 2010
Marko Oette

nun tragen die als Tool die “psshutdown.exe” (inkl Pfad) ein und als Parameter geben Sie das an, was psshutdown machen soll. Die PS-Shutdown Hilfe bekommen Sie, wenn Sie PSShutdown direkt auf der Kommandozeile starten.

19 10 2010
Thomas

Hallo Marko!
Tolles Tool – funktioniert prächtig. Vielen Dank, dass Du das der Allgemeinheit zur Verfügung stellst!
Falls Du an ein paar Erweiterungsideen interessiert bist …
1.
Log als Ringpuffer mit konfigurierbarer Größe.
2.
Selektion der Events, die in das Log aufgenommen werden sollen.
3.
Konfigurierbare Trayanzeige mit separaten Statusanzeigen (Online/Offline) der überwachten Devices. Im Kontext der einzelnen Statusanzeigen die Möglichkeit zum Aufwecken, Runterfahren…

Wie denkst Du darüber?

Viele Grüße und nochmal Danke
Thomas

25 10 2010
Marko Oette

Hallo,

das sind ein paar gute Ideen und ich werde diese im Kopf behalten.

29 10 2010
Heiko

Hallo Marko,

vielen Dank für deine tolle Freeware WOL2. Leider bin ich aber scheinbar “zu doof” es zum Laufen zu bringen. Ich habe 2 PCs (1 Notebook per WLAN und 1 Desktop-PC) an der Fritzbox 7270. Der Netzwerkscanner findet vom Notebook aus den Desktop-PC (Name: Desktop-PC.fritz.box). Der Desktop-PC reagiert allerdings auf keinen einzigen Befehl, der vom Notebook aus gesandt wurde (z.B. Neustart). Die Befehle funktionieren nur auf dem selben Rechner (also WOL2 auf Desktop gestartet und den Befehl dort gegeben – klappt).

Firewalls (Fritzbox so wie Win7) habe ich bereits mal komplett abgeschaltet gehabt.

An was kann es noch liegen? Ports in der Fritzbox öffnen? Wenn ja, welche Ports?

Kann mir jemand helfen? Dicken Dank im Voraus.

VG, Heiko

4 11 2010
Markus Frank

Hallo Herr Oette,

ich habe da mal ein/zwei Verständnisfragen zu WOL2. Mein Rechner, der runter- und hochgefahren werden soll, hängt an einem Router mit DSL-Anschluss, daher habe ich mir eine DNS bei DynDNS zugelegt. Jetzt meine Fragen: Welche Angaben muss ich konkret beim anlegen eines neuen Hosts machen?
Name: DNS Name von DynDNS?
IP: Welche muss hier eingetragen werden?
MAC Adresse: ist klar …
Subnetzmaske: Dachte immer, wäre 255.255.255.0, habe aber in einer Anleitung zu WOL Classic gelesen, dass diese 255.255.255.255 lautet …

… soweit dazu ;-)

Im Router kann ich bestimmte Protokolle/Zugänge freigeben, die den Router passieren dürfen, reicht da “Ping” oder muss noch ein zusätzlicher herhalten?

Ich sage schon mal herzlichen Dank! Ist ja nicht so, dass ich mich schon versucht habe überall durchzugooglen, bin aber leider nicht weitergekommen …

18 11 2010
Marko Oette

Siehe Kommentare zu Ersan. Herunterfahren per Internet ist technisch so nicht möglich.

15 11 2010
Ersan

Hallo erstmal hab soviele möglichkeiten gesucht für meinen zweck und dieses tool ist das beste^^. nun zum mein problem,

ich möchte das bestimmte leute mein laptop von ihren heim aus (also internet weg) starten und herunterfahren können da ich ein teamspeak 3 server privat nutze und der laptop als homeserver soll nicht dauernd an sein
nur bei bedarf halt.
zurzeit habe ich eine wirklich dumme alternative gefunden indem sich mein kollege einfach in mein router einloggt und von dort aus den laptop startet jedoch ist das keine gute und dauerhafte lösung.(vor allem weil es keine herunterfahren option gibt)

würde mich freuen wenn sie mir irgendwie helfen könnten.

das starten des laptops funktioniert mittlerweile von meinen hauptrechner aus,(jedoch herunterfahren tut sich nix nach kurzen cmd fenster) . wenn es kollegen via internet versuchen geht garnichts
ich nutze DynDNS – fritzbox 7320 und weitere 2 hauptrechner

15 11 2010
Ersan

also wenn mein kollege aus dem internet es versucht wie sollen die einträge aussehen?

Name: profile
IP: DynDNS
mac: 00:yy:xyy usw
subnetz: 255.255.255.0
secure passwort: hab nichts stehen
dhcp aus oder an

wie soll das magic packet geschickt werden? hab broadcast eingestellt

mit den herunterfahren option in mein xp sp3 laptop ist kein passwort und nur ein benutzername also ersan mein name.

soll ich als option “an das zielnetzwerk senden” versuchen oder “an das zielrechner”

das mit den commando zeilen verstehe ich garnicht wo ich was eintragen soll :(

18 11 2010
Marko Oette

Die Einstellungen sind bis auf die Versandmethode Okay. Dort muss Ziel bzw. Destination IP eingestellt sein.
Herunterfahren per Internet geht aber nur mit offener VPN Verbindung.

17 11 2010
Holger

Hallo Marko,

wie lassen sich der Befehlszeilenvariante ala
WOL2.exe -file home.xml -shtutdowngrp PC_Gruppe -close
noch die Shutdownparameter ( -t, -c, -f …) übergeben?

… ansonsten feines Tool …

Viele Grüße
Holger

18 11 2010
Marko Oette

Das geht im Moment nicht. Die Einstellungen müssen im Voraus im Einstellungsdialog getätigt werden.

19 11 2010
depty

Hallo, ich habe das Problem das ich das Programm über die Win7 Aufgabenplanung nicht starten läßt (der angefortderte Vorgang konnte nicht ausgeführt werden, das der Benutzer nicht am Netzwerk angemeldet ist. Der angegebene Dienst ist nicht vorhanden 0x800704DD).
Außerdem verstehe ich den Aufwecktimer nicht richtig. Ich habe jeden Tag eine Startzeit von 5.00 Uhr für den zu weckenden Computer am Laptop eingestellt. Schalte ich das aber erst später ein funktioniert der Timer nicht.
Bitte um kurze Hilfe DANKE

13 12 2010
Marko Oette

Hallo,

die Fehlerbeschreibung ist leider nicht sehr aussagekräftig. Der Rechner auf dem WOL2 läuft muss natürlich an sein, wenn der Timer funktionieren soll. Warum der Geplante Task nicht funktioniert, kann ich nur mutmaßen: Wahrscheinlich ist etwas mit den Berechtigungen oder dem Konto unter dem WOL2 ausgeführt werden soll nicht in Ordnung. Das müssen Sie im Taskplaner prüfen.

22 11 2010
Robert Endres

Habe das WOL2 installiert um einen Windows home server zu wecken da das beiliegende scaleo wake up unter win 7 64 bit nur mit tricks läuft. Das Tool findet zwar alle rechner und server im netz aber ich kann den whs nicht schlafen legen bzw aufwecken ich teste zur zeit unter xp

13 12 2010
Marko Oette

Das ist das Bereits bekannte “Rechte-Problem” in Windows Heimnetzen. Bitte schauen Sie mal die bereits vorhandenen Kommentare durch.

28 11 2010
Thomas

Hallo,
ich habe WOL2 in einem Netzwerk aus WIN7Home Premium (Dekstop) + WIN7Home Premium (HTPC) und WIN XP Prof. (NAS). Das NAS kann in per WOL Konsole „Aufwecken“ leider kann ich es nicht „Herunterfahren“ NET Framwork und alle Updates für XP habe ich installiert, UDP Ports 7 und 9 freigegeben und mit gpedit.msc auf „Jeder“ gestellt. Leider geht es trotzdem nicht, was kann ich noch prüfen, in der Readme habe ich nichts weiteres gefunden ???
mfg Thomas St.

22 12 2010
Xenoton

Ich habe das Problem, dass ich beim Netzwerkscanner die gefundenen Hosts nicht speichern kann. Es speichert nur die Hosts im selben VLan. Wenn ich aber ein weiteres VLan scanne, werden zwar alle Hosts gefunden, jedoch kann ich diese nicht abspeichern.
Egal welche Einstellungen ich vornehme oder auf welchem Rechner/Server ich probiere.
Einzig wenn ich den Host mit der Maus selektiere (nicht das Häkchen), wird dieser einzelner hinzugefügt. Bei VLans mit hunderten Hosts ist diese Methode sehr uneffizient.
Wäre froh, wenn das doch noch funktionieren würde.

15 02 2011
Schnecke

Habe das gleiche Problem. Auch ich wäre sehr froh, wenn dies korrigiert werden könnte.

Herzlichen Dank für das geniale Toll!

5 01 2011
T. Pieger

Hallo,
leider lässt sich weder die Version 2 noch die Version 1 herunterladen, da die Downloadseite nicht reagiert und nur eine weiße Seite zeigt :-(

6 01 2011
Marko Oette

Wenn Sie rechts unter Downloads auf WOL2 (.NET) klicken, startet der Download wie gewünscht.

22 01 2011
tester56789

Hallo,
leider habe ich unter Windows 7 ein Problem – Auch mit abgeschalteter Firewall komme ich nicht raus ins Netzwerk um einen anderen Rechner aufzuwecken. Wireshark zeigt auch kein WOL Traffic an – mit einem XP Rechner funktioniert es einwandfrei.
Muss unter Win7 etwas beachtet werden?

23 01 2011
Marko Oette

Hallo,

welche Windows 7 Version nutzen Sie? (Version + 32/64 Bit)

Was steht unter “Netzwerkscanner” an Netzwerkadaptern?

Können Sie im WOL2 Protokoll erkennen, wohin das WOL Paket geschickt wird und über welche Netzwerkkarte?

27 01 2011
Martin

Hallo Marko,

ich nutze seit neuestem nun auch WOL2. Allerdings habe ich eine neue Anforderung für das Tool. :-) Leider funktioniert es ja “nur” in einer Betriebssystem Welt und nicht übergreifend.
Zuhause habe ich aber eine QNAP-Nas auf dem ein Linux läuft. Ich möchte nun von meinem Windows 7 das NAS korrekt herunterfahren. Gibt es die Möglichkeit dies noch zu implementieren?

2 03 2011
Rene

Hallo Marko,

ich habe folgendes Problem. Wir haben ein VPN das über 3 Router mit 3 Standorten verbunden ist. Lokal 192.168.1.X lassen sich die Rechner sowohl starten als auch ausschalten. Im 2. Netzsegment 192.168.4.X kann ich den Rechner 192.168.1.22 zwar ausschalten, jedoch nicht wieder aufwecken. Der Netzscanner findet auf der .22 nur den Lancom Router mit natürlich seiner falschen MAC. Selbst mit aktivierten “nutzt DHCP” startet der Rechner nicht. Ich habe versucht die phys. MAC Adresse zu nutzen, jedoch auch ohne Erfolg. Habe alle Einstellungen für die Übermittlung des Magic Paket ausprobiert. Muß ich irgendeinen Port freischalten damit die Pakete durchkommen, oder bin ich total auf dem Holzweg?!

Die WOL Pakete haben lokal und remote eine andere lokal endpoint adresse bzw. port 0.0.0.0:XXXXX. Ist das der Grund?

Danke für die Hilfe, René
WOL2/WIN732+64/SBS/LANCOM

3 03 2011
Rene

Ich habe es doch noch hinbekommen. Google ist Dein Freund:

http://www2.lancom.de/kb.nsf/fe78f8220e112ac5412569eb0032ecb0/18ca4ed536b071abc125768d0044cf64?OpenDocument

Die Daten müssen genau so eingeben werden, da auf x.255 die NAT liegt.

Gruß
René

9 05 2011
DK

Hey René, dass ist genau unser Problem… Ich habe das verlinkte Google Dokument überflogen, aber mir wurde nicht klar wie du es dann gelöst hast?

Kannst Du hier noch mal in ein zwei Sätzen ausführlicher Schreiben?

…. Wäre echt super!!!

3 03 2011
Papa

Vielen Dank für dieses praktische Werkzeug. Ich bin mehr als begeistert. Die “Installation” und Konfiguration hat auf Anhieb (drei XP Rechner) geklappt. Ab jetzt entscheide ich ohne lange Diskussionen, wann die Rechner meiner Söhne ausgehen. (Na ganz so gemein bin ich nicht, aber es hat mir schon einige Diskussionen erspart) :-)
Tolles Programm und das zum Nulltarif, oder habe ich etwas übersehen? Nicht mal Werbung kann ich entdecken. Perfekt. Nochmals Danke!

4 03 2011
René Mayer

Tolles Tool, ich hätte jedoch einen erweiterungswunsch.
Wäre es möglich als alternative Shutdown-Methode psshutdown zu nutzen?
Man würde in den Hosteigenschaften die Felder User und Password brauchen, könnte mit Integration des Programm aber auch Computer ausserhalb der eigenen Domain/Arbeitsgruppe herunterfahren.

5 03 2011
Marko Oette

Hallo,

das hatte ich schon mal angefangen. Mangels Tester(n) aber wieder abgebrochen.

6 03 2011
René Mayer

Tag Hr. Oette,
ich würde mich ja anbieten, falls es ihre Zeit erlaubt.
Am einfachsten wäre es sicherlich, den shutdown/reboot Befehl für den Benutzer selbst einstellbar zu gestalten.
Ähnlich den eigenen Tools. Das würde auch mehr Freiheiten beim gestalten über die normale shutdown.exe eröffnen.

Und um das ganze abzurunden Benutzer und Passwort mit den Variablen %user% und %password% zu jedem Host speichern.

6 03 2011
René Mayer

Entschuldigung kleiner Nachtrag.
Falls man mehrere Shutdown Befehle Konfigurieren könnte und in den Host-Einstellungen auswählen könnte wäre das natürlich die premium Lösung.
Das würde auch den shutdown von linux Rechners mit plink ermöglichen.

5 03 2011
stafan weber

Danke für das Programm, ich habe allerdings eine Frage:
Wo werden die selber einzustellenden Tools gespeichert?
Ich würde diese gerne auch auf einem anderen PC nutzen ohne sie neu zu konfigurieren.

5 03 2011
Marko Oette

Alle Einstellungen werden in der Registry gespeichert.

11 03 2011
Dieter Bienk

Ein sehr schönes Tool, das für meine Bedürfnisse das richtige ist. Zwei Rechner – Host: Windows 7 x64, Client: Windows XP pro x32 – vernetzt überLAN als Abeitsgruppe. Aufwecken hat des Client hat sofort funktioniert und das Herunterfahren nach den Tipps in diesem Blog auch. Mein Problem ist, dass der Befehl “Herunterfahren” eine Neustart erzeugt. Mit der Kommandozeile shutdown -s -t 01 -m [COMPUTERNAME] fährt der Client herunter und bleibt abgeschaltet. Wenn WOL2 allerdings noch aktiv ist, fährt der Rechner wieder herauf.
Was mache ich falsch, was muss ich anders einstellen?

27 03 2011
Urs Zimmermann

Besten Dank für das super Tool. Im interaktiven Mode funktioniert alles bestens. Nun möchte ich beim Starten vom PC (Windows 7) die Server automatisch mittels Kommando Zeile starten, aber irgendwie kriege ich das nicht auf die Reihe. Ich habe schon viele Varianten versucht und auch Beispiele im Internet gesucht aber leider ohne Erfolg.
Aktuell sieht mein .bat File wie folgt aus:
cd C:\Program Files (x86)\WOL2\
WOL2 -wake 00:08:9b:c5:66:13
WOL2 -close
Was mache ich falsch? Besten Dank für einen Tipp und ein Beispiel wie man die Kommandozeile im .BAT File einbauen muss, oder wie beim PC Start der Wake von $Servern automatisch ausgeführt wird.
Beste Grüsse aus der Schweiz

27 03 2011
Marko Oette

Versuchen Sie bitte den Hostnamen, also das Datum was Sie unter “Name” eingegeben haben, und nicht die MAC Adresse.

28 03 2011
Peter

Hallo Hr. Oette, bin heute auf Ihr Tool gestoßen und habe gleich eine Frage: Ich starte WOL2 von meinem Laptop mit win7 64b, mach eine Scan und es werden Geräte wie Drucker, NAS und Router gefunden. Nur mein Rechner wird nicht erkannt. Den habe ich manuell eingetragen und er wird im Status “Offline” gezeigt. Was ich bisher gemacht habe: im Bios WOL aktiviert, die Einstellungen des Realtek LAN Adapters auf WOL überprüft. Soweit alles klar. Trotzdem kann ich nicht auf den Rechner zugreifen. Haben Sie mir einen Tipp in welche Richtung ich suchen soll?
Hier ein Auszug aus dem Log:

Host: Peter-PC (192.168.2.11 / 00:03:0d:81:7f:2b) is offline.
Debug | Host: Nastor (192.168.2.13 / 00:11:32:04:f3:99) is online.
Debug | Host: 192.168.2.1 (192.168.2.1 / 30:46:9a:06:dd:ec) is online.
Debug | Host: HP0018715B29EC (192.168.2.101 / 00:18:71:5b:29:ec) is online.
Debug | CheckOnlineStates(): done.
Debug | OnlineStateChanged(): start.
Debug | OnlineStateChanged(): done
Debug | InitOnlineStateChecker(): start.
Debug | InitOnlineStateChecker(): done.
Debug | CheckOnlineStates(): start. Sleeping 5000ms.

Vielen Dank.

28 03 2011
Peter

Fehler gefunden: Es war die WLAN IP Adresse anstatt die fest vergeben LAN IP Adresse.
Nur:: Wenn ich versuche den PC herunter zu fahren, dann passiert nichts. Helfen Sie mir mit einem Tipp? Danke.

28 03 2011
Peter

Ich habe mich hier durchgelesen und den LOG aktiviert, um zu sehen was passiert. Meine Aktionen::
1. Klick auf meinen Host
2. Klick auf herunterfahren
3. CMD Fenster poppt kurz auf

Im log steht folgendes – kein Hinweis auf die Aktion::

Host: Walter-PC (192.168.2.14 / 00:03:0d:81:7f:2b) is online.
Debug | Host: Nastor (192.168.2.13 / 00:11:32:04:f3:99) is online.
Debug | Host: 192.168.2.1 (192.168.2.1 / 30:46:9a:06:dd:ec) is online.
Debug | Host: HP0018715B29EC (192.168.2.101 / 00:18:71:5b:29:ec) is online.
Debug | CheckOnlineStates(): done.
Debug | OnlineStateChanged(): start.
Debug | OnlineStateChanged(): done
Debug | InitOnlineStateChecker(): start.
Debug | InitOnlineStateChecker(): done.
Debug | CheckOnlineStates(): start. Sleeping 5000ms.
Debug | CheckOnlineStates(): Starting check.
Debug | Host: XXXXX-PC (192.168.2.14 / 00:03:0d:81:7f:2b) is online.
Debug | Host: XXYYY (192.168.2.13 / 00:11:32:04:f3:99) is online.
Debug | Host: 192.168.2.1 (192.168.2.1 / 30:46:9a:06:dd:ec) is online.
Debug | Host: HP0018715B29EC (192.168.2.101 / 00:18:71:5b:29:ec) is online.
Debug | CheckOnlineStates(): done.
Debug | OnlineStateChanged(): start.
Debug | OnlineStateChanged(): done
Debug | InitOnlineStateChecker(): start.
Debug | InitOnlineStateChecker(): done.
Debug | CheckOnlineStates(): start. Sleeping 5000ms.
Info | 28.03.2011 19:01:31: Application is terminating.

28 03 2011
Peter

Hier noch ein Eintrag aus dem Log bei manueller Eingabe

C:\Downloads\WOL2>wol2.exe -file MyHosts.xml -shutdown WPCW -close

Log Eintrag::
Info | 28.03.2011 19:42:35: Application is terminating.
Info | 28.03.2011 19:42:54: Wake On Lan Tool 2 version 2.0.1.1 starting…
Info | Opened host file C:\Downloads\WOL2\MyHosts.xml with 6 hosts.
Info | 28.03.2011 19:43:15: Wake On Lan Tool 2 version 2.0.1.1 starting…
Info | Opened host file MyHosts.xml with 6 hosts.

Es scheint nichts zu passieren und ich habe keine Idee warum das so ist.

Vielleicht haben Sie einen Hinweis. Danke!

29 03 2011
Marko Oette

Wenn Sie versuchen den Rechner per Kommandozeile (cmd.exe) und der Befehlszeile “shutdown -m \\computername -s -t 10″ herunter zu fahren, klappt es dann?

Wenn nicht müssen Sie erst noch einmal in Ihrem Netzwerk auf Fehlersuche gehen…

29 03 2011
Peter

Vielen Dank für Ihre Antwort. Bei der Eingabe des obigen Befehls bekomme ich folgende Antwort::

192.168.2.14: Zugriff verweigert(5)

Haben Sie eine mögliche Erklärung dafür? Vielen Dank.

6 04 2011
meinhard

die cmd.exe muß mit adminrechten gestartet werden

8 04 2011
Christoph Erb

Hallo,
habe Probleme mit der Benutzung von WOL2 unter
Windows Server 2008 RC2 Foundation.
Bekomme beim starten folgende Fehlermeldung:

Beschreibung:
Stopped working

Problemsignatur:
Problemereignisname: CLR20r3
Problemsignatur 01: wol2.exe
Problemsignatur 02: 2.0.1.1
Problemsignatur 03: 4bbce2e4
Problemsignatur 04: mscorlib
Problemsignatur 05: 2.0.0.0
Problemsignatur 06: 4ca2b851
Problemsignatur 07: f9d
Problemsignatur 08: 14e
Problemsignatur 09: System.IO.FileNotFoundException
Betriebsystemversion: 6.1.7601.2.1.0.272.33
Gebietsschema-ID: 1031

Was mache ich falsch ?

MfG

Christoph Erb

8 04 2011
Marko Oette

Sie haben das Programm einfach ausgepackt und die WOL2.exe doppelt angeklickt?

8 04 2011
Christoph Erb

Ja, unter Win7 64bit hat das so geklappt.

Gibts da unter Server 2008 einen Trick ?

MfG

Christoph Erb

12 06 2012
Erich Keller

Hallo,

habe das gleiche Problem wie Christoph Erb, gibt es dazu eine Lösung? Wobei ich dazusagen muss dass ich es auf zwei Servern probiert habe, bei einem geht´s, beim anderen nicht. Und da wo es nicht geht, soll es laufen.

15 07 2013
M.Niemeyer

Guten Tag,
auch wir haben mehrere Server am laufen und auf allen bis auf einen geht das Programm… der Fehler ist der gleiche wie hier beschrieben und tritt beim Programm start auf.

20 07 2013
Marko Oette

Dann ist auch die Lösung die gleiche:

Benutzerdefinierte Installation nach C:\Programme.

8 04 2011
Meejchs Blog

[...] Wake On LAN Tool 2 [...]

2 05 2011
Matthias

Hallo Herr Oette,

erstmal vielen Dank für das sehr nützliche Programm!!
Ich nutze das Tool, um einen Backup-Rechner jede Nacht hoch und runterzufahren.
Der Backuprechner (Windows Server 2008 Standard) wird von einem Server (Windows XP) übers Netzwerk aktiviert.

Dabei ist jedoch das Problem aufgetreten, dass das automatische Hochfahren nicht regelmäßig funktioniert. Ich konnte bisher nicht feststellen, woran es liegt, manchmal klappt es und an anderen Tagen wieder nicht.
Die Zeiten sind richtig eingestellt und werden auch korrekt im Timer-Menu angezeigt.
Manuelles Aufwecken geht immer.

Haben Sie einen Tip, woran es liegen könnte ?

Vielen Dank schonmal für die Unterstützung!

Matthias

2 05 2011
Marko Oette

Nun, Sie könnten prüfen, ob das WOL2 Tool den Rechner hochfahren wollte. Das können Sie im Protokoll erkennen. Lassen Sie uns bitte wissen, was im Protokoll steht.

3 05 2011
Matthias

Hallo Herr Oette!
Wir sind durch Zufall auf den Fehler gestossen,
es lag nicht am WOL-Tool!

Die interne Uhrzeit des Servers, auf dem das WOL-Tool läuft, spinnt.
Die Uhr springt unregelmäßig in kleineren Abständen vor und zurück, dadurch wurden manche Timer-Zyklen anscheinend übersprungen.

Das merkwürdigedabei ist, das die Uhr im allgemeinen aber richtig geht, also nicht vor- oder nachgeht. Sie macht nur sehr merkwürdige Sprünge.

Das hat jetzt zwar nichts mit dem WOL-Tool zu tun, aber haben Sie vielleicht trotzdem einen Tip, wie man das in den Griff kriegt ?

Viele Grüße!

Matthias

5 05 2011
Marko Oette

Ist die Uhrzeitsynchronisation an? Wenn ja, könnte dies die Sprünge erklären.

11 05 2011
Matthias

Super das wars!
Die Synchronisationwar an, das hat den Server verwirrt.

jetzt funktionert alles wunderbar… vielen Dank!!!

2 05 2011
Johannes

Auch wenn meine Frage vielleicht nicht ganz hierher passt, versuche ich doch mal mein Glück beim WOL-Spezialist ;-) Gibt es eine Möglichkeit auf dem PC zu überprüfen, ob er “normal” oder per WOL eingeschaltet wurde?

2 05 2011
Marko Oette

Hallo,

das Hochfahren per WOL wird von der Netzwerkkarte und dem BIOS getriggert. Da das Betriebssystem in diesem Moment inaktiv ist, weis es nicht, wie der Rechner aufgeweckt wurde, wenn es (wieder) aktiv ist.

Mir ist nicht bekannt, wie man aus der Netzwerkkarte oder dem BIOS die Information bekommt, wie der Rechner das letzte Mal aktiviert wurde.

Viele Grüße

Marko Oette

2 05 2011
Marko Oette

… eine einfache möglichkeit wäre das WOL Tool mit dem der Rechner aktiviert wurde.
Wie man dies genau umsetzen kann hängt vom Anwendungsfall ab.

5 05 2011
Horus

Vielen Dank für WOL2. Ein schönes Tool. Leider kann ich bisher das Herunterfahren/Neustarten nicht nutzen. Beide Rechner Win7. Ich habe readme und diese Forum durchforstet und bin bis zu dem Punkt gekommen, dass ich den entfernten Rechner nun per shutdown Befehl unter “Ausführen” herunterfahren kann (gpedit.msc war hier der richtige Tipp). Allerdings habe ich nirgend gefunden, wie ich WOL2 nun konfigurieren muss, um das auch per Tool hinzubekommmen. Wo muss ich welchen Benutzer eintragen? Habe was unter Einstellungen gefunden. Dort habe ich es mal mit verscheidenen Admins versucht, was aber nicht geholfen hat. Was bedeutet an dieser Stelle “Domain”, “Timeout” und “Grund”? Muss ich dort auch etwas eintragen?

Vielen Dank!

5 05 2011
Marko Oette

Hallo,

wie sieht denn die Sutdown Kommandozeile aus?

Darauf basierend kann ich Ihnen sagen, was Sie in WOL2 einstellen müssen.

9 05 2011
Horus

Mit shutdown -s -t 10 -m \\MeinComputer fährt der Comuter ordnungsgemäß runter.

12 05 2011
Horus

Ich würde gern noch mal auf die Einstellungen in WOL2 zurück kommen. Mit dem Befehl shutdown -s -t 10 -m \\MeinComputer in der Windows Eingabeaufforderung fährt der entfernte Computer runter wie er soll. Welche Einstellungen benötig ich in WOL2, damit das auch mit WOL2 klappt?

12 05 2011
Marko Oette

Hat der Host den Richtigen Namen? Im Beispielfall “MeinComputer”?

13 05 2011
Horus

Ich bin mir nicht sicher was ‘Name’ in Ihrer Frage bedeutet. Mit exakt dieser Zeile fährt der entfernte Computer runter. Es ist der “Computername” und der “Vollständige Computername” in der Windows 7 Systemanzeige.

13 05 2011
Marko Oette

‘Name’ bedeutet in diesem Falle:

Der ‘Hostname’ in WOL2 muss dem Computernamen 1:1 entsprechen. Sonst funktioniert das Hochfahren nicht. (Also dem Namen hinter “-m \\”.)

15 05 2011
Horus

Der Name der in WOL2 automatisch angezeigt wurde entsprach nicht dem richtigen Namen (es war noch fritz.box angehängt): Das habe ich mit der Funktion Host bearbeiten geändert. Runterfahren funktioniert aber immer noch nicht (Hochfahren hatte aber auch schon vorher funktioniert). Was muss ich noch einstellen?

24 05 2011
Lothar

Hallo!

Wir haben WOL2 auf mehreren Rechnern erfolgreich im Einsatz.
Auf einem Rechner ( XP Pro SP3, .Net 3.5 ) gibt es allerdings bei einem Benutzer
immer wieder die Exception
“System.PlatformNotSupportedException: Dieser Vorgang wird nur von Windows 2000 SP3 und späteren Betriebssystemversionen unterstützt.”
wenn er versucht in “Einstellungen” zu gehen.

Auch die Grundfunktionalitäten wie Aufwecken, Herunterfahren funktionieren nicht.
Es wird nicht erkannt, ob ein Rechner online ist.
Bei allen anderen Benutzern funktioniert WOL2 auf dem selben Rechner ohne Probleme.

Auf Wunsch kann ich den Fehlerlog schicken.

Ansonsten ist WOL2 ein prima Tool.

Herzlichen Dank, Lothar.

24 05 2011
Marko Oette

Welche Rechte hat dieser besagte Benutzer denn? Wie es scheint ist er etwas “eingeschränkt”.

25 05 2011
Lothar

Der Benutzer hat Administratorrechte.

25 05 2011
25 05 2011
Lothar

Der Fehler konnte beseitigt werden.

In den Eigenschaften von WOL2.exe ist der Kompatibilitätsmodus für Windows 2000 aktiviert gewesen. Dies war ein Versehen, welches wohl bei der manuellen Installation von WOL2 passiert ist.

26 05 2011
Marko Oette

Super.
Dass der Komp. Modus solche Auswirkungen hat, wusste ich auch noch nicht.
Man lernt ebend nie aus.

9 06 2011
Gregor

Hallo, ich nutze WOL Classic auf einem XP-Rechner/Server, der andere XP und auch Windows 2000-Rechner steuert. Kann ich WOL Classic auf dem Server auch weiterhin nutzen, wenn ich Windows 7-Systeme in mein Netzwekr integriere, oder muss ich auf WOL2 umsteigen?
Vielen Dank für die schnelle Beantwortung.
Gregor

9 06 2011
Marko Oette

Mit etwas Glück geht es.
Ich garantiere Ihnen aber nicht, dass alles reibungslos läuft.

Warum wollen Sie WOL2 nicht nutzen?

8 07 2011
Rudolf

Hallo, bei mir geht WOL2 leider auch nicht.
Kurze Vorgeschichte: ich habe bisher auf einem XP SP3 mc-wol genutzt, um meinen 2003 Server zu wecken. Auf einem neuen Win 7 geht mc-wol nicht mehr, im Netz sind keine Pakete sichtbar. Ich habe dann Wake-On-Lan Sender versucht, der schafft es, die Pakete rauszusenden. Probleme mit Firewall etc. scheiden also aus.
Da ich aber eine Commandlineversion wollte, bin ich auf WOL2 gestossen. Läuft auch, Status des Zielrechners wird korrekt angezeigt, aber im Netz tauchen keine Pakete auf.
Konfiguration sollte korrekt sein,
Client ist auf 192.168.2.154,
Ziel auf 192.168.2.21
Mac stimmt,
Subnetzmaske ist 192.168.2.255
Log sieht etwa so aus:
Debug | Host: Rkit1 (192.168.2.21 / 00:13:20:92:80:02) is offline.
Debug | CheckOnlineStates(): done.
Debug | OnlineStateChanged(): start.
Debug | OnlineStateChanged(): done
Debug | InitOnlineStateChecker(): start.
Debug | InitOnlineStateChecker(): done.
Debug | CheckOnlineStates(): start. Sleeping 5000ms.
Info | Waking host Rkit1 (192.168.2.21 / 00:13:20:92:80:02)
Info | Will send WOL package to 255.255.255.255:7
Info | Local Endpoint used: 0.0.0.0:50231
Debug | CheckOnlineStates(): Starting check.
Debug | Host: Rkit1 (192.168.2.21 / 00:13:20:92:80:02) is offline.
Debug | CheckOnlineStates(): done.
Debug | OnlineStateChanged(): start.
Debug | OnlineStateChanged(): done
Debug | InitOnlineStateChecker(): start.
Debug | InitOnlineStateChecker(): done.
Debug | CheckOnlineStates(): start. Sleeping 5000ms.
Debug | CheckOnlineStates(): Starting check.
Debug | Host: Rkit1 (192.168.2.21 / 00:13:20:92:80:02) is offline.

Einziger Anhaltspunkt: ich habe nur .net 4.0, kein 3.5 Kann das diese Auswirkung haben?

Danke,
Rudolf

8 07 2011
Marko Oette

Hallo,

wie uns die Zeile “Info | Will send WOL package to 255.255.255.255:7″ aus dem Log verrät, will WOL2 das Magic Paket an das gesamte Netzwerk senden. Das Paket wird also an 192.168.2.X gebroadcastet. Der Zielrechner ist in einem anderen Netz. Vermutlich stimmt das Broadcast-Routing nicht.

Sie können in den WOL2 Optionen “Send to destination network” / “An Zielnetz senden” aktivieren. Dann sollte es gehen.

10 07 2011
Rudolf

Hallo,

Danke erstmal für den Tip, aber ich hatte schon beide Optionen für das Senden probiert. Der Log Eintrag hat sich geringfügig geändert:

Info | Waking host Rkit1 (192.168.2.21 / 00:13:20:92:80:02)
Info | Will send WOL package to 255.255.255.21:7
Info | Local Endpoint used: 0.0.0.0:51125
Debug | CheckOnlineStates(): Starting check.
Debug | Host: Rkit1 (192.168.2.21 / 00:13:20:92:80:02) is offline.
Deb

aber immer noch kein Paket im Netz zu sehen. Ich denke, das Problem liegt daran, dass WOL gar nichts sendet (oder nur glaubt, was zu senden). Zumindest ist im NetworkMonitor auf dem Client kein WOL Paket zu sehen, Bei Wake-On-Lan-Sender sehe ich das Paket.

Kann ich noch etwas zur Diagnose beitragen?

10 07 2011
Rudolf

Noch eine kurze Info:
WENN WOL über Internet eingestellt ist
UND der Zielrechner läuft,
DANN wird das Paket gesendet.
Hilft natürlich nicht viel, er läuft ja eh schon…

21 07 2011
Marko Oette

Ja, die beiden Rechner sind natürlich im gleichen Netz. Da habe ich mich versehen.
Können Sie .NET 3.5 installieren, um die Gegenprobe zu machen?

10 07 2011
Rudolf

Sorry, was ich noch sagen wollte: Für mich sind 192.168.2.154 und 192.168.2.21 schon im gleichen Netz, oder?

13 07 2011
André

Hallo,
ich versuche gerade vom PC1 den PC2 oder umgekehrt zu starten. Bislang ohne Erfolg.

In der Hilfe steht zum testen der Befehl „shutdown –s -t 10 –m \\computername“. Dieser funktioniert bei mir nicht. Statt den Bindestrichen muss ich Schrägstriche nehmen. Dann klappt es. (WinXP-Pro)

Info | Waking host PC1 (192.168.1.2 / **:**:**:**:**:**)
Info | Will send WOL package to 255.255.255.255:7
Info | Local Endpoint used: 0.0.0.0:2431
Debug | CheckOnlineStates(): Starting check.
Debug | Host: PC2 (192.168.1.18 / **:**:**:**:**:**) is online.
Debug | Host: PC1 (192.168.1.2 / **:**:**:**:**:**) is offline.
Debug | CheckOnlineStates(): done.
Debug | OnlineStateChanged(): start.
Debug | OnlineStateChanged(): done
Debug | InitOnlineStateChecker(): start.
Debug | InitOnlineStateChecker(): done.
Debug | CheckOnlineStates(): start. Sleeping 5000ms.

Kann man im Log erkennen, ob da was hakt?
Im Bios ist soweit alles WOL-ähnliche eingeschaltet (PCI, PCIe). Und auch im Gerätemanager.

Grüße
André

21 07 2011
Marko Oette

Welche .NET version haben Sie?

1 08 2011
André

Hallo,

Folgende .NET Versionen sind installiert.

.NET Framework 2.0 SP2 und LanguagePack
.NET Framework 3.0 SP2 und LanguagePack
.NET Framework 3.5 SP1 und LanguagePack
.NET Framework 4 Client Profile
.NET Framework 4 Extended

Grüße

1 08 2011
André

Hallo,

Folgende .NET Versionen sind installiert.

.NET Framework 2.0 SP2 und LanguagePack
.NET Framework 3.0 SP2 und LanguagePack
.NET Framework 3.5 SP1 und LanguagePack

Grüße

1 08 2011
André

Hallo,

Halt. Ich korrigiere:

ohne .NET Framework 4 Client Profile
und .NET Framework 4 Extended

Grüße

17 07 2011
Wake on LAN - Server Support Forum

[...] [...]

18 07 2011
Steinkühler, Peter

Hallo,

wol2 funktioniert wunderbar im lokalen Netz. Nur wenn ich über ein VPN einen PC aufwecken will, klappt es leider nicht. Auch kann ich den Status (offline/online) nicht sehen. Welche Parameter muss ich wo ändern in wol2. Danke

21 07 2011
Marko Oette

In WOL2 eigentlich gar keine. Es kommt auf die VPN Konfiguration an.

Es muss das PING Paket sowie der WOL Broadcast weiter geleitet werden.

29 07 2011
Armin

Hallo,

vor zwei Wochen bin ich auf WOL2 aufmerksam geworden und habe mal ein wenig damit “gespielt”. Dabei ist mir wohl ein kleiner Bug aufgefallen. Nach einem ersten Scan des Netzwerks füllte sich die Liste mit ca. 70 Einträgen. Über Bearbeiten habe ich einigen Einträgen Kommentare hinzugefügt. Von Zeit zu Zeit lassen ich WOL2 nach neuen Einträgen suchen (wegen der Ferien sind nicht alle Geräte an). Seit die Liste auf mehr als 120 Einträge angewachsen ist, verschwindet nach einem Scan ein Teil der Kommentare. Zunächst hatte ich ein Anzeige-Problem vermutet, die Einträge sind aber auch aus der XML-Datei verschwunden.

Manche Geräte werden beim Scan nicht gefunden. Trägt man sie manuell ein kann man problemlos damit arbeiten. Ist das ein Problem von Windows oder des Netzwerkscanners?

Gruß
Armin

29 07 2011
Marko Oette

Hallo,

haben Sie die neueste WOL2 Version? Der gemeldete Bug ist in der neuesten Version behoben.

Was den Scan betrifft: In den Optionen können Sie einstellen, wann ein Host hinzugefügt wird und wann nicht.

Es muss möglich sein, den Host anzupingen, sonst wird er vom Scanner nicht erkannt.

Viele Grüße

29 07 2011
Armin

Hallo,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Die verwendete Version ist 2.0.1.2

Die Hosts befinden sich zwar in unterschiedlichen VLANs, lassen sich aber alle pingen. Der Rechner, auf dem WOL2 läuft, hat zu jedem der VLANs ein Port.

Gruß
Armin

3 08 2011
Arthur

Hello,

I’d like to ask which UDP port is used to wakeonlan2 service?

Regards,
Arthur

13 10 2011
Marko Oette

Port 7, ECHO.

9 08 2011
Jörg

Hallo Herr Oette,
ich bin auf Ihr Programm gestossen. Dazu möchte ich zuerst einmal ein große Lob aussprechen. In unserem Betrieb von ca. 120 Computerarbeitsplätzen, sind etwa 60 PCs, die ich per WOL2 gut fernadministrieren kann.
Bei der allgemeinen Benutzung von WOL2 sind mir 2 Dinge aufgefallen.

1. Die Tabs (Kartenreiter) lassen sich nicht über den üblichen Kontextbefehl “MOVE LEFT” oder “MOVE RIGHT” sortieren.

2. Ich habe mir in WOL2 ein Tool eingebaut, um die entfernte Maschine zu defragmentieren. Hier die Einzelheiten:
Name = remote_defrag
Kommando = \\%name%\windows\system32\defrag.exe c: -f
Parameter =LEER.
Hierbei kommt es zum Fehler von NET Framework mit dem Inhalt: “Das System kann den Pfad nicht finden.

Momentan löse ich das mit dem Programm “PsExec”. Zu diesem Programm habe ich mit eine Batch-Datei erstellt mit dem Inhalt:”c:\PsTools\PsExec.exe -i -s \\GBoff59 c:\windows\system32\defrag.exe c: -f” Wobei auf der Maschine das Programm “PsExec”liegen muss, wo die Batch-Datei ausgeführt wird.

Meine System-Infos
Win XP Prof, SP3, Net Framework 2, 3, 3.5 sowie 4 (Client und Extended)
1 GB RAM, 3GHz CPU

BiBa Jörg Andrea

23 08 2011
Marko Oette

Hallo,

1: Ok, kommt auf die Fehlerliste.
2: Wird so nicht funktionieren. Auf diese Weise starten Sie die defrag.exe vom Remote Computer dort, wo WOL2 läuft.
Sie müssen bei PSEXEC bleiben, können aber dieses mit WOL2 steuern.

17 08 2011
Marco

Hallo,
richtig tolles Tool mit sehr vielen Einstellmöglichkeiten. Kann man eine Gruppe an einem bestimmten Tag aufwecken lassen. Hintergrund ist, dass wir für einen Virenscan die Rechner immer am 15ten eines Monats, nachts für einen Fullscan aufwecken wollen. Bisher ist die einzige Möglichkeit, dies über einen Windowstask zu realisieren.

Gruß
Marco

23 08 2011
Marko Oette

Hallo! Im Moment werden nur wöchentliche Tasks, also zB. jeden Mittwoch, unterstützt.

13 10 2011
Elmar Buttke

Hallo Herr Oette,

ich setze schon seit Jahren ihr Programm WOL in der Version 1.x ein und haben heute die Version 2.01 getestet.

Leider funktioniert das Programm bei uns nicht, weil es bei uns eine Besonderheit gibt. Das Magic-Paket wird bei uns über dern Port 2800 verschickt. In der 1er-Version konnte der Port noch eingestellt werden, in der 2er-Version habe ich dazu keine Einstellmöglichkeit gefunden. Haben Sie eine Lösung? Wäre nett, da ich von Ihrem Programm absolut begeistert bin und gerne die 2er-Version einsetzen würde…

19 10 2011
Philipp Riedl

Hi!

Cooles Tool!!!
Was ich mir wünschen würde ist ein CMD-Line-Parameter mit dem ich ein Netzwerkscan-Ergebnis exportieren kann….
Mal so als Anregung – würde mir extrem weiterhelfen… ;)

lg Phil

26 10 2011
creative-tools | Wake On Lan Tool 2

[...] Mehr Informationen sowie den Downloadlink findet Ihr auf https://oette.wordpress.com/wol2. [...]

9 11 2011
Adrian Keller

Hallo Herr Oette

Ich versuche Wol2 einzusetzen. Von einer Win7-64bit Maschine versuche ich eine XP-Pro maschine zu starten. Wenn ich mit einem Tool vom iPhone aus das WOL-Paket abschicke, dann startet der PC, wenn ich von der Win7 Maschine das Paket vom WOL2 schicke, dann startet die Maschine nicht. Die Einstellungen um die Maschine runter zu fahren oder zu rebooten, hab ich gemacht, das funktioniert wunderbar. Aber WOL geht nicht. Auch habe ich versucht den UDP-Port 9 durchzulassen. Geht auch nicht. Auch habe ich die Win7 Firewall mal abgeschaltet. Nützt nichts.

Vielen Dank für einen Input.

10 11 2011
Adrian Keller

Unterdessen habe ich es in den Griff bekommen und alles funktioniert.

23 11 2011
S. Pöhlmann

Hallo, Herr Oette,
wir benutzen WOL2 in einem Forschungsverein auf einem WS2003. Meist, um im Anschluss mit Remotedesktop auf einen PC zuzugreifen. Ich denke das ist eine nicht untypische Tätigkeit nach einem WOL :-). Ich fände es daher sinnvoll wenn es neben den Buttons “Aufwecken” “Neustart” Herunterfahren” noch einen Button “Remotedesktop” gäbe, der quasi auf die entsprechende windowsinterne .exe verweist. Man spart sich damit das man jedes mal aus dem WOL2 Fenster raus muss um über DesktopIcon oder Startmenü die Remoteverbindung aufzurufen. Das wäre toll für WOL 3 :-)

25 11 2011
Andreas Klein

Hallo Herr Oette,

ich teste WOL2 gerade in einer Win Domäne, Clients XP. Nach einigen Hürden läuft alles was das Programm so hergibt. An dieser Stelle muss ich sagen, ein wirklich nützliches und tolles Tool.
Es fehlt nur noch, dass WOL2 auch als Dienst läuft. In den Beiträgen auf Ihrer HP steht einige male der Wunsch danach drin. Kann man in naher Zukunft mit dieser Erweiterung rechnen?

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Klein

22 12 2011
Viji

Wie ist es hat man jetzt den verschiedene VLANS scann gefunden? Momentan ist es ja so das man z.B von Vlan 1 aus Vlan 2 scannt zeigt er zwar die Vlans 2 PC’s an, kannst aber immer noch nicht alle auf einmal einfügen dazu kommt noch das man von Vlan1 aus vlan2 PC’s herunterfahren kann aber das mit auf starten funktioniert nicht (das wichtige teil) kann jemand Bezug auf diese Problem ne Lösung anbieten bitte! ich wäre sehr froh. ne Tutorium wäre nicht schlecht :)

17 01 2012
Marko Oette

Hallo,

die Frage wird oft gestellt und wurde auch schon oft beantwortet. :-)

Der Scanner kann die MAC Adressen über das ARP Protokoll nur für das eigene Subnetz / VLAN ermitteln.

Sie könnten die MAC Adressermittlung abschalten (Optionen) und den Scann dann über einen größeren Bereich anhand einer entsprechenden Startadresse / Subnetzmaske ausführen.

Es würden dann aber nur Hostnamen + IP Adressen ermittelt, was für WOL nicht ausreicht.

25 01 2012
Viji

Danke für die Antwort, wie kann ich am besten dann WOL2 für mehrere vlan Abteilung einsetzten? aufwecken funktioniert ja nicht von einen vlan zu anderen. Muss ich fast z.B wenn ich 3 Vlans habe, 3x wol2 auf 3 Pcs installieren die indem vlan Bereich sind.

26 01 2012
Ellmar Buttke

Ich greife nochmal meine Anfrage vom 13.10.2011 auf:

“Leider funktioniert das Programm bei uns nicht, weil es bei uns eine Besonderheit gibt. Das Magic-Paket wird bei uns über dern Port 2800 verschickt.”

Können Sie nicht wieder eine Option einbauen, über die man den zu verwendenen Port steuert? Wär echt nett!!!!!

10 02 2012
Marko Oette

Hallo Herr Buttke! Das wird für die nächste Version mit eingeplant.

13 02 2012
Elmar Buttke

Prima, vielen Dank!!!!!!!

18 02 2012
Toni Little

Hallo Herr Oette,

erstmal grosses Lob für das tolle Tool! Es funktioniert in unserer Domäne mit ca. 100 WinXP-PCs sehr gut. Es hat mir schon einige Lauferei erspart! Sogar über VPN-Verbindung lassen sich die Rechner steuern.

Ich habe einige Vorschläge für kommende Versionen:
- Fenster- und Spaltengröße speichbar
- Netzwerkscanner: Scanbereich History im Pulldownmenü
- Importmöglichkeit für Hostdatei aus Textdatei
- Remotedesktop-Start in Rechtsklickmenü und/oder Symbolleiste

Viele Grüsse,
Toni Little

26 06 2012
Marko Oette

Hallo,

danke für die Anregungen. Das RDP können Sie über Tools schon realisieren. Den Rest habe ich notiert.

18 03 2012
Mural

Ein persönliches Danke von mir. Gibt nicht viele WoL-Tools die so gut und unkompliziert funktionieren wie WOL2. Die meisten anderen sind entweder zu umfangreich oder einfach nur Mist der nicht funktioniert.

30 03 2012
UB

Hallo Herr Oette! Hier wurde schon mehrfach der Import einer Datei (Excel, CSV o. ä.) angesprochen. Das wäre auch eine Option die ich mir wünschen würde.
Aber um den Zeitraum bis zum erscheinen der zusätzlichen Option zu überbrücken hab ich den Import folgendermaßen gelöst.
Ich hab aus der vorhandenen xml-Datei einen Abschnitt “Host” nach Word kopiert und anschließend über Seriendruck die entsprechenden neuen Abschnitte erzeugt. Danach konnte ich über kopieren / einfügen die neuen Abschnitte “Host” in die vorhanden xml-Datei einfügen.
Hat super funktioniert.
Das ist zwar nicht die erwünschte Import-Funktion aber es geht schneller als die neuen Hosts manuel hinzuzufügen.

15 04 2012
WOL2 User

Hallo Herr Oette,
ich nutze habe ein lokales Netzwerk eingerichtet und möchte mit Ihrem Tool (WOL2) einzelne PCs hochfahren und herunterfahren. Auf allen Rechnern des Netzwerks ist Windows 7 Professional (SP1) und .Net 4 Client installiert. Jeder PC hat nur das Administratorkonto als Benutzerkonto.

Das hochfahren einzelner PCs funktioniert wunderbar. Herunterfahren lässt sich jedoch keiner der PC über das Ihr Tool.
Über die Kommandozeile lassen sich die einzelnen Rechner über den Befehl shutdown -s -m \\PCNAME herunterfahren.
Wenn ich in Ihrem Tool den Button Herunterfahren betätige springt für einen sehr kurzen Augenblick ein Konsolenfenster auf, in dem folgender Text enthalten ist:
Zugriff verweigert (5)

Der Beispielhost sei folgendermaßen Eingetragen:
Name: Beispiel
IP Adresse 192.168.0.5
MAC Adresse (MAC Adresse von Beispiel)
SecureOn Passwort
Kommentar
Groups
keine Häckchen gesetzt.

Mit dem Konsolenbefehl shutdown -s -m \\Beispiel fährt der PC tatsächlich herunter. Auf Beispiel existert nur das Adminstratorkonto ohne Passwort.
Unter den Einstellungen Bearbeiten->Einstellungen…->Herunterfahren/Neustarten wurden bereits folgenden Daten eingetragen, die oben genanntes Konsolenfenster hervorriefen:
+-Herunterfahren————————-+
| Timeout (in s) 0 |
| Grund |
| Benutzer (leer gelassen | Beispiel) |
| Passwort |
| Domain |
| kein Häckchen gesetzt |
+———————————————-+

Ich denke es handelt sich um ein ähnliches Problem wie weiter oben bei Horus aber die Lösung des Problems ist für mich nicht ersichtlich.
Habe ich die falschen Einstellungen gewählt bzw. wo könnte der Fehler liegen?

Vielen Dank

9 05 2012
Christian Wahlmann

Ich teste gerade das Tool. Ich bin bis jetzt sehr zufrieden.

Funktionen wie die Möglichkeit als Service zu laufen wären für zukünftige Versionen ziemlich super.

Ich habe allerdings gerade ein Problem. Ich wollte den Versand der WOL Pakete Verzögern. Allerdings werden die Pakete einer Gruppe immer zu gleichen Zeit abgeschickt wodurch die Clients zur selben Zeit geweckt werden.

Muss ich nach der Aktivierung irgendetwas tun um die Einstellung zu aktivieren?

26 06 2012
Marko Oette

Eine gewisse Verzögerung ist bereits eingebaut. Wie viele Sekunden wollen Sie denn verzögern?

19 07 2012
Christian Wahlmann

Wir haben ca. 400 PC’s im Einsatz. Die sollen zu Update zwecken Nachts automatisch gestartet werden. Ich dachte an eine Verzögerung von 5 Sekunden pro Gerät.

In meiner Testumgebung konnte ich keine Verzögerung feststellen. Dort hatte ich 4 Geräte zum testen. Nach dem senden des WOL Paketes an die Gruppe sind diese zur gleichen Zeit gestartet.

21 05 2012
Tino Grömke

Ersteinmal ein echt tolles Tool… funktioniert auch echt gut.
womit ich das Problem hab, dass er mir beim Netzwerkscanner nur die MAC vom Cisco Router anzeigt. Also Rechner Name und IP stimmen nur alle PC hinter dem Cisco haben die selbe MAC und somit werden in die Liste immer nur ein PC eingefügt. Gibt es dafür eine Lösung? Selbst wenn ich den Haken rausnehme bei “Die MAC Adresse via ARP aufgelöst werden konnte”

26 06 2012
Marko Oette

Das Problem liegt darin, dass der CISCO Router mehrere unabhängige IPv4 Subnetze verbindet. Da er dann der Endpunkt der MAC Schicht ist, gibt eine ARP Abfrage seine MAC Adresse zurück.

30 05 2012
Elmar Buttke

Haben Sie schon ein Vorstellung, wann die nächste Version veröffentlicht werden wird? MfG

26 06 2012
Marko Oette

Nein, leider nicht.

3 06 2012
Carsten

@Marko Oette (und alle anderen Mitleser):

Haben Sie zufällig eine Idee, woran es liegt, dass bei mir sowohl WOL1.4 als auch WOL2 zwar meinen Vista-Rechner aufwecken können, diesen aber nicht herunterfahren oder neustarten lassen (bei dem Rechner passiert gar nichts, es scheint also so, dass der Befehl entweder nicht ankommt oder nicht verarbeitet wird). Da das Aufwecken (aus dem Ruhezustand) problemlos funktioniert, ist mir sehr schleierhaft, warum die beiden genannten Funktionen nicht gehen.

Würde mich bei einer Idee über eine E-Mail ( carsten@schreib-doch-mal-wieder.de ) freuen.

26 06 2012
Marko Oette

Wahrscheinlich liegt es wie bei vielen Mitbenutzern daran, dass die Rechte zwischen den PCs nicht oder falsch eingerichtet sind. Das Herunterfahren funktioniert nur sinnvoll, wenn beide Rechner in einer Domäne sind, oder es ein gemeinsames Benutzerkonto mit Administratorrechten gibt.

26 06 2012
Nils

Hallo an das WOL2-Team …

Habe ich es übersehen, oder geht es schlichtweg nicht, dass ich den Zustand meiner NAS, die “außerhalb” steht und über DynDNS geweckt werden kann, angezeigt wird?!?

Und, was muss ich in meiner Synology NAS einrichten, dass ich sie auch mit WOL2 schlafen lassen kann?!

DANKE!

Nils

26 06 2012
Marko Oette

Wenn Sie DynDNS verwenden, wird immer der Status des Routers (Fritz-Box) oä. angezeigt. Man kann ein Gerät hinter dem Router nicht direkt anpingen.

26 06 2012
Marko Oette

… herunter fahren wird beim NAS auch nichts, da dieses sicher nicht auf Windows basiert. Der Shutdown Befehl, den WOL2 nutzt, funktioniert nur mit Windows PCs in einer Domäne.

26 06 2012
Nils

Alles klar, DANKE! ;) Weiter so … Tolles Tool! Nils

19 07 2012
Nils

Hi!
Nochmal wieder ich …
Irgendwie bekomme ich meine NAS nun nicht mehr über DynDNS aufgeweckt?!?
Kann das auch an dem Router/Netzwerk liegen AUS dem heraus ich aufwecken möchte?!

Nils

24 07 2012
Josef Hahn

Hallo,
ich habe ein Windows 7 Heimnetzwerk mit drei Rechnern und verschiedenen anderen LAN-fähigen Geräten (Dreambox, AV-Receiver, TV`s, PS3). Beim Netzwerkscan mit WOL2 werden die beiden Windows-Rechner aber nicht erkannt. Das Netzwerk besteht aus einem Speedport W722V und diversen Switches. Woran könnte es liegen?
MfG. J. Hahn

4 08 2012
Marko Oette

Wahrscheinlich an der Firewall, die Windows Standard gemäß aktiviert hat.

8 08 2012
Christian

Hallo,

ich werde gerade wahnsinnig! Erstmal auch ein Kompliment von mir, dass Tool ist sehr gut! Aber und da weiß ich echt nicht mehr weiter. Ich habe zum Test einen Timer gestellt, der einen Server Nachts automatisch starten soll. Prima hat geklappt! Das Problem ist nur, dass der Server jetzt weiterhin Nachts um die selbe Uhrzeit startet. Auf keinem der anderen Server ist WOL2 gestartet und ich habe auch keinen Task mit Parametern. Wie kann ich jetzt rausfinden, warum der Server nach wie vor startet. So wie ich das verstanden habe, läuft WOL2 auch nicht als Dienst. Mit anderen Worten, ich kann nirgends etwas finden, was noch auf WOL2 hindeutet.

Danke für eine Antwort!
Chris

10 08 2012
Marko Oette

Hallo!

Nun, wenn WOL2 tatsächlich aus ist, kann es nicht daran liegen…

Ist am fragwürdigen PC evtl. ein Timer (BIOS) aktiv? Oder hat Windows einen Timer eingestellt? (Security Essentials, Home Server etc.)

4 10 2012
Simon

Hi Marko,

ich hab schon ein paar Momente in die Konfiguration der XML Datei investiert. Jetzt merkte ich, dass WOL2 auf alle Fälle bei IP eine Adresse braucht, asonsten zeigt er keinen Host an, wenn die XML geöffnet werden soll. Da unsere Hosts aber DHCP nutzen, werden sie immer eine andere IP erhalten! Was muss bei IP-Adresse eingetragen werden, damit es allgemeingültig bleibt? Kann ich auch immer die gleiche IP Adresse eintragen?

Ansonsten ein gutes, braucbares Tool.
vG
Simon

8 10 2012
Marko Oette

Als IP Adresse kann man, wenn DHCP am Host aktiv ist, etwas beliebiges eintragen.
Am einfachsten eine Adresse aus dem eigenen Subnetz nutzen, die definitiv nicht vergeben / erreichbar ist.
0.0.0.0 oder 127.0.0.1 gehen auch, würde ich jedoch nur im Ausnahmefall nutzen.

9 10 2012
Simon

Weiß “man” wie sich die Hosts verhalten, wenn sie via Netzwerkbefehl heruntergefahren werden? Meine Frage zielt auf die Installation von Updates? Ideal wäre
ein “Aufwachen” am Samstag Morgen,
Download der Updates,
ein “Herunterfahren” via WOL2 mit einer dabei stattfinden Installation der Updates,
wieder ein “Aufwachen” der Hosts
abschließende Konfiguration der installierten Updates beim Booten
abschließendes “Herunterfahren” via WOL2 gegen Samstagnachmittag

So könnten die User Montag morgens komme und hätten keinerlei Zeitverzug.

Nur weiß ich eben nicht, wie sich die Clients beim “Herunterfahren” via WOL2 in Bezug auf Updateinstallation verhalten.

vG
Simon

9 10 2012
Marko Oette

Hallo,
nein, leider weis ich nicht, ob Windows die Updates dann installiert. Ich schlage vor, Sie probieren das an einem PC beispielhaft aus.

15 10 2012
Simon

Probieren geht über studieren :-) So habe ich nun probiert und muss leider feststellen, dass Updates NICHT installiert werden. Wenn man allerdings die Gruppenrichtlinie, die für automatische Updates verantwortlich ist, zeitlich auf das WakeOnLan abstimmt, dann klappt es. Z.B. WakeOnLan um 17:55 und automatische Updates um 18:00, Shutdown um 20:00 (um genug Zeit für die Installation zu haben) klappt! Eventuell muss man noch das Intervall für den Updatedownload anpassen.
vG
Simon

9 10 2012
Matthias

Hallo,

versuche gerade wol2 in Ubuntu zu starten. Habe den ZIP Ordner entpackt und versuch die wol2.sh über das Terminal zu starten. Wie starte ich die Datei genau?, wenn ich nur im Ordner auf der Kommandozeile wol2.sh eingebe kommt “datei nicht gefunden”; obwohl sie drin steht….

Bin leider nicht ganz so firm unter linux, versuche aber mein bestes….

Was mache ich falsch?? Danke für die Antworten!

9 10 2012
Marko Oette

Hallo, nun es muss zunächst MONO installiert sein.
Dann gibt man im Terminal ./wol2.sh ein und drückt enter.

Evtl. muss man vorher noch mittels “sudo chmod +x ./wol2.sh” die Datei ausführbar machen.

10 10 2012
Matthias

danke für den Tipp mit Mono, habs gleich installiert.
Irgendwie meckert er bei wol2.sh rum (sucht was bei Mono 2.0, hab jetzt aber 4 installiert). Wollte mal was richtig lizenfreies installieren – bin aber da kein Linux-Guru und damit an meinen Ansprüchen gescheitert. Ich versuchs jetzt mal wie immer mit Windows, da läufts ja immer sofort….

7 11 2012
Michael Z.

WOL2 ist das vielseitigste Wake-on-LAN-Werkzeug das ich bisher gesehen habe. Ich hätte jedoch noch einen Erweiterungswunsch für die nächste Version: zusätzlich zu der Aktion Herunterfahren wäre auch Ruhezustand sehr nützlich.

19 11 2012
Steffen

Hallo,
beim mir (Win7, Privates Netzwerk) klappt das Herunterfahren meines NAS nicht. Scannen vom Netzwerk, Aufwecken fkt. ohne Probleme.
Wenn ich per shutdown-befehl das NAS herunterfahren will, bekomme ich die Meldung “..Bei einem Remoteprozeduraufruf (RPC) ist ein Protokollfehler aufge
treten.(1728)”. Im WOL2 log beim herunterfahren kann ich auch nix entdecken:

Debug | Host: NSA320 (192.168.0.51 / c8:6c:87:a9:7b:a4) is online.
Debug | CheckOnlineStates(): done.
Debug | OnlineStateChanged(): start.
Debug | OnlineStateChanged(): done
Debug | InitOnlineStateChecker(): start.
Debug | CheckOnlineStates(): start. Sleeping 5000ms.
Debug | InitOnlineStateChecker(): done.

Was kann ich noch tun?

19 11 2012
Marko Oette

Läuft das NAS mit Windows? Es können nur Windows Server / Clients herunter gefahren werden.
Wenn das NAS per Kommandozeile herunter gefahren werden kann, dann schreiben Sie mir doch bitte mal den Befehl.

20 11 2012
Steffen

Ja, das NAS läuft unter Windows, es lässt sich per WOL2 auch neustarten nur der shutdown klappt nicht. Beim Herunterfahren per Konsole (shutdown) bekomme ich die o.g. Meldung, deshalb der Verdacht, das OS-seitig eventl. was nicht korrekt konfiguriert ist.

Gruß Steffen

20 11 2012
Marko Oette

Hm, welche Windows Version konkret? Eigenbau NAS?
Was passiert, wenn Sie das NAS über die Kommandozeile herunter fahren wollen? (shutdown Befehl)

20 11 2012
Steffen

Windows7 prof. SP1. Shutdown hab ich per “shutdown -s -t 01 -m [COMPUTERNAME]” bzw. “shutdown -i” (per Dialog) probiert. Fehlermeldung jeweils: “..Bei einem Remoteprozeduraufruf (RPC) ist ein Protokollfehler aufge
treten.(1728)”.
Es handelt sich um ein zyxel nsa320.

26 11 2012
Andreas

Ein wirklich tolles Program. Ein kleiner Bug ist mir jetzt aber aufgefallen. Wenn ich einen Rechner aus der Gruppe ALL zu einer selbst erstellten Gruppe hinzufüge und dann nach neuen Computern suche, werden die Computer welche wärend des Suchlaufs eingeschaltet sind aus meiner Gruppe entfernt und vorhandene Komentare gelöscht. Computer welche zum Zeitpunkt des Suchlaufs ausgeschaltet waren sind nicht betroffen und bleiben in der Gruppe.
(WOL Version 2.0.2.2)
Gruß Andreas

27 11 2012
Marko Oette

Oh, das hatten wir doch schon mal.
Ich sehe mir den Fehler dann mal mit an.

28 11 2012
Andreas

Ich hätte noch eine Idee für eine sicher ganz nützliche Funktion: Über die Funktion “Neue Hosts suchen” werden ja logischer Weise nur eingeschaltete bzw. anpingbare Hosts gefunden. In größeren Netzwerken ist es natürlich nicht immer so einfach mal schnell alle Rechner einzuschalten. Manche Rechner laufen vormittags, andere nur nachmittags usw. Möglicherweise sind Rechner auch über mehrere Standorte verteilt, was das gleichzeitige Einschalten fast unmöglich macht. Wenn es eine Funktion geben würde, mit der zyklisch nach neuen Hosts gesucht werden kann, würde dies eine Vereinfachung darstellen. Also z.B. suche nach neuen Hosts alle 30 Minuten … Nach einer gewissen Zeit sollte man alle Rechner erfasst haben.

28 11 2012
Marko Oette

Hallo. Es wäre sicher ein Leichtes, den Scanner regelmäßig im Hintergrund auszuführen, um alles im Netzwerk abzugreifen.
Ich habe allerdings meine Zweifel daran, ob das auf dauer sinnvoll ist. Man würde so ja auch alle möglichen Besucher Laptops usw. mit erfassen.

28 11 2012
Andreas

Mal ein Beispiel: Ich habe hier ca. 100 Clients, verteilt über verschiedene Gebäude. Die Rechner laufen zu ganz unterschiedlichen Zeiten. Ich kann aber davon ausgehen, dass jeder Rechner mindestens 1x mal pro Woche laufen wird. Im Augenblick sieht es so aus, dass ich mich zu jedem Rechner begeben muss, einschalten, nach neuen Hosts suchen, ausschalten und nächsten Rechner suchen. Wenn es eine optionale Möglichkeit des regelmäßigen Suchens geben würde, könnte ich das ganze Starten und mich für eine Woche zurück lehnen. Danach sollte ich alle Rechner erfasst haben. Besucher Laptops habe ich in diesem Subnetz nicht. Ich dachte auch eher an eine optionale, abschaltbare Möglichkeit für regelmäßige Scanns.
Ich könnte mir vorstellen, dass eine solche Funktion in mittelgroßen Netzwerken quasi für die Ersterfassung sehr hilfreich wäre. Aber auch so wie es jetzt ist, finde ich das Programm echt klasse.
Ich möchte das Programm dann für das nächtliche Aufwecken zwecks Softwareinstallationen, Updates, Virenscanns etc. verwenden. Ich muss nur noch warten, bis das Problem mit den eigenen Gruppen/ Kommentaren behoben ist, da ich die aufzuweckenden Rechner in Gruppen organisieren muss.

28 11 2012
Marko Oette

Ok überredet. ;-)
Der Bug ist schon behoben. Er trat nur noch bei Verwendung des Menüpunktes “Neue Hosts Suchen” auf.
Im Scanner war er wie erwartet schon behoben.

Es gibt jetzt die Version 2.0.2.3, in der dieser Bug behoben ist und in der Sie unter “Bearbeiten” einen periodisch (30 Minuten) wiederholten Subnetz-Scan aktivieren können.
Der Scan ist aus, sobald das Programm neu gestartet wird. In der Statuszeile können Sie sehen, wenn der Scan läuft.

Viel Spaß damit.

28 11 2012
Marko Oette

OK. Überredet.
Der Bug ist behoben. Unter Downloads finden Sie jetzt die Version 2.0.2.3.
Dort können Sie unter Bearbeiten den Scan aktivieren. Er wiederholt sich alle 30 Minuten.
In der Statuszeile sehen Sie, wenn der Scan läuft.

28 11 2012
Andreas

Super! Vielen Dank! Ich werde WOL2 jetzt ein paar Tage Rechner einsammeln lassen und dann gehts nächste Woche los mit dem aufwecken im produktivem Umfeld. Super Service!

4 12 2012
Andreas

Hallo,

wenn WOL2 längere Zeit läuft (mehrere Stunden, also z.B. über Nacht), bekomme ich öfter einen Fehler “Microsoft .NET Framework Unbehandelte Ausnahme in der Anwendung. …” mit folgenden Details:

Informationen über das Aufrufen von JIT-Debuggen
anstelle dieses Dialogfelds finden Sie am Ende dieser Meldung.

************** Ausnahmetext **************
System.NullReferenceException: Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt.
bei WOL2.MainForm.ShutdownGroup(WOL2Group g, Boolean bNoConfirm)
bei WOL2.MainForm.TmrAlarmTick(Object sender, EventArgs e)
bei System.Windows.Forms.Timer.TimerNativeWindow.WndProc(Message& m)
bei System.Windows.Forms.NativeWindow.Callback(IntPtr hWnd, Int32 msg, IntPtr wparam, IntPtr lparam)

************** Geladene Assemblys **************
mscorlib
Assembly-Version: 4.0.0.0.
Win32-Version: 4.0.30319.296 (RTMGDR.030319-2900).
CodeBase: file:///C:/Windows/Microsoft.NET/Framework64/v4.0.30319/mscorlib.dll.
—————————————-
WOL2
Assembly-Version: 2.0.2.3.
Win32-Version: 2.0.2.3.
CodeBase: file:///D:/WOL2/WOL2.exe.
—————————————-
System.Windows.Forms
Assembly-Version: 4.0.0.0.
Win32-Version: 4.0.30319.278 built by: RTMGDR.
CodeBase: file:///C:/Windows/Microsoft.Net/assembly/GAC_MSIL/System.Windows.Forms/v4.0_4.0.0.0__b77a5c561934e089/System.Windows.Forms.dll.
—————————————-
System.Drawing
Assembly-Version: 4.0.0.0.
Win32-Version: 4.0.30319.282 built by: RTMGDR.
CodeBase: file:///C:/Windows/Microsoft.Net/assembly/GAC_MSIL/System.Drawing/v4.0_4.0.0.0__b03f5f7f11d50a3a/System.Drawing.dll.
—————————————-
System
Assembly-Version: 4.0.0.0.
Win32-Version: 4.0.30319.296 built by: RTMGDR.
CodeBase: file:///C:/Windows/Microsoft.Net/assembly/GAC_MSIL/System/v4.0_4.0.0.0__b77a5c561934e089/System.dll.
—————————————-
System.Xml
Assembly-Version: 4.0.0.0.
Win32-Version: 4.0.30319.233 built by: RTMGDR.
CodeBase: file:///C:/Windows/Microsoft.Net/assembly/GAC_MSIL/System.Xml/v4.0_4.0.0.0__b77a5c561934e089/System.Xml.dll.
—————————————-
mscorlib.resources
Assembly-Version: 4.0.0.0.
Win32-Version: 4.0.30319.235 (RTMGDR.030319-2300).
CodeBase: file:///C:/Windows/Microsoft.Net/assembly/GAC_MSIL/mscorlib.resources/v4.0_4.0.0.0_de_b77a5c561934e089/mscorlib.resources.dll.
—————————————-
System.Core
Assembly-Version: 4.0.0.0.
Win32-Version: 4.0.30319.233 built by: RTMGDR.
CodeBase: file:///C:/Windows/Microsoft.Net/assembly/GAC_MSIL/System.Core/v4.0_4.0.0.0__b77a5c561934e089/System.Core.dll.
—————————————-
WOL2.resources
Assembly-Version: 2.0.2.3.
Win32-Version: 2.0.2.3.
CodeBase: file:///D:/WOL2/de/WOL2.resources.DLL.
—————————————-
System.Configuration
Assembly-Version: 4.0.0.0.
Win32-Version: 4.0.30319.1 (RTMRel.030319-0100).
CodeBase: file:///C:/Windows/Microsoft.Net/assembly/GAC_MSIL/System.Configuration/v4.0_4.0.0.0__b03f5f7f11d50a3a/System.Configuration.dll.
—————————————-
System.Windows.Forms.resources
Assembly-Version: 4.0.0.0.
Win32-Version: 4.0.30319.1 built by: RTMRel.
CodeBase: file:///C:/Windows/Microsoft.Net/assembly/GAC_MSIL/System.Windows.Forms.resources/v4.0_4.0.0.0_de_b77a5c561934e089/System.Windows.Forms.resources.dll.
—————————————-

************** JIT-Debuggen **************
Um das JIT-Debuggen (Just-In-Time) zu aktivieren, muss in der
Konfigurationsdatei der Anwendung oder des Computers
(machine.config) der jitDebugging-Wert im Abschnitt system.windows.forms festgelegt werden.
Die Anwendung muss mit aktiviertem Debuggen kompiliert werden.

Zum Beispiel:

Wenn das JIT-Debuggen aktiviert ist, werden alle nicht behandelten
Ausnahmen an den JIT-Debugger gesendet, der auf dem
Computer registriert ist, und nicht in diesem Dialogfeld behandelt.

6 12 2012
Thomas

Hallo,
bei mir startet WOL2 (2.0.23) jeden Tag um Mitternacht ohne erkennbaren Grund einen einzelnen Rechner. Für diesen Rechner ist aber für diese Uhrzeit überhaupt kein Timer definiert. Alle anderen Rechner im Netz werden trotz identischer Timer-Einstellung nicht gestartet.
Ich habe keine Idee woran das liegen könnte. In den bisherigen Versionen war das nicht so.
Gruß Thomas

6 12 2012
Marko Oette

Hallo,
können Sie mir die Logdatei oder das XML File schicken?

7 12 2012
Thomas

Hallo,
das XML File und der relevante Ausschnitt aus der Logdatei sind per Mail unterwegs.
Gruß Thomas

8 12 2012
Thomas

Hallo,
ich hätte noch eine Idee für eine weitere nützliche Funktionalität:
Ich fände es gut, wenn man die WOL-Einstellung nicht nur global sondern zusätzlich auch noch pro Host setzen könnte, wobei die Einstellung am Host dann die globale Einstellung übersteuert.

Dann könnte man gleichzeitig Rechner im lokalen Netz und über das Internet mit WOL2 steuern. Bisher geht das nur, über die WOL-Einstellung “An das Zielnetzwerk senden” und das auch nur dann, wenn die IP-Adressen aktuell sind.

PS: Bzgl. Timer-Problem um Mitternacht. Heute wurden zur Abwechslung gleich mal alle Rechner, die einen aktiven Timer – wenn auch auch für einen ganz anderen Tag und eine andere Uhrzeit – hatten, geweckt.

Gruß Thomas

12 12 2012
Tino Grömke

Hallo,
ich mal wieder,
haben nun auf die neue Version 2.0.2.3 geupdatet vorher 2.0.1.2

vorher hat das wecken der Clients wunderbar über subnetze hinweg funktioniert.
mit der neuen Verison nur noch im selben Subnetz, obwohl in den Einstellungen die selben einstellungen vorgenommen wurden wie in der alten Version. (z.B. an das Zielnetzwerk senden.) haben auch die selbe xml datei genutzt wie bei der alten version.
wo kann das problem liegen? dass die alte version funktioniert und die neue nicht? trotz der selben xml.

13 12 2012
stefan seidl

hallo, ich hab ein DRINGENDES problem: bei meinem WOL2 komm die menü leiste nicht mehr, ja jmd ein ahnung wo die hingekommen sein könnte ??danke

14 12 2012
Thomas

1. WOL2 beenden
2. Unter C:\Dokumente und Einstellungen\\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\www.oette.info\ das Unterverzeichnis vollständig löschen. Dort liegt das Verzeichnis zumindest unter XP
3. WOL2 starten und ;-))

Hatte ich auch schon mehrfach.

15 12 2012
stefan seidl

danke ich teste es mal !

16 01 2013
Alexander Woll

Hallo, hier ein Hinweis zur Fehlersuche, das Verschwinden der Menüleiste kann man provozieren wenn WOL im minimierten Zustand (im Systemtray), d.h. das WOL Fenster darf nicht zu sehen sein, geschlossen wird. Die Menüleiste fehlt dann beim nächsten Neustart von WOL.
Ansonsten vielen Dank für das tolle Tool.

19 01 2013
Marko Oette

OK Danke. Werde ich mal ausprobieren und ggfs. beheben.

17 12 2012
Andreas

Bei mir wurde letzte Woche auch ein einzelner Rechner jede Nacht geweckt, obwohl für diesen Rechner kein Timer eingestellt ist. In der Nacht von Samstag zu Sonntag wurden um Mitternacht alle Rechner aus zwei Gruppen geweckt. Für diese Gruppen ist zwar ein Timer programmiert, jedoch nicht für Samstag oder Sonntag und auch nicht für dieses Zeit. Das Aufwecken erfolgte genau um Mitternacht.
WOL 2.0.2.3

4 01 2013
Björn

Bei mir ist die Symbolleiste verschwunden.
Wie kann ich diese wieder aktivieren?

4 01 2013
Marko Oette

Siehe Kommentar von Thomas Gesendet am 14.12.2012 um 20:14.

7 01 2013
stefan seidl

also ich habe auch das problem, das sich die rechner, die alle in einer gruppe sind, am samstag um 5.00 uhr einschalten obwohl im timer nur mo-fr 7.00uhr eingestellt ist.. komisch. jmd ne idee ?? danke !!

14 01 2013
stefan seidl

KANN mir den keine HELFEN ??
was könnte das sein ???
danke

14 01 2013
Marko Oette

Hallo,
bitte lassen Sie mir mal die Datei zukommen.

15 01 2013
stefan seidl

wenn sie mir sagen wohin ich die datei senden soll, gerne :)

9 01 2013
Tino Grömke

Hallo,
ich mal wieder,
haben nun auf die neue Version 2.0.2.3 geupdatet vorher 2.0.1.2

vorher hat das wecken der Clients wunderbar über subnetze hinweg funktioniert.
mit der neuen Verison nur noch im selben Subnetz, obwohl in den Einstellungen die selben einstellungen vorgenommen wurden wie in der alten Version. (z.B. an das Zielnetzwerk senden.) haben auch die selbe xml datei genutzt wie bei der alten version.
wo kann das problem liegen? dass die alte version funktioniert und die neue nicht? trotz der selben xml.

Liegt das vielleicht am WOL Port?

9 01 2013
Tino Grömke

ich komme wieder nicht über subnetze hinweg. was mit der alten version funktioniert hat.

9 01 2013
Tino Grömke

Info | Waking host G24-R016-S18.XXX.XXX (144.15.1XX.XX / 00:24:21:04:3X:XX)
Info | Will send WOL package to 144.15.1XX.127:7
Info | Local Endpoint used: 0.0.0.0:56819

das ist die alte version

und das hier in der neuen Verison aber auch nur das

Info | Waking host G24-R016-S17.XXX.XXX (144.15.1XX.XX / 00:24:21:04:3X:XX)

es erscheint nicht Will send WOL package to

14 01 2013
Marko Oette

Hallo,

kann ich die Datei mal beispielhaft bekommen?

9 01 2013
chris

Hallo,
habe WOL2 auf einer WIn7 Maschine installiert. Über die LAN Erkennung wurde der Server2008R2 auch ordentlich als Host gefunden.
Ein Herunterfahren ist möglich, bekomme den Server aber nicht mehr gestartet. Die LAN Karte ist ordentlich konfiguriert. Woran kann dies noch liegen ?

20 01 2013
Stefan

Hallo,
benutze nun schon seit ein paar Wochen WOL2 auf meinem Windows 8 Laptop. Und gerade beim Verfassen dieses Kommentars hab ich die Lösung meines Fehlers gefunden,
Und zwar hat ich seit einem Windows 8 Update, Net Framework 4 betreffend, keine Leisten mehr. Weder oben noch unten, sondern nur noch das Listenfeld mit den PC-Namen. War noch alles über Rechtsklick steuerbar halt nur nicht konfigurierbar. Programm neu downloaden half nicht, allerdings das Löschen des Ordners “oettes.blog” (oder so ähnlich (zumindest fing der Name so an), war mit dem Löschen ziemlich flott^^) unter: “C:\Users\BenutzerMuster\AppData\Local\”
Danach wird wieder alles richtig angezeigt.
Was genau in dem Ordner gespeichert wird und warum es dort gespeichert wird weiß vielleicht der Entwickler? Rein interessehalber…oder war’s ein Windows Mechanismus?

MfG Stefan

20 01 2013
Marko Oette

Hallo,

die Ursache ist schon genauer bekannt, ich muss nur noch eine Lösung finden.

Ich nutze eine Microsoft .NET funktion, um die Position der Toolbars und Menüs zu speichern. Das geht immer dann schief, wenn das Fenster im System-Infobereich minimiert ist.

24 01 2013
Stefan

Mhh, hast recht. Hab’s erfolgreich reproduziert.

Ich dachte erst an ein Berechtigungsproblem…der AppData Ordner weckt da stets Erinnerungen. Aber das scheint es nicht zu sein. Ich hab noch nicht den Kompatibilitätsmodus Win2k ausprobiert…Aber ich denke es ist eher das etwas anderes beim Beenden über den Systemtray als beim geöffneten Zustand passiert. Wahrscheinlich befinden sich die Menüs und Toolbars unersichtlich unten rechts wo das TrayIcon ist, oder sonstwo außerhalb des Fensters…Ich kenne mich leider nicht mit .NET aus, aber im Prinzip muss glaube ich beim Minimieren ins TrayIcon dem .NET gesagt werden das es die vorherigen Einstellungen beibehält und keine neuen Variablen setzt.
So sieht’s zumindest für mich in der user.config aus wenn ich eine “funktionierende” mit einer fehlerhaften vergleiche.

MfG Stefan

22 01 2013
Wake On Lan Tool 2.0.2.4 « Marko Oette’s Blog

[...] Wake On Lan 2 [...]

24 01 2013
Stefan

Schade…Schreibschutz auf die Datei zu legen mag er nun ja auch überhaupt nicht xD

MfG Stefan

24 01 2013
Marko Oette

Sie könnten auch einfach die Version 2.0.2.4 nutzen. Da ist der Fehler behoben ;-)

24 01 2013
Chris

Hallo Marko,
kennst du eine Möglichkeit auch Geräte mit …mmmh… nichtblinkender NIC aufzuwecken?
Hintergrund: My Synology NAS will sauber gestartet, bzw. sauber runtergefahren werden, nur dann funktioniert WOL. Wenn zwischendurch aber mal die Mehrfachsteckdose ausgeschaltet wird, tut sich (ab Werk) leider nichts mehr, die Ethernet Schnittstelle bleibt stumm.

Grüße
Chris

24 01 2013
Marko Oette

Nein, leider nicht. Wenn die Karte nicht “blinkt” ist sie aus. Dann ist mit WOL nichts zu machen.
Bei manchen Geräten kann man einstellen, wie sie sich nach einem “Stromausfall” verhalten sollen.

24 01 2013
Alexander Woll

Hallo Chris, hallo Marko,
Dieses “WOL nach Stromausfall” ist ein leidiges Thema. Ich administriere ein paar Rechner im Ausland (China) von Deutschland aus. Anfangs dachte ich in meiner Naivität, dass WOL wenn es einmal korrekt eingerichtet und getestet wurde auch nach einem Stromausfall funktionieren müßte, davon bin ich einfach ausgegangen weil alles andere einfach sinnlos ist, zumindest aus meiner Sicht. Da mußte ich aber leidvoll erkennen, dass dem nicht so ist. Nach einem Stromausfall muß erst wieder jemand vor Ort den Rechner einmal eingeschaltet haben, dann gehts wieder wie gewohnt. Da es in China öfters mal zu Stromausfällen kommt hat die WOL Funktion für mich an Wert verloren.

Nun meine Frage kennt jemand von euch einen Netzwerkkarten Hersteller bei dem WOL auch nach einem Stromausfall funktioniert?
Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.

Gruß,
Alexander

25 01 2013
Marko Oette

Wie schon geschrieben, wird das mit Wake On Lan nichts.

Vielleicht mal ein detaillierterer Erklärungsversuch:
Wake On Lan funktioniert nur, wenn sich der PC in einem definierten ‘Sleep State’ befindet.
Das Betriebssystem versetzt den Rechner dabei beim Herunterfahren, Standby und Ruhezustand in einen dieser Modi (S3-S5).

Bei einem Stromausfall, verliert der PC die Information, in welchem Zustand er sich befand, da der flüchtige Arbeitsspeicher komplett verloren geht.
Wenn der Strom wieder da ist, weiß der Computer von nichts mehr.

Manche PCs verfügen im BIOS über eine Funktion “Restore A/C on Power Loss” oder ähnlich. Hier können Sie den PC zwingen, nach einem Stromausfall definitiv immer wieder hoch zu fahren.
Er fährt dann allerdings bis in das Betriebssystem hoch.

Ich kenne ein paar “mechanische” Konstrukte, um den PC nach einem Stromausfall wieder einzuschalten, wenn das BIOS dies nicht unterstützt. In dem Falle hängt eine winzige Schaltung am PWR-Kontakt des Mainboards und am Netzteil. Sobald die 5V vom Netzteil wieder da sind, wird der PWR Kontakt geschlossen, und der Rechner fährt hoch.

Aber auch wie bei der BIOS Funktion fährt er dann als aller erstes in das Betriebssystem.

25 01 2013
26 01 2013
Thomas

Hallo,

neugierig auf die Version 2.0.2.4 habe diese gestern gleich installiert und getestet.

Das gleichzeitige Aufwecken für Rechner im LAN und über Internet geht weiterhin nur mit der Option “an das Zielnetzwerk senden”, wobei Rechner, die über das Internet geweckt werden sollen, dann zwingend auch eine aktuelle IP benötigen. Eine aktuelle durchgeführte Namensauflösung mit Übernahme der aktuellen IP in die Host-Konfiguration wäre an dieser Stelle echt von Vorteil.

Anschließend habe ich dann auch wieder die Timer für das automatische Aufwecken aktiviert. Leider wurden um 00:00h wieder sämtliche Rechner über WOL2 geweckt. Schade, das Problem aus der 2.0.2.3 ist auch noch in der 2.0.24.vorhanden. Einzige Lösung bleibt weiterhin alle Timer zu deaktivieren.
Ich werde das Gefühl nicht los, dass dort irgendwo eine nicht vorhandene Uhrzeit wie 00:00h interpretiert wird.

Gruß
Thomas

27 01 2013
Marko Oette

Hallo,

wie ja in den Releasenotes geschrieben, ist das Timer Problem nicht gelöst, da ich es bei mir nicht sehe.

Kann ich bitte mal das Log File haben?

In Version 2.0.2.5 werden die IPs automatisch aktualisiert. ;-)

27 01 2013
Marko Oette

Sie können die Beta Version hier finden: https://www.box.com/s/n15lhdap45t97tdkjxmc

In dieser ist auch ein Timer fehler behoben, der passt allerdings nicht zu Ihrer Fehlerbeschreibung. Es wurden versehentlich Timer an Wochentagen ausgelöst, an denen Sie nicht geplant waren, wenn der Timer an sich jedoch prinzipiell aktiviert war.

28 01 2013
Thomas

Hallo,

Super, habe die 2.0.2.5 Beta installiert und der Timer Bug ist weg.

Gruß Thomas

29 01 2013
Marko Oette

Okay, dann hatte ich nur den Fehler falsch verstanden…
Viel Spaß mit dem Programm.

1 02 2013
Thomas

Juhu, habe eben noch in der 2.0.2.5 Beta entdeckt, dass Du gleich auch noch einen Wunsch von mir umgesetzt hast und es jetzt zusätzlich möglich ist pro Host den WOL-Modus individuell (übersteuert globale Einstellung) zu setzen. Damit kann ist es möglich gleichzeitig Rechner im internen LAN (z.B. über “Broadcast”) und Rechner über Internet aufwecken (“an Zielrechner senden” bzw. “direkt” + DHCP bei Einstellung am Host).
Danke!!!

1 02 2013
Marko Oette

Das war ein vorgezogenes Ostergeschenk. ;-) In der ReadMe stehen übrigens alle Neuerungen immer beschrieben. ;-)

27 01 2013
Florian Lobsien

Hallo Hr. Oette,

vielen Dank für das tolle Tool. Ich benutze es in meiner Arztpraxis, damit meine Fachangestellten zu Arebitsbeginn ein gestartetes System vorfinden. Dummerweise startet das Tool meine Rechner auch Samstag und Sonntag, obwohl ich es im Timer nicht so eingegeben habe. Habe gestern die neue Version installiert, leider hat sich nichts geändert.
Was mache ich falsch ? Falls das Thema weiter oben schon behandelt wurde, möchte ich mich für meine Frage entschuldigen, hatte gerade eben keine Zeit alle Kommentar durchzuschauen.
Viele Grüße
F.L.

27 01 2013
Marko Oette

Hallo,
wie das im Leben so ist: Eine winzige Kleinigkeit kann große folgen haben.
In Dem Falle sorgte ein fehlendes Wort im Quellcode dafür, dass die Timer auch an nicht aktivierten Tagen, die Rechner starteten. – Meist 0 Uhr.

Es gibt bereits eine Betaversion, in der dieser Fehler behoben ist, diese finden Sie hier: https://www.box.com/s/n15lhdap45t97tdkjxmc

28 01 2013
Florian Ströbitzer

Hallo,
tolles Tool!
Einziger Bug der mir bis jetzt aufgefallen ist, ist dass die Import- und Export-Dateien nach dem jeweiligen Vorgang nicht freigegeben werden und daher das Programm immer geschlossen werden muss um die Datei in einem anderen Programm zu öffnen.
Nett wäre auch wenn der Importheader nicht statisch sondern dynamisch evaluiert werden würde!

Danke und mfg
Florian

28 01 2013
Marko Oette

Oh.. Danke für den Hinweis, das sehe ich mir heute Abend gleich mal an.

30 01 2013
Sandy

Hallo,

ich bin soeben auf Ihr Programm gestoßen und habe es nach ein bisschen ausprobieren auch geschafft, den PC im lokalen Netzwerk aus- und einzuschalten. Voraussetzung war, dass auf beiden PCs dasselbe Benutzerkonto vorhanden war (mit selbem Passwort).

Allerdings möchte ich die Wake on LAN Funktion über das Internet nutzen.
Der Router schickt die aktuelle IP an einen DynDNS-Provider (no-ip.org), das klappt soweit auch einwandfrei. ping mustermann.no-ip.org funktioniert auch.

Nur welche Einstellungen muss ich in der Software WOL2 tätigen, damit der PC im heimischen Netz hochfährt?

Unter Name trage ich mustermann.no-ip.org ein und dann eben noch die MAC-Adresse. Aber so funktioniert es noch nicht. Hab ich was vergessen?

30 01 2013
30 01 2013
TV-Junkie

Hallo, scließe mich erstmal allen vorschreibern an, WOL2 ist wirklich ein Geniales Tool.
Aber, auch ich bekomme einen PC nicht heruntergefahren. Betriebssystem ist Win8 auf dem zu herunterfahrenden PC. Dort ist unter der Netzwerkkarte alles aktiviert. auch WOL herunterfahren.
Unter Einstellungen muß ich ja den Benutzernamen und das Passwort dieses Rechners angeben.
Frage: ist das genau der Name, den ich auch eingebe, wenn ich direkt davorsitze bzw via Remotedesktop eingebe ?
Und was kommt bei Domäin rein? die IP Adresse?
Sorry für die bl…. Frage, aber mit den Daten wie oben angegen tut sich nix.
Was ich noch nicht getestet habe, ist denn Shutdown Befehl direkt bei CMD einzugeben am entfernten Rechner.
Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte.
P.S. WOL selber läuft auf einen Laptop mit Win 7,und W-Lan. Das einschalten funktioniert einwandfrei

31 01 2013
Marko Oette

Es ist mir auch noch nicht gelungen, einen Windows 8 Rechner (der nicht in einer Domäne ist) herunter zu fahren.
Sie können aber Admins Power Switch nutzen, und diese in WOL2 integrieren. (Siehe Tools)

30 01 2013
TV-Junkie

Hallo, das Herunterfahren das entfernten Win 8 PCs funktioniert unter CMD (nicht als Admin gestartet) einwandfrei
shutdown -s -t 01
shutdown -s -t 01 -m [COMPUTERNAME]
bin ratlos

31 01 2013
Marko Oette

Den Befehl müssen Sie auf der Windows 7 maschine (WOL Quellrechner) ausführen und als “Computername” den der Windows 8 Maschine angeben.

30 01 2013
TV-Junkie

Kann es sein, das sich die PCs in der gleichen Domaine sein müssen, und nicht in der der gleichen Arbeitsgruppe ???
OK, ich schaue morgen nochmal rein :)

31 01 2013
Marko Oette

Ja so ist es.

31 01 2013
TV-Junkie

Ich gebs auf. Das AdminTool läßt sich unter Win7 64 Bit nicht installieren, und Grundsätzlich war das Ziel, mit meinem Sat-Receiver den PC zu starten (das klappt) und nach der Aufnahme wieder herunterzufahren. Ihr Tool war da nur Mittel zum zweck, also zum testen. Spätestens bei der Domaine, was ohne Server so nicht geht, ist aber das Ende vom dem Erreicht was das Tap (quasi Plugin des Sat-Receivers) leisten kann.
Ausser, es gabe noch einen Trick, einen PC (dann aber Win8) als Server zu mißbrauchen, werde aber vom dem, was Google da bietet, leider nicht so richtig schlau.
Trotzdem vielen Dank für die Hilfe, und das eigentlich super Tool, kommt bestimmt bei mir, wenn auch anders, öfters zum Einsatz.

13 02 2013
Holger Plößer

Hallo Herr Oette,

ich habe mir Ihr Tool heruntergeladen und ausprobiert. Es funktioniert gut, allerdings kann ich die Hosts, die ich eingetragen habe, nicht abspeichern. Wenn ich WOL2 schliesse und wieder starte, habe ich keinen Computer mehr in der Liste. Was kann das sein?

Mit freundlichen Grüßen

H. Plößer

13 02 2013
Holger Plößer

Habe es herausgefunden: ich wollte die Liste in WOL2.profile.xml abspeichern, was vermutlich nicht funktioniert. Nachdem ich die Liste unter einem anderen Namen abgespeichert habe, funktioniert jetzt alles.

Mit freundlichen Grüßen

H. Plößer

13 02 2013
Marko Oette

Das Problem ist in der nächsten Version behoben ;-)

13 02 2013
Marko Oette

Das Problem ist in der nächsten Version behoben ;-)

4 03 2013
Hans Otto

Unter welcher Lizenz steht dieses OpenSource-Tool und ist es geplannt das Repository öffentlich zugänglich zu machen, z.B. auf github?

4 03 2013
Marko Oette

Hallo,

es war schon mal auf “SourceForge” veröffentlicht. Es hat sich aber über 1 Jahr lang niemand darum gekümmert, weshalb ich jetzt selbst wieder das ganze übernommen, und auf meinem Server gehostet habe.

Open Source heißt in dem Falle jetzt eher “open on demand”. Ich möchte wissen, wer am Tool arbeitet und weshalb / bzw was geändert wird.

13 03 2013
D.M.

Hallo Herr Oette,

ich benutze ihr Programm nun auch seit einigen Tagen. Mir ist dabei ein kleiner Schönheitsfehler aufgefallen.
Die Sortierung der Spalten (Kommentare, Name, Status, …) wird leider nicht beibehalten, wenn man diese umsortieren möchte.

Desweiteren wäre es super wenn man die Sprache manuell anpassen könnte und dies nicht an die Systemsprache gebunden ist.

Viele Grüße,
D.M.

13 03 2013
Marko Oette

Benutzen Sie die aktuelle Version 2.0.2.5?
Dort werden die Einstellungen eigentlich gespeichert.

Das mit der Sprache ist eine Funktion des .NET Frameworks. Sie können jederzeit Englisch nutzen, indem Sie den Ressources Ordner löschen.

14 03 2013
D.M.

Ok, ich hatte noch eine ältere Version verwendet. Vielen Dank!

18 03 2013
Patryk Nowik-Boltyk

Hallo Herr Oette,

ich benutze ihr Programm um meinen selbst gebautes NAS ein und aus zu schalten. Ich vermisse lediglich eine Funktion.

Nach dem Herunterfahren, das mit ihrem Programm ja möglich ist, dauert es sehr lange den Rechner wieder hochzufahren. Es wäre besser, wenn man ihn, über das Netzwerk, in den Standby Modus (zu Deutsch: “Energie Sparen”) schalten könnte anstatt komplett herunterzufahren. In diesem Zustand verbraucht der Server weniger als ein Watt, was weniger ist als die meisten anderen Geräte im Standby, ist aber innerhalb von wenigen Sekunden wieder voll verfügbar.

Ist eine solche Funktion überhaupt möglich bzw. in Zukunft geplant?

Mit freundlichen Grüßen
Patryk Nowik-Boltyk

26 03 2013
Michael

Hallo,
Komplimente zu diesem Tool. Ich nutze das Tool in unserer Firma und funktioniert wirklich Tadellos.

Kleine Anregung für kommende Versionen:
- Spalten ein und Ausblenden können (Spalten wie NIC Hersteller oder IPv6 sind wahrscheinlich für viele nicht interessant)
- Eine Spalte mit dem Benutzernamen der auf dem jeweiligen Host eingeloggten Person wäre interessant
- wäre vielleicht interessant wenn man für jeden Host ein “Info” Fenster aufrufen könnte indem eine kurze Zusammenfassung des Hosts ausgegeben wird (OS Version, Prozessor, RAM, eingeloggter User, Speicherplatz usw, dies wird jedoch Wahrscheinlich nur auf Windows Maschinen funktionieren, Stichwort WMI)

Hoffe dass ich in den kommenden Versionen die ein oder andere Anregung verwirklicht wird

Grüße,
Michael

29 03 2013
Marko Oette

Hallo, danke für den Kommentar. Die Tipps nehme ich mit in die TODO Liste.

30 03 2013
Stephan Kluge

Hallo Herr Oette,

bin eher zufällig auf Ihr Tool gestoßen und hab schon dem Himmel gedankt, dass ich endlich ein Programm gefunden habe um die PC jeden morgen in unserem Netzwerk automatisch zu wecken. Allerdings gelingt es mir auf zwei verschiedenen Windows 7 (64 Bit) Rechnern nicht, das Tool zu starten. Nach einem Doppelklick erscheint nach kurzer Zeit das Programmleistensymbol neben der Uhr. Dieses Verschwindet jedoch nach ca 5 Sekunden wieder selbstständig. Ich habe also gar keine Chance, das Programm zu öffnen. Ist dieser Fehler bereits bekannt? Ich habe sowohl das NET 4 also NET 4.5 Framework installiert.

Vielleicht können Sie mir ja einen Tipp geben. Ich würde mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Stephan Kluge

30 03 2013
Marko Oette

Nein, bekannt ist der Fehler noch nicht. Es werden keine Meldungen oä. angezeigt?
Was steht im Ereignisprotokoll von Windows?

6 04 2013
Stephan Kluge

Ich habe es auch nochmal auf einem anderen WIndows 7 Pro Rechner probiert und habe leider die gleiche Fehlermeldung bekommen.
Ich würde Ihre Software wirklich gerne einsetzen….Haben sie denn vieleicht eien Ansatz, woran der Fehler liegen könnte. Die Protokolle habe ich anbei gepostet

6 04 2013
Marko Oette

Hallo,

ja inzwischen bin ich bei der Fehlersuche etwas weiter. Sie verwenden sicherlich den MSI Installer?

Führen Sie dort bitte ein Benutzerdefiniertes Setup aus, und wählen Sie den “Programme” oder “Programme (x86)” Ordner aus.

30 03 2013
Stephan Kluge

Hallo Herr Oette,
vielen Dank für die schnelle Rückantwort. Dies sind die beiden Fehler, die im Ereignisprotokoll angezeigt werden:

Protokollname: Application
Quelle: Application Error
Datum: 30.03.2013 00:00:14
Ereignis-ID: 1000
Aufgabenkategorie:(100)
Ebene: Fehler
Schlüsselwörter:Klassisch
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: Serverge
Beschreibung:
Name der fehlerhaften Anwendung: WOL2.exe, Version: 2.0.2.5, Zeitstempel: 0x512e6292
Name des fehlerhaften Moduls: unknown, Version: 0.0.0.0, Zeitstempel: 0×00000000
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x000007fe8ee48d9c
ID des fehlerhaften Prozesses: 0×1340
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01ce2cd12866321b
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Users\User\AppData\Local\Apps\WOL2\WOL2.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: unknown
Berichtskennung: 6a5aee62-98c4-11e2-bc83-404e57434401
Ereignis-XML:

1000
2
100
0×80000000000000

5041
Application
Serverge

WOL2.exe
2.0.2.5
512e6292
unknown
0.0.0.0
00000000
c0000005
000007fe8ee48d9c
1340
01ce2cd12866321b
C:\Users\User\AppData\Local\Apps\WOL2\WOL2.exe
unknown
6a5aee62-98c4-11e2-bc83-404e57434401

Protokollname: Application
Quelle: .NET Runtime
Datum: 30.03.2013 00:00:12
Ereignis-ID: 1026
Aufgabenkategorie:Keine
Ebene: Fehler
Schlüsselwörter:Klassisch
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: Serverge
Beschreibung:
Anwendung: WOL2.exe
Frameworkversion: v4.0.30319
Beschreibung: Der Prozess wurde aufgrund einer unbehandelten Ausnahme beendet.
Ausnahmeinformationen: System.NullReferenceException
Stapel:
bei WOL2.WOL2Profile.GetSetting(System.String, System.String)
bei WOL2.MainForm..ctor(System.String[])
bei WOL2.MainForm.Main(System.String[])

Ereignis-XML:

1026
2
0
0×80000000000000

5040
Application
Serverge

Anwendung: WOL2.exe
Frameworkversion: v4.0.30319
Beschreibung: Der Prozess wurde aufgrund einer unbehandelten Ausnahme beendet.
Ausnahmeinformationen: System.NullReferenceException
Stapel:
bei WOL2.WOL2Profile.GetSetting(System.String, System.String)
bei WOL2.MainForm..ctor(System.String[])
bei WOL2.MainForm.Main(System.String[])

Ansonsten bekomme ich leider keinerlei Meldungen angezeigt.

15 04 2013
Andreas Burkhardt

Hallo Herr Oette,
benutze das Tool schon länger. Tolle Arbeit. Ich habe noch einige Anregungen.
- Unterschiedliche Sortierungen in den jeweiligen Registerkarten
- Bearbeiten des Datensatzes durch Doppelklick
- Erweiterbarkeit der Spalten (z.B. nutzt DHCP)
- Gleichzeitige Änderung mehrerer Datzensätze
- Netzwerkscanner und automatischer Suchlauf (Vorbelegung der IP Adressbereiche unter Einstellungen)

Noch eine Frage?
Die IPLeases unserer PCs sind auf 2 Wochen eingestellt. Wie bekommt das Programm die neuen Adressen mit ohne alle Datensätze aufzurufen und neu aufzulösen.

Danke im Vorraus aus Halle (Saale).

16 04 2013
Marko Oette

Hallo Herr Burkhardt,

danke für die Anregungen. Ich habe diese mit auf meine TODO Liste genommen.
Das Bearbeiten durch Doppelklick sollte aber schon gehen.

Zu Ihrer Frage:

In der neuesten (Beta) Version des Tools die Option “IP Adressen bei DHCP aktualisieren” einschalten (Optionen, Netzwerkscanner) und los geht es.

17 04 2013
Andreas Burkhardt

Danke für die schnelle Antwort. DHCP Einstellung gefunden. Das mit dem Doppelklick funktioniert bei mir nicht (Windows 7 Prof 64bit)?

3 05 2013
Dieter Schuh

Guten Morgen Herr Oette!

Ich verwende das Tool WOL schon längere Zeit in unserem Schulnetzwerk (ca. 60 PCs) auf einem Domainserver (Windows 2008). Hat bis jetzt meist problemlos funktioniert.
Ich habe mich sehr gefreut, als ich eine Verbesserung durch WOL2 gefunden habe und es natürlich sofort ausprobiert. Anfangs hat alles toll funktioniert (Aufwecken verschiedener Gruppen, Herunterfahren aller PCs,…).
Seit kurzem sehe ich aber das Fenster von WOL2 nicht mehr. In der Sys-Tray scheint noch das alte WOL und das neue WOL2 sogar 2x auf. Wenn ich es starte blitzt kurz das Fenster auf und ist dann weg. Ich kann nicht einmal das Protokollieren der Fehlermeldungen einschalten.
Haben sie einen Vorschlag, wie ich das wieder in Ordnung bringen kann?

3 05 2013
Marko Oette

Guten Morgen,

scheinbar sind die Fenster-Koordinaten falsch gespeichert worden. Das passiert unter Windows leider recht häufig, da das Fenster zB. im Minimierten Zustand bei -20000 / -20000 steht.

Öffnen Sie bitte mal die Registry bzw. das Profile.xml und entfernen Sie dort die Einträge für WINDOW*.

Achten Sie auch darauf, dass Sie die neueste Version einsetzen. Diese enthält allerlei Work-Arounds um die vorsichtig gesagt “Bescheidene” Fensterlogik von Windows zu korrigieren.

5 05 2013
Dieter Schuh

Es ist die Version 2.0.5 – erstellt am 27. 2. 2013.
Ich habe zur Installation das msi-Paket verwendet.

Ich habe in der WOL2.profile.xml folgende Einträge gelöscht:
Normal
-32000
-32000
700
500

Leider hat sich das am Verhalten nichts geändert.

6 05 2013
Marko Oette

Bitte mal die Beta Version nutzen:
https://www.box.com/s/n15lhdap45t97tdkjxmc

6 05 2013
Chris

Hallo Marko,

ich habe nach einer Lösung gesucht, mehrere Rechner in zwei Unterrichtsräumen von meinem Arbeitsplatz aus zu starten. Verwalten kann ich sie dann über MasterSolution… So bin ich auf dein Tool gekommen. Bis jetzt habe ich es aber noch nicht fertig gebracht dass ich einen Rechner starten, rebooten oder runterfahren kann.

Mein Admin-PC(XP-SP3) befindet sich auch in einem anderen Subnetz, als die Hörsaal-PCs (WIN7-x86). Bei einem Scan über den Netzwerscanner findet er in dem Ziel-Subnetz rein gar nichts, obwohl sich da knapp 50 Clients befinden.
Also habe ich einen Test-Client manuell hinzugefügt. Dabei ist mir aufgefallen, dass er beim Auflösen der MAC-ADresse die MAC von dem Admin-PC genommen hat und nicht die des Test-clients! Aber auch nach Korrektur lässt sich der Test-PC nicht steuern.
Benutzer,Kennwort und Domäne habe ich in den Einstellungen angegeben
Firewall ist domänenweit deaktiviert.
Ich habe auch auf beiden Rechnern den Reg-Key “LocalAccountTokenFilterPolicy” hinzugefügt…
Ping rutscht, aber auch bei Telnet keine Verbindung möglich.
Manuelles runterfahren über cmd funktioniert auch nicht…
Hier mal die Log:
https://www.dropbox.com/s/auil6qk66dq27qo/wol2.log

Ich könnte mir zwei Dinge vorstellen:
A) auf den Routern (die leider von einem Fremdunternehmen verwaltet werden) sind Firewalls oder Portblocker aktiv?

B) Einschränkungen durch irgendwelche Gruppenrichtlinien?

Hast du evtl. einen Ansatz, auf was ich überprüfen sollte/kann um dem Problem auf die Spur zu kommen?

Vielen Dank schon mal für deine Bemühungen!
Chris

6 05 2013
Marko Oette

Hallo,

WOL2 sendet die Magick Packets als UDP ECHO Request auf dem angegebenen Port. Dabei entweder an eine IP, das Subnetz oder als Broadcast. (Siehe Optionen)

Das der Netzwerkscanner nichts findet, liegt daran, das das ARP Protokoll, welches zum auflösen der MAC Adressen genutzt wird, nicht außerhalb eines Subnetzes funktioniert.
Das könnten Sie unter Optionen ebenfalls ändern, müssten dann aber die MAC Adressen manuell eingeben.

Probieren sie mal die og. Optionen durch.

Andere Tips habe ich leider auch keine.

Viele Grüße

9 05 2013
mmm

Nach dem Aufruf unter Vista 32bit kommt sofort “Wake on LAN Tool 2 funktioniert nicht mehr”.

Schade, absolut unbrauchbar.

9 05 2013
Marko Oette

Lassen Sie uns unbrauchbar mal etwas genauer definieren…

Wie und Wo haben Sie das Tool installiert? MSI oder 7-Zip Datei?

Probieren Sie im MSI Installer bitte mal, einen eigenen Pfad für die Installation anzugeben.

15 05 2013
Werner Röhe

Hallo,
ich bekomme in Win8 den shutdown nicht aktiviert, sonst alles prima, danke für das Tool.
Wie kann ich Ihnen den log zumailen?
Danke im voraus.

15 05 2013
Marko Oette

Wollen Sie den Win8 PC herunter fahren oder von ihm aus herunter fahren?

15 05 2013
Werner Röhe

Ich will von ihm aus herunterfahren: 1 x von Win8 zu Win8, 2 x von Win8 zu Win7.

15 05 2013
Marko Oette

Das Herunterfahren funktioniert leider nur dann, wenn die Rechner in einer Domäne sind.
Es ist mir noch nicht gelungen, das ohne hin zu bekommen.

15 05 2013
Werner Röhe

Vielen Dank für die Aufklärung.Domäne einrichten bedeutet eine neue Aufgabe für mich.Scheint nach ersten Recherchen nicht ganz einfach.
Haben Sie per Zufall eine Anleitung?

24 05 2013
clean

woran könnte das liegen, wenn ich WOL2 mit doppelcklick starte läuft es problemlos. Über CMD oder Augabenplaner kommt immer diese Meldung.
Wake on LAN Tool 2 funktioniert nicht mehr

24 05 2013
Marko Oette

Könnte daran liegen, dass Sie es dann als Administrator ausführen, und die Einstellungsdatei an der falschen stelle liegt.

Probieren Sie bitte mal eine Benutzerdefinierte Installation nach C:\Programme

24 05 2013
clean

Habe schon verschiedenes probiert aber immer mit dem gleichen Ergebnis.
Verwende WIN8 64. Spielt es eine Rolle ob ich in Program Files (x86) oder Program Files installiere? Besten Dank im voraus

28 05 2013
Andreas

Ich hätte noch eine Idee der Sorte “nice to have” :-)
Die Option “Bei Statusänderungen benachrichtigen” ist schon klasse. Da der Rechnername oftmals nicht sehr vielsagend ist, wäre es super wenn an stelle des Rechnernamens der Kommentar (oder auch beides) bei einer Statusänderung angezeigt wird.

6 08 2013
T. R.

Hallo,
WOL2 ist ein gutes Tool! Jedoch sind mir noch kleinere Bugs und Verbesserungsvorschläge aufgefallen:

1) Dialog “Neuer Host”: Ich drücke TAB und die tabbing-Reihenfolge des Elementansprungs stimmt nicht. (müsste von oben nach unten sein, von Textfeld zu Button und zur nächsten Zeile)

2) Ich muss in der aktuellen Version den Gruppennamen beim Anlegen eines neuen Hosts stets manuell eintragen. Kann man hier evtl. eine Dropdown-Auswahlbox implementieren? Am besten so, dass sie die vorhandenen Gruppen alphabetisch sortiert vorschlägt.

Danke und Gruß

18 08 2013
Marko Oette

1. Wird repariert.
2. Kommt auf die Todo-Liste.

14 08 2013
Bernd

Hi,
ich bin gestern auf das Tool gestossen und finde es vom Funktionsumfang eigentlich sehr nützlich. Allerdings habe ich folgende kleine Probleme, evtl. kann mir hier iener helfen:

- Export der Daten geht, beim Import der exportierten Datei meldet das Tool allerdings in jeder Zeile einen Fehler, so das am Ende 0 Hosts geaddet werden
- ich kann das Logging nicht aktivieren, da ich keinen Zugriff auf den Pfad unter Windows\System32 habe

Ich sitze in einer Domäne, mein Client hat Win7 64bit. Ich habe das ganze mit einem normalen Domänenbenutzer, einem User mit Domainadmin-Rechten sowie mit einem User der an meiner Maschine lokale Adminrechte hat getestet. Ist es möglich den Log-Pfad umzustellen?

Grüße,
Bernd

18 08 2013
Marko Oette

Der Log Pfad ist immer direkt neben der WOL2.exe.
Wo liegt diese?

Kann ich bitte mal eine der exportierten Dateien haben?
Viele Grüße

21 08 2013
Bernd

Hallo,
wohin soll ich das File bzw. einen Link auf das File schicken?

Grüße,
Bernd

14 08 2013
Bernd

Fast vergessen: dann wäre noch das Problem mit dem Netzwerkscanner. Ich habe einen Standort, in dessen Netz nur 2 Rechner gefunden werden obwohl ca. 40 Stück zu sehen sein müssten. Ein anderer Scanner zeigt mir alle Rechner an. Gestartet habe ich das Tool auf einem Rechner am dortigen Standort.

Danke!

Grüße,
Bernd

18 08 2013
Marko Oette

Der Scanner zeigt nur dann Hosts an, wenn er per ARP die Mac Adresse auflösen konnte (siehe Einstellungen, dort kann man das ändern).
Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass er die Rechner von fremden Subnetzen nicht auflistet.

17 08 2013
Johannes

Hallo,

vielen Dank für das tolle Tool! Mit der Benutzeroberfläche kann ich meinen Tower PC via “Netcast” wecken aber die Batchdatei:

“C:\Program Files (x86)\WakeOnLAN205\WOL2.exe” -file “C:\Users\Johannes\Documents\WoL\3_Netcasts.xml” -wake Tower.fritz.box -close
pause

führt zu keiner Reaktion. Muss ich da noch etwas beachten?

Danke!

18 08 2013
Marko Oette

Nein eigentlich nicht.

Was steht denn im Log File?

18 08 2013
Johannes

Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich musste den Pfad ändern, weil ich in einem Account ohne Admin-Rechte arbeite und das log-file nicht in den Programme Ordner geschrieben werden konnte. Jetzt habe ich folgendes Log-File erhalten:
Info | 18.08.2013 21:08:04: Wake On Lan Tool 2 version 2.0.2.5 starting…
Debug | InitOnlineStateChecker(): start.
Debug | InitOnlineStateChecker(): done.
Debug | CheckOnlineStates(): start. Sleeping 10000ms.
Info | 18.08.2013 21:08:09: Application is terminating.
Info | 18.08.2013 21:09:07: Wake On Lan Tool 2 version 2.0.2.5 starting…
Debug | InitOnlineStateChecker(): start.
Debug | InitOnlineStateChecker(): done.
Debug | CheckOnlineStates(): start. Sleeping 10000ms.
Info | 18.08.2013 21:09:13: Application is terminating.

22 08 2013
Marko Oette

Hm, er macht gar nichts, außer sich zu beenden. Können Sie mir noch einmal die Kommandozeile schicken?
Lassen Sie den “Close” Parameter bitte testweise mal weg. Dann sehen Sie, ob er die Datei öffnen konnte.

28 08 2013
Johannes

Danke, ich habe den Fehler gefunden: Die Batch Datei muss so lauten:

cd “C:\Users\Johannes\Documents\WakeOnLAN205″

WOL2.exe -file “C:\Users\Johannes\Documents\WakeOnLAN205\3_Netcasts.xml” -wake Tower.fritz.box -close

21 08 2013
Sandy

Hallo Herr Oette,

wie kann ich mich aus der Email-Benachrichtigung ausklinken?
Ich bekomme seit Monaten Mails von irgendwelchen Beiträgen, die ich gar nicht haben will. Abmelden kann ich mich jedoch nicht, da angeblich mein Account nicht existiert und meine Emailadresse auch nicht registriert ist. ???

Viele Grüße

22 08 2013
Marko Oette

Hallo!

Wenn Sie zu jedem neuen Beitrag eine Email bekommen, könnte es sein, dass Sie den Blog abonniert haben. Dann müssen sie in WordPress das Abo für diesen Blog abbestellen.
Die Anmeldung dort erfolgt mit der Email-Adresse, an die Sie die Newsletter gesendet bekommen. Das kann ich für Sie leider nicht übernehmen.

Sollten Sie zu einem bestimmten Thema einen Kommentar verfasst – und ihre Email Adresse angegeben haben, gab es dort eine Option “Bei Antworten benachrichtigen.” – Das Ließe sich abstellen. – Dann müssten Sie mir aber verraten zu welchem Thema Sie Emails bekommen.

Viele Grüße

22 08 2013
Sandy

Hallo,

ich bekomme nur zu diesem Thema (WakeOnLan Tool 2) die Nachrichten. Da hab ich wohl mal ein Häkchen an der falschen Stelle gesetzt…

22 08 2013
24 08 2013
joemouth

Hallo Herr Oette,

ein PC hat 2 IP-Adressen:
1. 192.168.56.1
2. 192.168.179.50

Erstaunlicherweise wird nach “neue Hosts suchen” immer “192.168.56.1″ zweimal angezeigt, “192.168.179.50″ dagegen nicht. Woran könnte das liegen?
Manuelle kann ich den “192.168.179.50″ hinzufügen, er wird dann als “online” angezeigt, bis zum nächsten Suchlauf.

Wenn ich Namen manuell geändert habe, werden diese ebenfalls nach “neue Hosts suchen” immer zurückgesetzt. Kann ich etwas dagegen machen? Sinnvoll wäre, dass der Name an die MAC-Adresse gebunden würde.

Vielen Dank für das tolle Tool und Ihre Unterstützung.
Gruß, Joe

26 08 2013
Marko Oette

Hallo,

Hosts werden anhand ihrer MAC Adresse oder des DNS Namens “aktualisiert” – dh. wenn die MAC Adresse gleich ist, wird auch der Hostname zurück gesetzt.
Daran können Sie nichts ändern. Da das aber immer wieder zu Problemen führt, muss ich diese Vorgehensweise noch einmal überdenken. Manchmal ist es gewollt, manchmal, wie in ihrem Falle nicht.

Das Problem mit den 2 IP Adressen muss ich hier mal nachstellen. Welche Subnetzeinstellungen verwenden Sie im Scanner?

26 08 2013
joemouth

Danke für Ihre Antwort.
Den “Hostnamen” würde ich so beibehalten, wird ja aus dem Netzwerk übermittelt. Wie wäre es mit einem userdefined “Namen”, der individuell vergebbar ist und an der MAC-Adresse hängt?
Die Subnetzeinstellungen kontrolliere ich heute Abend.

27 08 2013
joemouth

Im Netzwerkscanner steht der Scanbereich auf 192.168.179.0 – 192.168.179.255 / 255.255.255.0 (FritzBox als Router steht auf 192.168.179.1). Sonst konnte ich keine Einstellungen finden.
“Neue Hosts suchen” geht relativ schnell.
“Netzwerkscanner” zeigt nach kurzer Zeit einen fast fertigen grünen Balken, beendet den Scan aber nicht und der Fortschrittsbalken verändert sich nicht mehr. Woran könnte das liegen?
Vielen Dank für Ihre Zeit und Unterstützung.

3 09 2013
Gregor

Hallo! Ich wollte WOL2 unter Ubuntu 12.04 testen, habe dazu die mono-complete Umgebung installiert. Bei der Ausführung von ./wol2.sh erscheinen folgende Fehler:

Unhandled Exception: System.Reflection.TargetInvocationException: Exception has been thrown by the target of an invocation. —> System.ArgumentException: AND data length expected 512, read 0
Parameter name: stream
at System.Drawing.Icon.InitFromStreamWithSize (System.IO.Stream stream, Int32 width, Int32 height) [0x00000] in :0
at System.Drawing.Icon..ctor (System.Runtime.Serialization.SerializationInfo info, StreamingContext context) [0x00000] in :0
at (wrapper managed-to-native) System.Reflection.MonoCMethod:InternalInvoke (System.Reflection.MonoCMethod,object,object[],System.Exception&)
at System.Reflection.MonoCMethod.Invoke (System.Object obj, BindingFlags invokeAttr, System.Reflection.Binder binder, System.Object[] parameters, System.Globalization.CultureInfo culture) [0x00000] in :0
— End of inner exception stack trace —
at System.Reflection.MonoCMethod.Invoke (System.Object obj, BindingFlags invokeAttr, System.Reflection.Binder binder, System.Object[] parameters, System.Globalization.CultureInfo culture) [0x00000] in :0
at System.Reflection.MethodBase.Invoke (System.Object obj, System.Object[] parameters) [0x00000] in :0
at System.Runtime.Serialization.ObjectRecord.LoadData (System.Runtime.Serialization.ObjectManager manager, ISurrogateSelector selector, StreamingContext context) [0x00000] in :0
at System.Runtime.Serialization.ObjectManager.DoFixups () [0x00000] in :0
at System.Runtime.Serialization.Formatters.Binary.ObjectReader.ReadNextObject (System.IO.BinaryReader reader) [0x00000] in :0
at System.Runtime.Serialization.Formatters.Binary.ObjectReader.ReadObjectGraph (BinaryElement elem, System.IO.BinaryReader reader, Boolean readHeaders, System.Object& result, System.Runtime.Remoting.Messaging.Header[]& headers) [0x00000] in :0
at System.Runtime.Serialization.Formatters.Binary.BinaryFormatter.NoCheckDeserialize (System.IO.Stream serializationStream, System.Runtime.Remoting.Messaging.HeaderHandler handler) [0x00000] in :0
at System.Runtime.Serialization.Formatters.Binary.BinaryFormatter.Deserialize (System.IO.Stream serializationStream) [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceReader.ReadNonPredefinedValue (System.Type exp_type) [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceReader.ReadValueVer2 (Int32 type_index) [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceReader.LoadResourceValues (.ResourceCacheItem[] store) [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceReader+ResourceEnumerator.FillCache () [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceReader+ResourceEnumerator..ctor (System.Resources.ResourceReader readerToEnumerate) [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceReader.GetEnumerator () [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceSet.ReadResources () [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceSet.GetEnumerator () [0x00000] in :0
at System.ComponentModel.ComponentResourceManager.BuildResources (System.Globalization.CultureInfo culture, System.Collections.Hashtable resources) [0x00000] in :0
at System.ComponentModel.ComponentResourceManager.BuildResources (System.Globalization.CultureInfo culture, System.Collections.Hashtable resources) [0x00000] in :0
at System.ComponentModel.ComponentResourceManager.BuildResources (System.Globalization.CultureInfo culture, System.Collections.Hashtable resources) [0x00000] in :0
at System.ComponentModel.ComponentResourceManager.ApplyResources (System.Object value, System.String objectName, System.Globalization.CultureInfo culture) [0x00000] in :0
at System.ComponentModel.ComponentResourceManager.ApplyResources (System.Object value, System.String objectName) [0x00000] in :0
at WOL2.MainForm.InitializeComponent () [0x00000] in :0
at WOL2.MainForm..ctor (System.String[] args) [0x00000] in :0
at (wrapper remoting-invoke-with-check) WOL2.MainForm:.ctor (string[])
at WOL2.MainForm.Main (System.String[] args) [0x00000] in :0
[ERROR] FATAL UNHANDLED EXCEPTION: System.Reflection.TargetInvocationException: Exception has been thrown by the target of an invocation. —> System.ArgumentException: AND data length expected 512, read 0
Parameter name: stream
at System.Drawing.Icon.InitFromStreamWithSize (System.IO.Stream stream, Int32 width, Int32 height) [0x00000] in :0
at System.Drawing.Icon..ctor (System.Runtime.Serialization.SerializationInfo info, StreamingContext context) [0x00000] in :0
at (wrapper managed-to-native) System.Reflection.MonoCMethod:InternalInvoke (System.Reflection.MonoCMethod,object,object[],System.Exception&)
at System.Reflection.MonoCMethod.Invoke (System.Object obj, BindingFlags invokeAttr, System.Reflection.Binder binder, System.Object[] parameters, System.Globalization.CultureInfo culture) [0x00000] in :0
— End of inner exception stack trace —
at System.Reflection.MonoCMethod.Invoke (System.Object obj, BindingFlags invokeAttr, System.Reflection.Binder binder, System.Object[] parameters, System.Globalization.CultureInfo culture) [0x00000] in :0
at System.Reflection.MethodBase.Invoke (System.Object obj, System.Object[] parameters) [0x00000] in :0
at System.Runtime.Serialization.ObjectRecord.LoadData (System.Runtime.Serialization.ObjectManager manager, ISurrogateSelector selector, StreamingContext context) [0x00000] in :0
at System.Runtime.Serialization.ObjectManager.DoFixups () [0x00000] in :0
at System.Runtime.Serialization.Formatters.Binary.ObjectReader.ReadNextObject (System.IO.BinaryReader reader) [0x00000] in :0
at System.Runtime.Serialization.Formatters.Binary.ObjectReader.ReadObjectGraph (BinaryElement elem, System.IO.BinaryReader reader, Boolean readHeaders, System.Object& result, System.Runtime.Remoting.Messaging.Header[]& headers) [0x00000] in :0
at System.Runtime.Serialization.Formatters.Binary.BinaryFormatter.NoCheckDeserialize (System.IO.Stream serializationStream, System.Runtime.Remoting.Messaging.HeaderHandler handler) [0x00000] in :0
at System.Runtime.Serialization.Formatters.Binary.BinaryFormatter.Deserialize (System.IO.Stream serializationStream) [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceReader.ReadNonPredefinedValue (System.Type exp_type) [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceReader.ReadValueVer2 (Int32 type_index) [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceReader.LoadResourceValues (.ResourceCacheItem[] store) [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceReader+ResourceEnumerator.FillCache () [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceReader+ResourceEnumerator..ctor (System.Resources.ResourceReader readerToEnumerate) [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceReader.GetEnumerator () [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceSet.ReadResources () [0x00000] in :0
at System.Resources.ResourceSet.GetEnumerator () [0x00000] in :0
at System.ComponentModel.ComponentResourceManager.BuildResources (System.Globalization.CultureInfo culture, System.Collections.Hashtable resources) [0x00000] in :0
at System.ComponentModel.ComponentResourceManager.BuildResources (System.Globalization.CultureInfo culture, System.Collections.Hashtable resources) [0x00000] in :0
at System.ComponentModel.ComponentResourceManager.BuildResources (System.Globalization.CultureInfo culture, System.Collections.Hashtable resources) [0x00000] in :0
at System.ComponentModel.ComponentResourceManager.ApplyResources (System.Object value, System.String objectName, System.Globalization.CultureInfo culture) [0x00000] in :0
at System.ComponentModel.ComponentResourceManager.ApplyResources (System.Object value, System.String objectName) [0x00000] in :0
at WOL2.MainForm.InitializeComponent () [0x00000] in :0
at WOL2.MainForm..ctor (System.String[] args) [0x00000] in :0
at (wrapper remoting-invoke-with-check) WOL2.MainForm:.ctor (string[])
at WOL2.MainForm.Main (System.String[] args) [0x00000] in :0

Die installierte mono version:

mono –version
Mono JIT compiler version 2.10.8.1 (Debian 2.10.8.1-1ubuntu2.2)
Copyright (C) 2002-2011 Novell, Inc, Xamarin, Inc and Contributors. http://www.mono-project.com
TLS: __thread
SIGSEGV: altstack
Notifications: epoll
Architecture: amd64
Disabled: none
Misc: softdebug
LLVM: supported, not enabled.
GC: Included Boehm (with typed GC and Parallel Mark)

Können Sie mir weiterhelfen?

13 09 2013
Marko Oette

Es handelt sich um ein Problem von MONO (Passiert auf LINUX und MacOS). Leider kann ich ihnen diesbezgl. derzeit nicht helfen.

4 09 2013
Rolf

Danke für das geniale Tool.
Ich wollte mehrere PCs starten. Habe bei diesen in der Gruppe „PC“ eingetragen und wollte diese starten.

Befehl:
WOL2.exe -file test.xml -wakegrp PC –close
Dies geht leider nicht.

Einzeln starten geht ohne Problem mit:
WOL2.exe -file test.xml -wake test1 –close

Da es mehere PCs sind, wäre es genial wenn man das über Gruppen lösen könnte.

Ich bedanke mich für Eure Hilfe

13 09 2013
Marko Oette

Können Sie mir bitte mal einen Auszug aus dem Log-File senden?

26 10 2013
Hans-Jürgen

Hallo, eigentlich eine Frage fernab von ihren genialen Tool, aber Google will mir nicht richtig antworten, weil ggf die Frage falsch ist, deshalb versuche ich es hier. So, mein Desktop PC (Win8( befindet sich nicht im gleichen Raum wie mein Laptop (Win7).Der PC wird via RDP angesteuert. Aber, in RDP sehe ich kein optisches Laufwerk, auch Programme geben als Fehlermeldung raus, das kein Laufwerk gefunden wurde, weder zum schreiben noch zum lesen. Ein Laufwerk ist aber eingebaut, und natürlich ein Datenträger eingelegt. Am PC selber geht das aber. Ich weiß, das diese Art der anwendung 99% der Nutzer nicht brauchen, weil die RDP Rechner meist wirklich “entfernt” sind. Für mich ist das aber so Praktisch, weil ich z.B. beim Fernsehen mal eben was machen kann, was auch Zeitintensiv ist, und ich die Daten via Netzwerk hin und herschiebe. 2. Frage, und das habe ich beim recherchieren zur ersten Frage herausgefunden, aber leider nicht vernünftig erklärt. Wie bekomme ich es hin, das Geräte vom Laptop quasi in den PC mit integriert werden. GGf auch umgekehrt. Ein Link zu einer einfachen Anleitung wäre schon. Vielen Dank, auch für den Support. Hans-Jürgen Fernholz

31 10 2013
Marko Oette

Warum Sie die Laufwerke via RDP nicht sehen ist mir leider nicht klar. Normal ist das auf jeden Fall nicht.
Die “Integration” von loalen Geräten (Drucker, Serielle Anschlüsse und Laufwerke) kann in den Sitzungseinstellungen vorgenommen werden.

1 11 2013
Hans-Jürgen

Hallo Herr Oette, mir scheint es so, das das wohl eine Sicherheitseinstellung ist. Kleines Update von mir, bin mittlerweile auf Win 8.1, dort wird das BD Laufwerk angezeigt, Programme, die darauf zugreifen wollen, finden aber nicht (nur RDP, Lokal gehts natürlich). Trotzdem vielen Dank für die Antwort, also suche ich weiter und ich werde mich melden, wenn ich was finde.

7 11 2013
sremeth

Hallo Herr Oette,
Seit einiger Zeit nutzen wir erfolgreich das WOL2-Tool. Wir haben folgendes Problem nun allerdings bei einem Win 2008 R2-Server, auf welchem das Tool installiert ist. In dem Tool wird alles korrekt angezeigt (ob PCs off- oder online sind) und aufgelöst allerdings wenn man versucht einen PC aufzuwecken passiert nichts. Wie oben erwähnt ist .NET 3.5.1 aktiviert, das Problem besteht weiterhin.
Lg SRemeth

7 11 2013
Marko Oette

Hallo,
was steht in diesem Falle denn im Log-File?

11 11 2013
Ronny

Ich teste gerade WOL2. Leider klappt nicht alles wie gewünscht. Ich betreibe mehrere Rechner in einem VPN-Netzwerk (Fritz!Box). Bei einem Rechner funktioniert die Erkennung “online” nicht, weil Kaspersky Internet Security irgendwas blockiert. Was muss denn offen sein, damit er erkennt, ob der Rechner online ist oder nicht?

Weiterhin kann ich den Rechner über das Fritz!Box-Netzwerk nicht aufwecken – er findet ja auch den Hostnamen nicht wirklich. Muss ich da irgendwelche Ports umbiegen oder ist das technisch garnicht möglich und ich kann die Computer nur direkt über die Fritz!Box wecken.

Herunterfahren/Neustarten usw. funktioniert nur, wenn ich vorher in der Kommandozeile “net use” benutze und eine Verbindung zum Rechner herstelle, obwohl ich die korrekten benutzerdaten in den Einstellungen hinterlegt habe.

19 12 2013
Christian-Philipp Worring

Hallo,

erst einmal auch von mir Lob und Dank für das aus meiner Sicht einzige umfassende, sehr gute und brauchbare WOL-Tool!

Ich habe WOL2 kürzlich auf zwei neu eingerichteten PCs installiert – beides Windows 7 x64, einmal Ultimate, einmal Home Premium, ansonsten softwareseitig nahezu identisch (zumindest was die .net-Frameworks betrifft, hier sind alle verfügbaren incl. aller Updates und Patches installiert). Hier gibt es ein merkwürdiges Problem mit dem MSI-Paket:

Szenario 1 – Windows 7 Home Premium x64:

Die Installation lief zunächst reibungslos. Beim Start des Programms erschien das GUI nicht, nur das kleine Symbol im Infobereich der Taskleiste. Rechtsklick darauf und “Show WOL2″ führt zu einer Exception (Meldung und genauen Wortlaut habe ich leider nicht notiert). Nach einigem Herumprobieren (als Administrator ausführen, diverse Kompatibilitätseinstellungen (Windows XP SP3, SP3 etc.)) änderte sich die Situation nicht, bis es irgendwann – wie durch Zauberhand, ohne spezielle Kompatibilitätseinstellungen, nicht reproduzierbar – plötzlich funktionierte.

Szenario 2 – Windows 7 Ultimate x64:

Hier funktioniert nach Installation des MSI-Pakets nichts – direkt beim Start wird eine NullReferenceException geworfen, eine WOL2.log (wie oben zu diesem Thema bemerkt) existiert nirgendwo, offenbar läuft der Code gar nicht so weit um dieses Log zu erzeugen.

Windows sagt:

Problemsignatur:
Problemereignisname: CLR20r3
Problemsignatur 01: wol2.exe
Problemsignatur 02: 2.0.2.5
Problemsignatur 03: 512e6292
Problemsignatur 04: WOL2
Problemsignatur 05: 2.0.2.5
Problemsignatur 06: 512e6292
Problemsignatur 07: 16e
Problemsignatur 08: a
Problemsignatur 09: System.NullReferenceException
Betriebsystemversion: 6.1.7601.2.1.0.256.1
Gebietsschema-ID: 1031
Zusatzinformation 1: 486e
Zusatzinformation 2: 486e03604d89bcdf2dd8da7a84b861c7
Zusatzinformation 3: c9a2
Zusatzinformation 4: c9a28a5ddb274d90fd3d5cd9c69d7998

Das Problem betrifft allerdings offenbar *nur* das MSI-Paket bzw. dessen Installation – verwende ich stattdessen das 7Zip-Archiv, entpacke es in ein Verzeichnis unter “Program Files (x86)” und starte WOL2 von dort, läuft alles problemlos ohne Exception.

19 12 2013
Marko Oette

Hallo und Danke für den Bericht,

zum 1. Problem: Eigentlich mit der neuesten Version behoben. Das Fenster wurde mit einer Größe von 0×0 Pixeln geöffnet, da die falsche Größe in der Registry steht.
zum 2. Problem: Unter Win7 / 8 installiert der MSI Installer das Programm per Default in den Benutzer-App Ordner. Dabei kann WOL2 allerdings nicht auf die Profildatei zugreifen und stürtzt ab.
Eine Installation mit expliziter Pfadauswahl (C:\Programme) löst den Fehler ebenso.

Die ZIP Version ist aber neuer und daher empfohlen.

19 12 2013
licht-dah@freenet.de

Hallo,
wol2 startet meine Zyxel NSA325 einwandfrei, soweit schon mal gut. Nun möchte ich aber, dass mein NAS automatisch hochgefahren wird, wenn ich einen meiner Win7-Rechner starte. Dazu habe ich eine Batch-Datei geschrieben und in den Autostart-Ordner kopiert. Leider tut sich beim Hochfahren nichts, das CMD-Fenster zeigt sich kurz, die NAS wird aber nicht hochgefahren. Offensichtlich ist die Batchdatei falsch.

Der Batchtext lautet: WOL2.exe -wake NSA325 -close

Wo muss die WOL2.exe stehen, damit das klappt?

19 12 2013
Marko Oette

Die Batch-Datei muss neben der WOL2 Exe stehen, oder aber den vollständigen Pfad da hin enthalten.

21 12 2013
licht-dah@freenet.de

OK, ich habe die Batch-Datei angepasst:

C:\Users\XXX\Downloads\WakeOnLAN205\WakeOnLAN205\WOL2.exe -wake NSA325 -close

und als NSA 325 wakeup.bat in Autostart abgelegt.

Beim Hochfahren tut sich immer noch nichts. Auch das manuelle Starten der Batchdatei bringt kein Ergebnis. Die wol2.exe ist im genannten Verzeichnis abgelegt.

Start direkt aus dem Programm wol2 funktioniert einwandfrei.

Was läuft falsch

22 12 2013
Marko Oette

Schreiben Sie an das Ende der Batch Datei doch mal eine neue Zeile mit dem Inhalt “Pause”. Dann bleibt das Fenster offen und Sie können die etwaigen Fehlermeldungen lesen.

Damit der Befehl wie von Ihnen verwendet funktioniert, muss WOL2 die XML Datei automatisch laden. Ist das der Fall?

22 12 2013
lciht-dah@freenet.de

Ich habe WOL2 noch mal komplett neu installiert, in einem neuen Pfad und habe den Scanner laufen lassen und die Hosts in einer Datei NSA325.xml gespeichert. In Einstellungen ist “zuletzt benutzte Datei beim Start öffnen” angekreuzt.
Ich habe zusätzlich in die Batchdatei nach WOL2.exe
“-file c:\WOL\WakeOnLAN205\NSA325.xml” eingefügt.

Jetzt funktioniert es! DANKE!

24 12 2013
licht-dah@freenet.de

Ich habe inzwischen zwei von drei PCs soweit, dass diese beim Booten automatisch meine NAS hochfahren.

Leider schlagen beim dritten PC alle Versuche fehl. Ich habe überall unter C:\WOL\WakeOnLAN205 die WOL2.exe stehen und das Profil NSA325.xml gespeichert.

Die Batchdatei mit dem String
C:\WOL\WakeOnLAN205\WOL2.exe -file NSA325.xml -wake NSA325 -close

öffnet aber WOL2.exe nicht, so dass nichts geschieht.

Wenn via cmd im Verzeichnis C:\WOL\WakeOnLAN205 den Befehl
WOL2.exe -file NSA325.xml -wake NSA325 eingebe, startet mein NAS sofort.

Ich kann mir nicht erklären, was falsch läuft. Ich habe die Batchdatei unter Alle Benutzer gespeichert, da mehrere User an dem PC arbeiten.

Was mir noch auffällt: Wenn ich die Batchdatei verändert will in Notepad++, geht das nicht, weil angeblich die Datei anderweitig im Gebrauch sei, was ich aber nicht sehe.

Ich bin ziemlich ratlos….

24 12 2013
licht-dah@freenet.de

Nachtrag; Ich sehe gerade: Die Batchdatei öffnet wol2.exe doch, man sieht es recht unten in der Taskleiste als kleines Bildchen für ein paar Sekunden, allerdings wird die NAS nicht hochgefahren.

24 12 2013
Marko Oette

Ich vermute das liegt daran, das WOL2 die XML Datei nicht findet. Liegt die auch in dem Verzeichnis “C:\WOL\WakeOnLAN205″? Wenn ja, hilft es entweder den Pfad in “-file” anzugeben oder in der Batch-Datei als erstes ein “cd C:\WOL\WakeOnLAN205″ zu machen.

30 12 2013
licht-dah@freenet.de

Danke, mit cd C:\WOL\WakeOnLAN205, danach neue Zeile mit
WOL2.exe -file NSA325.bat -wake NSA325 -close
hat es dann auch da geklappt.

SUPERDANK!

5 01 2014
Stephan Mayer

Mir zeigte WOL2 viele Monate brav nicht nur die Rechner in meinem Netzwerk an (und weckte sie bei Bedarf), sondern es wies den LAN-Karten-Hersteller bei Rechnern aus, die das Programm bei einem LAN-Scan gefunden hatte. Die ganze Spalte steht nun auf unbekannt. Ist zwar nur ein Schönheitsfehler, aber ich hasse es, wenn ich was falsch mache. Nur was? :)

5 01 2014
Marko Oette

Hallo,
Liegt im installationsverzeichnis eine oui.txt Datei?

5 01 2014
KMU und Wake on LAN | pedrett.org

[…] (z.B. WOL2) oder entsprechender Router (z.B. […]

6 01 2014
Stephan Mayer

Diese Datei oui.txt ist im Installationsverzeichnis vorhanden:
http://mail.mayer-hoesbach.de/~steve/wol2.jpg
Die enthält offenbar die Definitionen, sollte die nicht irgendwo im %userdir unterkommen und nicht im Programmverzeichnis?

6 01 2014
Marko Oette

Hallo,

die Datei muss neben der ausgeführten WOL2.exe liegen. Bzw. im “Ausführen In” Verzeichnis, wenn Sie eine Verknüpfung benutzten.

Wenn das sicher gestellt ist, können Sie die Datei ggfs. aus dem WOL2 7ZIP Archiv neu kopieren, um auszuschließen, das diese Korrupt ist.

7 01 2014
Stephan Mayer

Unglaublich aber wahr: die oui.txt war tatsächlich defekt. Und nun geht alles wieder (ich grübel jetzt so bei mir, dass das ja eine frische Installation mit dem .msi war – möglicherweise ist da ja beim Installieren etwas schiefgegangen. Vielen Dank für die Hilfe!

20 01 2014
Thomas

Hallo Herr Oette,

kann man mit dem aktuellen WoL2 den Rechner nicht nur herunterfahren, sondern auch in den Ruhezustand schicken? Dann wäre Ihr Programm eine echte Alternative zu Lightsout.

Danke und VG

Thomas

20 01 2014
Marko Oette

Hallo,

nein leider geht das nicht, da die Windows Boardmittel das nicht her geben.

Viele Grüße

Marko Oette

27 01 2014
Harald Schrittesser

Hallo.
Habe Windows 8.01 Version, da kann ich zwar booten per WOL aber den Shutdown oder das Neu Starten funktioniert nicht. Firewall habe ich WOL.exe auch freigegeben, hmmmm Lösung??

28 01 2014
Marko Oette

Unter Windows 8 haben viele Privatanwender Probleme. Ich arbeite an einer Lösung, so lange kann ich Sie leider nur um Geduld bitten.

1 02 2014
Peter

Hallo,

erstmal vielen Dank für das tolle Tool. Ich setze es in unserer Umgebung (Schule) bereits erfolgreich ein, um unsere Rechner zeitgesteuert aufzuwecken / herunterzufahren.

Nachdem wir zwei getrennte Netzwerke, aber nur einen Server haben, muss ich mich nun auch in Dinge wie Subnet-Directed Broadcasts einarbeiten.

Daher würde ich gerne auch genau verstehen, was die einzelnen Methoden (Broadcast, Netcast, Direkt) genau machen. Gibt es irgendwo eine genauere Beschreibung? Auf der WOL-Seite und in der im Download mitgelieferten Dokumentation bin ich leider nicht fündig geworden.

Nunja, eigentlich würde es mir reichen, wenn ich bestätigt bekommen würde, ob das stimmt, was ich mir selbst schon zusammengereimt habe:

- Broadcast sendet die Magic Packets einfach an die 255.255.255.255, wie bei http://de.wikipedia.org/wiki/Broadcast unter “Limited Broadcast” beschrieben, sehe ich das richtig?

- Netcast sendet einen “Directed Broadcast” wie bei http://de.wikipedia.org/wiki/Broadcast unter “Directed Broadcast” beschrieben, also an die aus Host-Adresse(n) und Subnetzmaske errechnete Broadcastaddresse des Netzwerkes des jeweiligen Hosts? Gerade bei diesem Punkt bräuchte ich etwas Aufklärung, da ich (anders als beim Broadcast) für den Begriff “Netcast” nichts brauchbares googlen kann. Aktuell gehe ich davon aus, dass der Begriff “Netcast” wie in WOL2 verwendet das gleiche bedeutet wie “Network Directed Broadcast” oder “(Subnet) Directed Broadcast”. Liege ich da falsch oder richtig?

- Nunja, bei “Direkt” gehe ich davon aus, dass das Magic-Packet einfach an die gespeicherte IP-Addresse des jeweiligen Hosts gesendet wird, was für mich eh nutzlos ist, da ich es nur im internen LAN verwende und ohnehin immer alle Rechner in den S5-Zustand runterfahre.

Vielen Dank und liebe Grüße!

P.S.: Als Freund kostenloser Software bin ich eigentlich immer dafür, dass Software prinzipiell nichts kostet, aber trotzdem die Möglichkeit besteht, dem Programmierer etwas zu spenden, falls man etwas Geld übrig hat. Herr Oette, also, wenn Sie auf Ihrer Seite einen Paypal-Spenden-Button anbringen würden, ich würde bestimmt draufklicken. :)

1 02 2014
Marko Oette

Hallo,

ihre Auslegung der drei Versandarten des Magic Packet ist korrekt. – Wenn Sie das Protokoll aktivieren, sehen Sie sogar an welche Adressen und über welche Schnittstellen das Paket gesendet wurde.
Der Direct-Cast ist in der Tat für WOL über das Internet gedacht.

Einen “Spenden-Button” gab es schon mal, der fristete aber ein recht gelangweiltes Dasein auf dieser Homepage. Beim Relaunch auf Word-Press war es nicht möglich, den Button mit zu nehmen, da er sich nicht in die Templates integrieren lässt.

Viele Grüße

12 02 2014
Lars T.

Hallo Merko,

ich habe mir dein Programm WOL2 heruntergeladen.
Es läuft nun auf einem Windows Server 2012, und meinem Computer, welcher mit Windows 7 läuft. Ich kann per “Neue Hosts suchen” auch jeweils den anderen Rechner sehen (auch bei manueller Suche).
Beide Rechner kann ich separat (offline) Neustarten/ Herunterfahren.
Wenn ich jetzt aber mit meinem Windows 7 Computer den Server Aufwecken/ Neustarten/ Herunterfahren will, geht das nicht.

Bei beiden Rechnern habe ich die WOL-Funktionen im BIOS freigeschalten und auch entsprechend im Geräte-Manager eingestellt, sowie die Programme in der Firewall freigegeben.

Kannst du mir da weiterhelfen?

7 03 2014
Marko Oette

Unter Windows 8 (gleiche Basis wie 2012) geht WOL auch nicht per Default. Ich kann Ihnen ad-hoc nicht sagen, wie Sie es an bekommen. Ich schlage vor, Sie googlen mal danach. Würde mich freuen, wenn Sie die Lösung hier dokumentieren könnten.

16 02 2014
RGam

I like WOL2 – BUT, I cannot get it to work over Internet (while I do have it working with other clients) -
For over internet, I like to use special port which the router then forwards over lan to port 9 – but I don’t see anywhere on WOL2 that can specify the port (if I put domain.name:6090 verify says invalid where domain.name verifies – the way I normally specify port with a domain name not working with this app?)
So, I temporarily set router to forward port 9 udp, but that doesn’t work. I verified I could wake using redirected port with WOL app on my phone over Internet (using Fusion WOL). And, I verified that I could WOL over the LAN using your app – so appears some problem with WOL2 to wake via internet if need to specify port for the packet to go out on. I will use Google Translate to try and put this in German also below.
Thank you very much! (and I don’t see anywhere to get your email address)

Ich mag WOL2 – ABER, ich kann nicht, dass es über das Internet zu arbeiten (während ich es zu tun haben, mit anderen Clients) –
Seit über Internet, wie ich zu speziellen Port zu verwenden, die der Router leitet dann über lan an Port 9 – aber ich weiß nicht überall siehe WOL2, die den Port angeben kann (wenn ich domain.name: 6090 überprüfen, sagt ungültige wo Domäne. Namen überprüft – so, wie ich normalerweise mit Port angeben ein Domain-Name nicht mit dieser App funktioniert)?
Also, ich vorübergehend Router an Port 9 udp weiterleiten, aber das funktioniert nicht. Ich überprüfte, konnte ich aufwachen mit umgeleiteten Anschluss mit WOL-App auf meinem Handy über Internet (mit Fusion WOL). Und verifiziert ich, dass ich über das LAN mit Ihrer App WOL – so scheint ein Problem mit WOL2, über Internet zu wecken, wenn Notwendigkeit, Port für das Paket aus gehen soll. Ich verwende Google Translate, um auch unterhalb versuchen und setzen Sie dieses in Deutsch.
Vielen Dank! (und ich sehe nicht, überall auf Ihre E-Mail-Adresse zu erhalten)

23 02 2014
Thecus N5550 - Seite 17

[…] bisher ohne jegliche Probleme. Nach ca. 1Min. habe ich dann vollen Systemzugriff. LG Andiber Link: WakeOnLan Tool 2 | Marko Oette's Blog […]

5 03 2014
Peter

Guten Tag!

Nachdem des öfteren nach der Möglichkeit gefragt wird, Wake On Lan als Service laufen zu lassen (was ja auch Sinn macht, wer lässt schon ständig einen Benutzer auf einem Server angemeldet), und der Programmierer (verständlicherweise) immer wieder darauf antwortet, dass das zu umständlich zu programmieren wäre, möchte ich meine Erfahrungen einfach mal hier mitteilen, denn der Programmierer muss hier gar nicht tätig werden, das Tool ist schon so perfekt, wie es eben ist, als Dienst kann man es mit ein paar wenigen Handgriffen trotzdem laufen lassen.

Es gibt ja (siehe Google) so einige Zusatzprogramme, mit denen man normale Anwendungen als Dienst laufen kann. Wahrscheinlich geht es mit jedem x-beliebigen Tool zum “Verwandeln” von Anwendungen in Dienste, ich verwende dieses hier erfolgreich:

http://www.pirmasoft.de/cms/freeware/runassvc

Funktioniert einwandfrei (bei mir auf einem Windows Server 2008R2), wenn man das Tool mal eingerichtet hat (funktioniert recht intuitiv), läuft WOL2 eben (fast) wie ein normaler Dienst (man sollte diesen auf Starttyp “automatisch” stellen), es gibt nur einiges zu beachten:

- bevor man den Dienst zum ersten Mal startet, sollte man das Programm als “normale” Anwendung gestartet und fertig eingerichtet haben. Dabei unbedingt die Einstellungen NICHT in der Registrierung speichern (denn dann sind die unter HKCU, und ohne angemeldeteten Benutzer ist der Teil der Registrierung wohl gar nicht in den Registrierungsbaum eingehängt, jedenfalls findet die als Dienst gestartete WOL2.exe dann nix und startet mit “leeren” Einstellungen), sondern in der WOL2.profile.xml (die wird standardmäßig im Installationsverzeichnis/Verzeichnis, in dem sich die WOL2.exe befindet angelegt, wenn man den Haken so gesetzt hat, dass Einstellungen in einer Datei und nicht in der Registrierung gespeichert werden). In der WOL2.profile.xml ist dann auch der Pfad zu der (vorher mit WOL2 als “normale Anwendung” angelegten Hosts-Datei hinterlegt, die der Dienst dann beim Start automatisch mitlädt (in meinem Fall D:\Install\WOL2\Domäne.xml).

- man hat ja zwei verschiedene Startarten für den neuen Dienst: Entweder unter einem Benutzernamen (erfordert dann die einmalige Eingabe des Passwortes), oder als Systemdienst. Wenn man (wie ich) WOL auch zum Herunterfahren nehmen will, muss es als Benutzer (in meinem Fall: DOMÄNE\Administrator) geschehen, da sich Arbeitsstationen nur von genehmighten Benutzern zum Remote Herunterfahren “zwingen” lassen. Der Systemdienst hat keinen Netzwerkzugriff, braucht ein Systemdienst Netzwerkzugriff, bedient er sich des Benutzers DOMÄNE\SERVERNAME$. Ich habe mal probiert, diesen “Benutzer” (ja eigentlich ein COMPUTER- und kein Benutzerkonto) in den Gruppenrichtlinien als zugelassenes Konto zum Remote herunterfahren einzutragen, aber so ein “Konto” aktzeptieren die Clients nicht, auch dann nicht, wennin den Gruppenrichtlinien eingetragen.
Das Hochfahren (aufwecken) hingegen funktioniert auch, wenn man den Dienst unter dem Systemkonto laufen lässt. Zur Beruhigung: Auch, wenn man den Dienst als Benutzer laufen lässt, heißt das nicht, dass der Benutzer interaktiv angemeldet sein muss, damit das funktioniert (er kann aber), dieser Dienst kann auch das einzige sein, was dann aktuell mit den Benutzer Credentials läuft).

- Noch eine gute Nachricht: Das als Dienst gestartete Programm kommt sich mit einer gleichzeitig gestarteten Instanz der Anwendung als “normale” Anwendung kaum in die Quere, auch wenn das Ding als Dienst läuft, kann ich mich trotzdem ganz normal an dem Server anmelden und WOL2 interaktiv starten (zum Beispiel um manuell Kommandos an die Rechner zu schicken, sie manuell früher als geplant runterzufahren usw.). Das einzige, was man machen sollte, ist, für die interaktive Anwendung die Speicherungsart der Einstellungen wieder auf “Registrierung” zurückzustellen, da die WOL2.profile.xml bereits von der als Dienst laufenden Anwendung blockiert wird, so dass die interaktive Anwendung beim Schließen vergeblich versucht, da reinzuschreiben. Das führt dann (warum auch immer) dazu, dass die interaktive Anwendung dann eine neue WOL2.profile.xml auf dem Desktop des angemeldeten Benutzers anlegt, und da will ich die nicht haben.

- Wenn man mit der interaktiven Anwendung Änderungen an der Hosts-Datei vorgenommen (und gespeichert) hat, muss man den Dienst einmalig neu starten, damit er die geänderte Datei mit den neuen Einstellungen einliest.

Und noch zuletzt: Wenn man den Speicherort / Namen der Hostdatei (oder meinetwegen auch der WOL2.profile.xml) aus irgendeinem Grund ändern möchte, muss man natürlich wieder die oben beschriebenen Schritte durchgehen, sonst findet der Dienst seine Einstellungen nicht mehr.

Ich hoffe, damit dem einen oder anderen hier ein wenig geholfen zu haben, die frohe Kunde lautet: WOL2 als Dienst: Ja, das geht!

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal bei Herrn Oette bedanken, your tool is a lifesaver!

Lg Peter

5 03 2014
Sven

Hallo, auch von mir ein dickes Lob für das Tool: sehr intuitiv zu bedienen und nicht überladen.

Was für mich das Tool noch besser machen würde ist, wenn man nicht bei jeden einzelnen Rechner den Zeitplan eingeben muss, sondern wenn man sich einen Zeitplan erstellt und diesem Dann die entsprechenden PC zuordnen kann. Das würde die Administration noch vereinfachen, da es bei mir unterschiedliche Einschaltzeiten gibt (manche PCs auch am WE, manche nur unter der Woche usw.), und es nicht nur 10 PCs sind. :)

Vielleicht wäre das ein Feature für das nächste Update. ;)

Danke & Gruß
Sven

7 03 2014
Marko Oette

Dafür gibt es doch Gruppen und Timer.

7 03 2014
Torsten

Hallo zusammen,

tolles Tool, benutze ich gerne. Habe derzeit die aktuellste Version im Einsatz, nur habe ich Probleme beim Import (Habe aus vorhandenem DHCP Server die Infos exportiert). Entweder es wird 0 importiert angezeigt oder das Tool meckert Fehler in den Zeilen an. Auch ein Export eines Testhosts, anschließendes Leeren der DB und wieder Import funktioniert nicht. Den Test habe ich auf Server 2003, 2008R2 sowie Win8 durchgeführt.
Was mache ich wohl falsch und wie muss die Importdatei formatiert sein?
Danke für die Info und Grüße
Torsten

7 03 2014
Marko Oette

Es liegt eine Beispieldatei bei…

1 04 2014
Dieter Kaul

Herzlichen Dank für dieses sehr schöne Tool. Wir haben damit allerdings ein kleines Problem mit der Funktion des Herunterfahrens, dass wir uns nicht erklären können. Wir haben eine Gruppe “Antivirus” gebildet und verwenden zum Herunterfahren den Befehl “wol2.exe -file kh.xml -shutdowngrp Antivirus -close”. Bei den Einstellungen haben wir “Timeout 0″ und “Aktion erzwingen” eingetragen. Der eingetragene Benutzeraccount hat auf allen PCs Admin-Rechte. Leider fährt dann nur ein Teil der PCs herunter. Eine Wiederholung des Befehls verbessert das Resultat nicht. Wenn wir dann unter gleichem Benutzeraccount den Befehl “shutdown /s /m \\Zielrechner /t 0″ geben, fahren alle Zielrechner ordnungsgemäß herunter.
Hätten Sie da vielleicht einen kleinen Tip für uns? Wir finden keine Fehler in der Log-Datei wol2.log

9 04 2014
Marko Oette

Evtl. werden die Befehle in zu schneller Reihenfolge gesendet…?
Im Log-File kann man erkennen, dass der Befehl korrekt für jeden einzelnen Host ausgeführt wird?

Haben Sie eine Batch-Datei mit den Shutdown Kommandos für die Einzelnen Rechner?

9 04 2014
Jochen

@Marko Oette:

Hallo! Hab dieses interessante Tool per Zufall gefunden, nicht schlecht.

Allerdings muss ich Torsten tlw. recht geben, den wenn man beim erstmaligen Tool-Start neue IP Deviceliste mit den default Standard-Settings exportiert, bekommt man ein CSV mit folgendem Header-Format:

{NAME} {IP} {MAC} {COMMENT} {SUBNETMASK} {GROUPS}

Man beachte die ‘{}’…

Das Bsp.-CSV hat aber folgendes Header-Format:

Host Name Comment IPv4 Address MAC Address Subnet Mask Groups Secure On Password DHCP Flag IPv6 Address

Also… alles OHNE ‘{}’, hm?

Erst wenn im Exportdialog beim default Format (Name, IP, …) die ‘{}’ entfernt werden, wird auch das CSV ohne ‘{}’ darin erstellt, kann auch später ohne Fehler wieder importiert werden, und ausserdem verbleibt das Default Exportformat nun ebenfalls ohne ‘{}’! (soweit ersichtlich werden 3 Zeilen-Einträge gespeichert… oder doch mehr?

Ich hoffe das die hier dargestellten Infos ausreichen, war grad nicht in Laune noch Screenshots zu erstellen und hochzuladen… ;)

Gruss

Jochen

9 04 2014
Marko Oette

Der Import muss immer das feste, vorgegebene Format haben. Die erste Zeile wird dabei ignoriert.
Der Export ist anhand der Platzhalter {≠} konfigurierbar.
Die Klammern weg zu lassen, hätte nur zur folge das gar nichts mehr geht…

Hier der Code für die Serialisierung über die Platzhalter:

public String SerializeCSV( String sFormat )
{
String s = sFormat;
s = s.Replace( “{NAME}”, GetName() );
s = s.Replace( “{IP}”, GetIpAddress() );
s = s.Replace( “{IPV6}”, GetIpV6Address());
s = s.Replace( “{MAC}”, GetMacAddress() );
s = s.Replace( “{COMMENT}”, GetDescription() );
s = s.Replace( “{SUBNETMASK}”, GetSubnetMask() );
s = s.Replace( “{GROUPS}”, GetGroups() );

return s;
}

9 04 2014
Jochen

@Marko:

Hallo…

Ja, du hast vollkommen recht! Ich hab dann noch etwas herumgebastelt an der ganzen Sache, und vllt. sollte man auch ein entsprechendes zugehöriges Host-File (*.xml) erstellen bzw. abspeichern! ^^; Dann funktioniert das alles so wie es sein soll, und man muss am CSV nix herumschrauben… –> man(n) sollte halt nicht immer vorschnell herumplappern! ;) Asche auf mein Haupt! ^^

Gruss

Jochen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 124 Followern an